16.09.11 09:42 Uhr
 211
 

Maddies Eltern: Nun suchen sie Hilfe im deutschen TV - Sie "geben nicht auf"

Kate und Gerry McCann, die Eltern der seit bereits vier Jahren spurlos verschwundenen Madeleine McCann, haben die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihrer Tochter immernoch nicht aufgegeben.

Nun suchen sie sogar Hilfe über das deutsche Fernsehen. Zuerst gaben sie private Details in der "Bild"-Zeitung preis, nun traten sie bei "Beckmann" in der ARD auf.

"Der Fall von Natascha Kampusch ist ein Beispiel, wie unglaublich die Szenarien sein können. Als Eltern kann man nicht aufgeben, bis man weiß, was passiert ist", sagten sie in der Sendung. Auch ein von den Beiden geschriebenes Buch Buch über Madeleine soll nun in Deutschland erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Verlust, Hilfe, Eltern, Entführung
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 12:00 Uhr von blade31
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
brauchen wir mal wieder Geld?

mal im Ernst suchen die noch nach ihrer Tochter oder wollen die einfach überall ihre Geschichte verkaufen...

[ nachträglich editiert von blade31 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?