15.09.11 13:31 Uhr
 189
 

Coburg: Büchertausch mal anders

Ein neuer öffentlicher Bücherschrank kommt nach Coburg. Sein Stellplatz ist auf dem Theaterplatz an der Ecke des Landestheaters. Dort sollte eigentlich ein Kiosk gebaut werden, doch dieser konnte nicht verwirklicht werden.

So setzte sich der Runde Tisch Jugend von Coburg zusammen und entschied sich für einen offenen Bücherschrank. Die Idee des offenen, für jedermann benutzbaren Bücherschrankes ist nicht neu. Erste Bücherschränke entstanden in den 90iger Jahren. Sie sollen Menschen zum Lesen animieren.

Aus diesen frei zugänglichen Schränken kann jeder ein Buch herausnehmen oder einstellen. So gibt es immer wieder neue Schmöker zu entdecken. Eine ähnliche Initiative ist das Bookcrossing. Es ist eine internationale Bewegung zur freien und weltweiten Weitergabe von Büchern.


WebReporter: wuwuland
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Tausch, Schrank, Coburg
Quelle: www.np-coburg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 13:31 Uhr von wuwuland
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Idee ist alt, aber trotzdem genial.
Ich habe selbst schon solche Schatzkisten durchstöbert und einige tolle Bücher gefunden und getauscht.
Es ist eine gute Sache, die weiter bekannt gemacht werden sollte und weitere Nachahmer finden sollte.
Kommentar ansehen
07.11.2011 04:15 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und gegen welches Gesetz verstösst man da? Kann doch nicht sein, dass es heute noch irgend etwas gibt, das legal ist, das ist ja fast wie Filesharing :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?