16.09.11 06:31 Uhr
 1.089
 

Mann beschimpfte zwei Katzenbabys als "Scheiß-Viecher" und warf sie aus dem Auto

In Heek (Kreis Borken) hat sich eine unfassbare Tat abgespielt. Ein PKW-Fahrer hat zwei neugeborene Kätzchen aus den Auto geschmissen. Nach Angaben der Polizei hatte der skrupellose Mann die Tiere bei seiner Tat als "Scheiß-Viecher" bezeichnet.

Eines der Welpen wurde von einem nachfolgenden Auto überfahren. Kinder hatten die Tat mitbekommen und konnten das andere Katzenbaby vor den gleichen Schicksal bewahren.

"Das Tier ist unverletzt, eines der Kinder hat es bei sich aufgenommen", sagte ein Polizeisprecher. Die Kinder wollten den Autofahrer noch daran hindern seine Fahrt fortzusetzen und stellten sich ihm in den Weg. Doch dieser fuhr einfach um sie herum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Katze, Tierquälerei, Welpe
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 06:31 Uhr von angelina2011
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Da fehlen einem einfach die Worte. Hoffentlich wird das A...loch gefasst und bekommt eine saftige Strafe.
Kommentar ansehen
16.09.2011 07:28 Uhr von Noquest
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
.. und leider bekommt er dafür vermutlich (wenn überhaupt - falls erwischt) eine Geldstrafe, weil Tiere nach unseren deutschen Gesetzen als Sache angesehen werden und er wegen einer Sachbeschädigung verurteilt wird.
Bitte verbessert mich wenn ich nicht mehr auf dem Laufenden bin.
Als "Mitbewohner" von zwei lieben Katzenmädels kann ich so ein Verhalten nur aufs schärfste verurteilen und hoffe natürlich dass er gefasst und auch ordentlich bestraft wird!
Kommentar ansehen
16.09.2011 07:51 Uhr von medikus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Neugeborene? Es waren keine Neugeborene Katzen. Die Katzen waren schon behaart und hatten die Augen auf. Die Kinder haben sich nicht dem Verursacher in den Weg gestellt, sondern dafür sorge getragen das dem unversehrten Kätzchen nichts passiert......................................
Kommentar ansehen
16.09.2011 07:54 Uhr von medikus
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Noquest: Wie hast Du das geschafft Mitbewohner zu sein?
Meine Rasselbande hat mich versklavt...
Kommentar ansehen
16.09.2011 08:33 Uhr von Maoam2010
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das einzige Scheiß-Viech das im Auto war, ist der Katzenwerfer selber!
Kommentar ansehen
16.09.2011 08:34 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2011 09:22 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@T¡ppfehler: "Früher wurden die einfach mit der Schippe erschlagen. Das ging wenigstens schnell und schmerzfrei."

Oder im Brunnen ertränkt...ob das Erschlagen tatsächlich schmerzfrei ist, sei mal dahin gestellt. Aber "damals" gabs noch keine Kastrationsmöglichkeiten...
Natürlich muss man auf einem Bauernhof auch haushalten, aber das ging und geht auch anders.

"Es war sicher keine Absicht, dass Sie dann überfahren werden. "

Klar, auf einer Straße rechnet auch keiner damit, dass die überfahren werden...LOL
Kommentar ansehen
16.09.2011 09:30 Uhr von T¡ppfehler
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
überfahren: "Klar, auf einer Straße rechnet auch keiner damit, dass die überfahren werden ..."
Wieso sollte man?
Bei uns laufen die Katzen überall rum, auch auf der Straße.
Wer nicht will, dass seine Katze überfahren wird, muss sie zuhause wegschließen.
Dann freut sich auch der Nachbar.
Kommentar ansehen
16.09.2011 09:34 Uhr von Maedy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: wollte der Kerl keine Gebühr fürs Abgeben im Tierheim ausgeben.Auch wenn ich verstehe,wenn jemand keine Tiere mag,warum hat so jemand die Katzen dann im Auto und warum muss er sie raus werfen.Es gibt genügend andere tierfreundliche Möglichkeiten junge Katzen an Tierfreunde abzugeben.

[ nachträglich editiert von Maedy ]
Kommentar ansehen
16.09.2011 13:35 Uhr von sockpuppet
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@noquest: das stimmt SO nur bedingt. wer säugetiere absichtlich quält oder misshandelt, kann sich eine geldstrafe von bis zu 40.000 EUR einhandeln !

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?