15.09.11 16:40 Uhr
 1.560
 

Spitzenpolitiker fordern Überwachung des Internet-Blogs "Politically Incorrect"

Spitzenpolitiker fordern parteiübergreifend eine Beobachtung des Internetblogs "Politically Incorrect" (PI) durch den Verfassungsschutz wegen rassistischer und gewaltverherrlichender Äußerungen gegen Muslime. Das Bundesinnenministerium lehnt dies bisher jedoch ab.

Linksfraktionschef Gregor Gysi bezeichnete es als nicht hinnehmbar, dass Millionen Muslime wegen einiger Extremisten unter ihnen verunglimpft, diffamiert und beleidigt werden. Für die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth überschreitet PI "regelmäßig den Grenzbereich zur Verfassungsfeindlichkeit".

Der SPD-Innenpolitiker Sebastian Edathy hält die bisherige Auffassung des Bundesinnenministeriums, dass in dem Blog (noch) keine extremistischen Bestrebungen festzustellen seien, für "nicht mehr haltbar". PI selbst äußerte ob dieser Aussagen in der "Frankfurter Rundschau" wüste Beschimpfungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Überwachung, Verfassungsschutz, Blogger, Extremismus, Politicially Incorrect
Quelle: www.berlinonline.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 16:47 Uhr von Konstantin.G
 
+28 | -36
 
ANZEIGEN
Zitat: aus einer anderen Quelle:

http://www.aggromigrant.com/...

Seit 2004 gibt es nun diesen Blog, der am Anfang nur eine armselige George-W.-Bush-Fanpage war und zunehmend zu einem Hort von paranoiden Islamhassern mutierte. Heute werden in Blogrtikeln Muslime und Ausländer an den Pranger gestellt. Gezielt durch Lügen, an den Haaren herbeigezogenen Unterstellungen und ausgedachten Pseudoerfahrungsberichten werden vor allem Muslime als Gruppe verteufelt, aber auch Schwarze und andere Minderheiten, die nicht zum rosahäutigen christlich-abendländischem Kulturkreis gehören.

In den Kommentarspalten tummeln sich dann die anderen paranoiden Lemminge. Lange Zeit galt der Blog als islamkritische Webseite mit “rüdem Ton”. Doch seitdem einer aus ihren Reihen in Norwegen seinen Gedanken auch mal Taten folgen lassen hat, ist die Angst größer geworden. Nach einer kurzen Zeit in Schockstarre bemühten sie sich eilig von Breivik zu distanzieren. Zu ähnlich sind jedoch die Webseiten auf denen sich Breivik trollte und PI-News. Sie sind nicht mehr die “netten Herren, die islamkritisch sind”, sondern gelten als geistige Brandstifter.

Doch es tut sich was. Erste Spitzenpolitiker formieren sich gegen die intelligenzresistente Gemeinde um den Prediger Stefan Herre. Mal sehen was die Spackos tun werden, wenn die Schlinge sich weiter zuzieht. Sie machen wahrscheinlich das, was feige Ratten immer machen wenn Gefahr droht – abhauen und sich in ihr Loch verkriechen.


Da sage ich nur, wie wahr, wie wahr. Einige von dieser Fraktion treiben sich leider auch hier rum.
Erst gestern fiel mir ein Kommentar von einem User auf, der seine angeblichen Erfahrungsberichte in der Türkei gepostet hat um über die Türkei herzuziehen.



[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:17 Uhr von Odysseus999
 
+18 | -23
 
ANZEIGEN
Es wird auch langsam Zeit: das PI-News überwacht wird.
Andererseits spielt es den Aufwieglern in die Karten, auf diese Art und Weise Medienpräsenz zu erlangen.

Ich habe mir eine ganze Zeit lang die Berichte und Kommentare auf PI-News angesehen.

Tatsächlich lässt PI-News keine (Pseudo-)Gelegenheit aus, um Bashing gegen, ich zitiere, : "Gutmenschen" auszuüben.

Der Effekt dieser Internetpräsenz ist reine Provokation.
Mit regelmässig atmosphärischer Stimmungsmache soll eben genau die Atmosphäre erreicht werden, die eigentlich und im Grunde betrachtet, gar nicht vorhanden ist.

Es ist reine Propaganda zum Zwecke des self-fullfilling-Prophecy-Prinzips.

Wenn man das einmal erkannt hat, dann kann man auch darüber lachen. Es finden immer und überall die gleichen Arbeitsmethoden zur Meinungsmanipulation Anwendung.

