15.09.11 11:53 Uhr
 341
 

Belgien: Nach 459 Tagen ohne Regierung, deutet sich nun eine Einigung an

Belgien ist seit 459 Tagen regierungslos, doch nun scheint sich auf einmal ein Kompromiss abzuzeichnen. Es sei eine "erste, entscheidende Etappe erreicht", so Verhandlungsführer Elio Di Rupo von den Sozialdemokraten.

Die komplett zerstrittenen Parteien haben offenbar auf Druck des geschäftsführenden Premierminister Yves Leterme zu einer Einigung gefunden.

In ersten Details von den Verhandlungen wurde mitgeteilt, dass Brüssel demnächst vom Umland getrennt werden soll. Der Streit ging darum, wer die gemeinsame Hauptstadt der Flamen und Belgier finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Streit, Parlament, Belgien, Einigung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 12:16 Uhr von Freggle82
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint keinen gestört oder aufgefallen zu sein. Sollte man daher vielleicht regierungslos lassen. Das dadurch einzusparende Geld kann vmtl. die Hauptstadt finanzieren.
Kommentar ansehen
15.09.2011 12:37 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Flamen sind keine Belgier? "Der Streit ging darum, wer die gemeinsame Hauptstadt der Flamen und Belgier finanziert." (letzter Satz der News um 12:30)

Sollte wohl heissen, wer die Hauptstadt der Flamen und Wallonen finanziert. Denn beide Gruppen sind Belgier...
Kommentar ansehen
15.09.2011 22:29 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauladen: Der erste Schritt zu was?
Der Aufspaltung Belgiens?
Kommentar ansehen
16.09.2011 23:17 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
459 Tage in denen kein Politiker Mist bauen konnte!
Das ist mehr, als die Belgier erwarten konnten.

Nein, wirklich: In dieser Zeit ist in nahezu allen anderen Ländern Europas nur Scheiße passiert.
Das beweist mal wieder Eines: Liebe Politiker, macht bitte garnix, dann mach Ihr wenigstens nichts kaputt!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?