15.09.11 13:56 Uhr
 432
 

Facebook: Verhalten der User wird unter die Lupe genommen

Eine Studie, die in den USA gemacht wurde, befragte 1.491 Menschen nach ihren Facebook-Gewohnheiten. Im Fokus stand, wie sich Fans von Markenprofilen im sozialen Netz verhalten. Mehr als die Hälfte der Nutzer unter 35 Jahren sehen Facebook als bevorzugte Möglichkeit, mit Marken zu interagieren.

78 Prozent der User "gefällt" das Profil von bis zu zehn Marken. Weitere 58 Prozent haben schon ein Produkt der Marke erworben, 57 Prozent hoffen auf Sonderangebote und 41 Prozent wollen öffentlichen zeigen, dass sie Fan der Marke sind.

77 Prozent der Fans von Marken schreiben keine Kommentare, allerdings verweisen über die Hälfte der Nutzer ihre Freunde auf die Seiten. Auch gaben über 50 Prozent der Nutzer an, dass die Wahrscheinlichkeit steige, dass sie ein entsprechendes Produkt der Marke kaufen würden, sobald sie Fan seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Umfrage, Marke, Profil
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 14:55 Uhr von mr_shneeply
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
und es besteht eine 98% ige Wahrscheinlichkeit daß Facebook irgendwann genau so plötzlich wieder von der Bildfläche verschwindet wie es damals erschienen ist.
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:02 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht´s gegen so ein ideales Überwachungsportal wo sich auch noch jeder freiwillig überwachen lassen kann! :)

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?