Auch im Kommentarbereich bei shortnews findet gleiche Anwendung statt. Ja, überall, wo Leserkommentare zu finden sind, findet man diese Art der Manipulationsversuche.

Man muss eben immer nur folgendes wissen:
Dort hat jemand etwas geschrieben und behauptet, ob das nun tatsächlich so ist, bleibt dahingestellt.

@Helldriver
wenn Dir das so wichtig ist, dann recherchiere doch selbst ;)

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:17 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Was ich nicht verstehe, ist die Forderung nach Überwachung. Soetwas muss man nicht "fordern", man kann es einfach tun.
Schließlich ist der Blog ja jedermann frei zugänglich. Er kann also bereits jetzt auch von jedem "überwacht" werden.

Nichts desto trotz besteht immer noch ein Unterschied, ob die eigene Meinung frei geäußert wird, oder ob man Hass schürrt. Dabei ist es ganz egal, aus welcher politischen Richtung der Hass kommt - und gegen wen er sich richtet. (Gegen Ausländer, Homosexuelle, Juden oder was auch immer).
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:24 Uhr von Vandemar
 
+11 | -19
 
ANZEIGEN
Auf http://www.fr-online.de/...

Alternativ: http://alturl.com/...

... gibt es eine feine Auswahl aus dem Innenleben von "PI".

"Natürlich kann man Moslems integrieren - in den Hades! Atombomben auf Mekka, bitte genau zur Hadsch!"
oder
"Mir tut es überhaupt nicht leid um diese verschleierte Kopftuchschlampe. Und noch dazu ein Moslem im Bauch weniger!" (zum Mord an der schwangeren Ägypterin Marwa el-Sherbini)
belegen allerdings, dass es bei diesem Blog und seinen Nutzern einzig und allein um Islamkritik geht. Diese Kritik wird im Stil eines Gandhi vorgetragen, also absolut friedfertig.
^^
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:31 Uhr von Rechthaberei
 
+20 | -13
 
ANZEIGEN
Warte man einfach einen Anschlag von Islamisten: ab, mal sehen ob´s dann immer noch politisch korrekt ist, jede islamkritische Äußerung als Volksverhetzung zu brandmarken und so die Extremisten unter den moderaten Islamisten zu fördern. Derweil hilft Bildung:

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:33 Uhr von lina-i
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Was, wer und vor allem wie soll denn PI: überwacht werden? Was soll denn damit erreicht werden?

So lange, wie es TOR gibt, oder die Möglichkeit über "nicht deutsche" Proxies seine IP zu verschleiern, wird bei der Überwachung nichts rauskommen. Das ist auch der springende Punkt, den 95% der Politikerkaste nicht verstanden haben.

Von mir aus kann sich dort jeder über seine Gesinnung auslassen. Ich weiss, dass ich den Müll dort nicht ernst nehmen darf....
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:45 Uhr von Vandemar
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
"Sende mir doch bitte einen Beitrag, keinen Link zu Kommentare, der irgendwie strafrechtlich relevant oder irgendeine andere deiner Behauptungen belegt."

Die Webadresse "PI" dürfte dir geläufig sein, Links dorthin werde ich nicht setzen, weil ich dieser Religion nicht angehöre.
Form und Inhalt der dort verbreiteten "News" ist absolut auf dem Level der Lehren von Gandhi.

"Kommentare von Verrückten" also. Die in keinster Weise in Verbindung mit dem stehen, was dort inhaltlich so rüberkommt. Schrieb ich doch schon: reine, geradezu pazifistische Islamkritik und Aufklärung.

Sehen auch andere so:

http://www.berlinonline.de/...

[ nachträglich editiert von Vandemar ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:59 Uhr von Odysseus999
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@[h3lldr1v3r]: warum sollte er Dir etwas beweisen?
Beweis es Dir doch selbst ;)
Kommentar ansehen
15.09.2011 18:18 Uhr von Vandemar
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
"Ja genau so ist es.
Es findet eine eindeutige Abgrezung von Neo-Nazis und anderem rechten extremistischen Gedankengut statt"

Das sieht man ja besonders gut daran, wei kritisch man sich bei "PI" mit der "Pro-Bewegung" auseinandersetzt. Völlig zu Recht wird dort die an die Hilfsbereitschaft eines Jesus Christus erinnernde Aufnahme des früheren DVU- und NPD-Funktionärs Andreas Molau als Akt der Wiedereingliederung in die demokratische Gesellschaft gepriesen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 18:19 Uhr von sicness66
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
HAHA: Die Plus-Minus-Verteilung amüsiert mich.
Kommentar ansehen
15.09.2011 18:33 Uhr von Odysseus999
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
@[H3lldr1v3r]: Mach Dich nicht lächerlich.
Beweis Du mir erstmal, dass ich mich ins argumentative Abseits geschossen habe.

