15.09.11 12:21 Uhr
 298
 

IAA 2011: Maserati zeigt Premium-SUV Kubang

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den berühmten Dächern: Maserati will einen Edel-SUV bauen. Auf der IAA haben die Italiener nun tatsächlich einen solchen enthüllt - den Maserati Kubang.

Aber: Schon 2003 in Detroit präsentierte Maserati unter gleichen Namen eine entsprechende SUV-Studie, wirklich neu ist die Idee also nicht.

Mit Partner Jeep - durch Chrysler nun zum Fiat-Konzern gehörend - dürften sich für Maserati allerdings interessante Synergien ergeben, die sicher in den Maserati Kubang einfließen. Daten und Preise zum Kubang sind bis nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, SUV, IAA, Maserati, Premium
Quelle: www.auto-und-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 12:21 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin jetzt aller andere als der große SUV-Fan, aber der Kubang macht schon richtig arg was her. Bin nur gespannt, wann der Italiener in den Handel kommt und vor allem, was der Kubang - irgendwann einmal - kosten wird. Hoffe, die Bilder sind bei SN angekommen...
Kommentar ansehen
15.09.2011 13:14 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und noch eine fahrende Schrankwand: Panzerfahren bleibt schwer in Mode......
Kommentar ansehen
15.09.2011 14:55 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht: so ganz unrecht und eigentlich meine Meinung. Trotzdem mach der Maserati Kubang optisch schon was her...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?