PI ist PopCornInternet.
so sollte man es auch betrachten.

Ein Sammelbecken für asoziales und dummes Pack.

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 19:04 Uhr von syndikatM
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
extremisten wie der gysi, die selbst mit ihrer partei unter beobachtung des verfassungsschutzes stehen, sollten mal ganz leise sein und am besten unser land verlassen, wenn sie es und seine menschen so sehr hassen. über die menschenfeindin roth, braucht man ja sowieso kein wort verliern, die ist allgemein eh schon unten durch und fern jeglicher realität.
Kommentar ansehen
15.09.2011 19:37 Uhr von ElChefo
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
Naja, nach all den Diffamierungen der letzten Tage in meine Richtung wird es wohl keiner glauben, aber...

...ich fände es gut, wenn PI überwacht werden würde.

Wäre ich der Betreiber des Blogs, ich würde mich sofort beim Verfassungsschutz melden und denen meine absolute Kooperation zusichern. Wenn die dann alles, was ich habe, durchforstet haben und festgestellt haben, das da nichts ist, mit dem man mich auf den justiziellen Scheiterhaufen schicken könnte, würde ich mich hinsetzen und mithilfe desselben Rechtsstaats jeden Einzelnen, der diese Überwachung mit ihren Einschnitten in meine Grundrechte gefordert hat, übersäen mit Klagen wegen Rufmords, Menschenrechtsverletzungen, Verstössen gegen das Grundgesetz, Mißbrauch ihres Amtsverhältnisses und so weiter... und zwar so lange und so hart, bis die guten Herren nicht mehr wissen, ob sie stehen, sitzen oder lieber liegen wollen.

Ansonsten, danke Helldriver für das Zitat im ersten Kommentar. Made my Day. Sowas bräuchte es mal öfter, gibt genug passende Gelegenheiten.

...Vandemar...

...was du da erwähnst über einige Kommentare auf PI, mag sein, das die relevant sein mögen. Aber wenn das zu einer Überwachung der ganzen Seite und ALLER User führen müsste, dann müsste man SN auch überwachen. Lies mal, was hier so einige User vom Stapel lassen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 19:40 Uhr von Registrator
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Als ob es nur PI gäbe. Akte Islam, Einzelfälle usw. Da gibt es x Seiten mir Auflistungen von Straftaten, die von Ausländern und Muslimen begangen wurden. Tolle Werbung. Mal im Ernst: Warum gibt es solche Seiten? Aus Spass? Es gibt also keine Probleme mit bestimmten Gruppen? Ursache - Wirkung.

Ohne Quelle (Erfahrungsberichte usw) machts kaum Sinn, aber die kann man auch ignorieren.

Ihr könnt ja auch eine der "Gegenseiten" besuchen:
"Tragödie" bei der Love-Parade
http://www.ahlu-sunnah.com/...

Da gibts genauso noch mehr Seiten.

oder die allseits bekannte Ahmadiyya - Gemeinde, die selbst verfolgt wird

http://www.ahmadiyya.de/...
Kommentar ansehen
15.09.2011 19:46 Uhr von Vandemar
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Den Vergleich SN/PI halte ich für etwas sehr an den Haaren herbeigezogen. Schließlich handelt es sich bei SN um eine "Sammelstelle" für Nachrichten zu wirklich jedem Thema, während bei PI eine seitens der Betreiber beabsichtigte, geförderte .... Grundrichtung vorliegt.

Mir ist bekannt, was hier teilweise vom Stapel gelassen wird. Aber auch da sehe ich einige Unterschiede. Von der bei "PI" quasi vorgegebenen Stoßrichtung (nicht: Intensität) der dort teilweise abgelassenen Kommentare mal ganz abgesehen, ist es bei SN nur eine Frage weniger Stunden (und nicht wie im Falle von "PI": Wochen ... wennn es denn überhaupt geschieht), bis absolut unterirdisches entsprechend editiert wird.
Die einen Betreiber scheint es eben mehr zu stören als die anderen....woran das wohl liegt.
Kommentar ansehen
15.09.2011 19:50 Uhr von cheetah181
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Registrator: NIemand bestreitet, dass es radikale Muslime und Straftaten von Migranten gibt.

Es ist aber noch ein Unterschied ob man diese beleuchtet oder ob man zusätzlich noch Lügen verbreitet und Neonazis ein Sammelbecken in den Kommentaren gibt, während kritische Kommentare gelöscht werden.

"Ihr könnt ja auch eine der "Gegenseiten" besuchen:
"Tragödie" bei der Love-Parade
http://www.ahlu-sunnah.com/"

Nein danke, die benehmen sich ja wie Eva Herman.
Kommentar ansehen
15.09.2011 19:55 Uhr von Vandemar
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@SweetyFürst du eBEN nicht.
Mal nicht gleich griesgraemig werden, schließlich bist du ein echter Superhecht.

[ nachträglich editiert von Vandemar ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 19:56 Uhr von ElChefo
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Vandemar: Die Schnittstelle, wo der Vergleich wieder treffend wird, ist a) die Quote der editierten Posts. Viele Meldungen laufen absolut ins Leere.
b) ...wird dieser Vergleich auch wieder treffend, wenn es wieder mal eine "Themenwoche" gibt. Meistens beginnt es mit einer Meldung, die langatmig diskuttiert wird (>120 Posts etwa) und in der Sperrung des ein oder anderen Users mündet (...elh, Redaktion, tech9, midnight, etc...)
...dann taucht irgendein "Neuer" auf und es wird mit vielen "neuen" News die Marschrichtung der nächsten Debatten festgelegt. Du wirst schon zugeben müssen, das einige hier sehr gerne die Auswahl der nächsten eingelieferten News am Duktus ihrer Argumentation festmachen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:05 Uhr von Vandemar
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Ja, das mit den "Themenwochen" ist wohl soweit zutreffend.
Ob es nun "neue" BirOsmanliTRs oder reanimierte User des SN-Jahrgangs 2000/2001 sind, macht da, was die penetrante Art des Auftretens angeht, keinen Unterschied.

Allerdings wäre es mir neu, dass hier bei SN seitens der Administration das "Thema" vorgegeben wird (von irgendwelchen "schreib die kurioseste News"-Wettbewerben mal abgesehen), und da ist dann wieder der Unterschied.
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:07 Uhr von Vandemar
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@SweetyFürst: Habe ich den Grundkern des "PI"-Nachrichteninhalts irgendwo bezweifelt?
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:19 Uhr von Vandemar
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Da du dich auf meinen Kommentar beziehst, aber den verkehrten Adressaten wähltest, hier trotzdem eine Antwort:

"Und was genau ändert das am Wahrheitsgehalt der Beiträge?"

.. liest sich gar nicht wie die Unterstellung, ich würde das tun. Nein, gar nicht.

Aber schön, dass ich wieder einen längst verlorengegangenen User aus der langjährigen SN-Abstinenz erwecken konnte. Rein zufällig natürlich....
^^
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:21 Uhr von Vandemar
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@SweetyFürst: Von mir ein Minus, meine Ablehnung der Scharia dürfte dir ja aus meinen Diskussionen mit dem User "Siel" bekannt sein.

Was das allerdings mit dem Thread bzw. der News zu tun haben soll, ist mir schleierhaft.
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:29 Uhr von Vandemar
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@SweetyFürst: Für "politisch nicht ganz korrekte" News und entsprechende (gewünschte) Kommentare gibt es dann eben "PI".
^^

[ nachträglich editiert von Vandemar ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:36 Uhr von Vandemar
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@SweetyFürst: News-ID 898894 zum Beispiel.

"Nun vereinfacht ausgedrückt, wer Islamkritik ablehnt, befürwortet am Ende, bewusst oder unbewusst, die Scharia."

Und wer die Todesstrafe für die Straftat XY ablehnt, befürwortet dann wohl auch die Straftat XY.
Islamkritik ist wichtig und richtig. Nur geht das, was bei "PI" so geschieht, nicht nur IMO weit über das hinaus.
Wolfgang Benz hat das zur Abwechslung mal halbwegs brauchbar ausgeführt:
http://www.berlinonline.de/...

[ nachträglich editiert von Vandemar ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:37 Uhr von cheetah181
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
lordkandy: "Nun vereinfacht ausgedrückt, wer Islamkritik ablehnt, befürwortet am Ende, bewusst oder unbewusst, die Scharia."

Und wer Christentum-Kritik ablehnt will einen Gottesstaat, wer nicht mit Bush nach Afghanistan wollte war für die Terroristen usw.

Bitte mehr dieser überragenden Logik.

Dass du ein Ablehnen von Islamkritik mit der Ablehnung von PI gleichsetzt ist übrigens ein anderes Strohmannargument.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?