15.09.11 10:54 Uhr
 3.800
 

Multiple Sklerose: Cannabis-Mundspray Sativex nicht problemlos beziehbar

Das Cannabis-Mundpray Sativex ist in Deutschland zugelassen, kann jedoch aufgrund der besondere Anforderungen an Lagerung und Sicherheit nur von wenigen Pharma-Großhändlern geliefert werden.

Sativex ist das erste Betäubungsmittel (BTM), das gekühlt werden muss. Betäubingsmittel müssen unter ganz speziellen Sicherheitsvorschriften gelagert werden und in Räumen, die diese Vorschriften erfüllen, sind nur selten Kühlschränke vorgesehen.

Bereits im Juli diesen Jahres hat GW Pharmaceutical die Zulassung für Sativex in Deutschland zur Behandlung von Multipler Sklerose Spastiken erhalten. Auch nach drei Monaten ist es für viele Apotheker nur direkt vom Hersteller beziehbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LopsterRobster
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Cannabis, Apotheke, Spray, Multiple Sklerose
Quelle: www.zks-ms.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 10:54 Uhr von LopsterRobster
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Schon krass, dass viele Pharma-Großhändler die Umrüstungskosten scheuen weil es "nur" 120.00 potentielle Patienten in Deutschland gibt. Aber wenigstens ist Cannabis jetzt überhaupt mal für medizinische Zwecke zugelassen worden!
Kommentar ansehen
15.09.2011 11:01 Uhr von U.R.Wankers
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
*pffft - pffft*: hihihi...XD
Kommentar ansehen
15.09.2011 12:48 Uhr von Ali Bi
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Novocain und Heroin dürfen sicher daneben im Billy-Regal liegen....!

aber das bööööse THC is so gefährlich und muss im Tresor aufbewahrt werden.
Kommentar ansehen
15.09.2011 13:10 Uhr von Ne-La-Ru
 
+8 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 14:41 Uhr von Elementhees
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Mr. Wanker: You made my day!!!!
Kommentar ansehen
15.09.2011 15:22 Uhr von mainville
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
finde es super das man THC haltige "heilungsprodukte"
hinter schloss und riegel lagert
nicht auszu denken was passieren kann wenn es nicht so wäre ;)
der einzigste grund warum es hinter schloss und riegel muss ist der das es künstlich hergestellt ist.

und wie soll das laufen bekommt der patient sein sativex nicht beim apotheker wird er freundlich drauf hingewiesen
das es auch die natürliche form gibt für 10€ das g beim dealer des vertrauens
ich liebe dieses land
Kommentar ansehen
15.09.2011 15:36 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@Ne-la-ru: Jap ganz gefährlich. Die Leute in meinem Umfeld sterben nur so weg vom Kiffen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 15:43 Uhr von brOuBLeOne
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Ne-La-Ru: ganz gefährliche droge is cannabis.. jaaaa... na wenigstens ist die weniger schlimme droge alkohol erlaubt... an alkohol sterben ja nur paar tausende jährlich...an kiffen: bis dato keiner.
fazit:

danke für nichts
Kommentar ansehen
15.09.2011 16:43 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch gut wenn Kranken geholfen werden kann: Allerdings glaube ich kaum, dass man darauf hoffen kann, dass Cannabis in nächster Zeit legalisiert wird. Natürlich kann Cannabis, genauso wie Alkohol, auch gemütlich in Geselschaft oder alleine genossen werden um die Stimmung aufzulockern oder zu entspannen. Aber solange hier Assis rumlaufen, die sich mit 15 wochentags schon mittags mit Vodka ins Komma saufen, werden die Politiker wohl kaum ein weiteres Rauschmittel legaliesieren, sei es noch so ungefährlich. Solche Leute zeigen einfach, dass es Teile der Geselschaft gibt, die zu blöd sind mit Alkohol oder ähnlichen verantwortungsbewusst umzugehen, und rechtfertigen damit leider immer mehr Verbote und Beschränkungen...
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:35 Uhr von Supressor
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Ne-La-Ru: THC ist keine gefährliche Droge. Und dein Beispiel mit der Legalisierung von Morphin ist lächerlich, zu weit ausgeholt und wirkt mehr als argumentationslos. Morphin ist eine gefährliche Droge, weil sie sowohl geistig- als auch körperlich sehr schädlich ist. Bei THC ist dem nicht so. Zumindest nicht in solch einem hohem Maße. Das einzige, was THC bewirkt, sind individuelle negative Verstärkungen von Symptomen, die schon von vornerein vorhanden sind. Und selbst dies sind Ausnahmefälle. Also quatsch hier nicht solch einen Stuss.
Kommentar ansehen
15.09.2011 20:08 Uhr von cav3man
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
THC ist eine gefährliche Droge: Natürlich ist THC eine gefährliche Droge, genauso wie Alkohol, Nicotin und Koffein.
Man sollte das auch nicht schönreden, aber das ist dennoch kein Grund so mit diesem Stoff umzugehen.
Es sollte verhältnismäßig sein und nicht willkürlich.

Desweiteren finde ich diese Cannabis Medikamente total zum kotzen. Da wird Hanf gezüchtet mit 0,x % THC um dann das THC superteuer daraus zu extrahieren und Medikamente anzubieten die viele hundert Euro kosten und sich kein Mensch leisten kann, oder die Krankenkassen damit zu überfordern.

Ich hätte nie gedacht das ich das mal sage... aber irgendwie beneide ich in der Hinsicht die USA...
Kommentar ansehen
16.09.2011 00:09 Uhr von svizzy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
heutzutage: ist das gras was man auf der straße bekommt zu ~96% gestreckt. die meisten leute wissen noch nichtmal mehr wie richtiges ungestrecktes gras schmeckt. egal wo ich hingehe, wenn dort ein joint im umlauf ist dann mit gestrecktem. hoffe alle patienten bekommen ihr medikamment obwohl es eigentlich eine schande ist, dass die politik für die pharma industrie wie immer den handlanger spielt. btw. die krankenversicherungs pflicht gibt es nur um unser b.i.p aufzubessern und leute in harz4 zu zwingen aber das ist ein anderes thema.(bin vom letzterem aber nicht betroffen)
Kommentar ansehen
16.09.2011 10:06 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@cav3man: was genau soll an thc gefährlich sein?
außer der prohibition gibt es keine ernste gefahr.
bei psychischen störungen wirkt es schlimmstenfalls als katalysator. nicht als auslöser.

@svizzy
wo kaufst du dein gras denn? normalerweise kennt man seine verkäufer ja irgendwie irgendwoher und die sind eher an bestands- als an neukunden interessiert. und beschiss erhält nicht gerade die freundschaft...
Kommentar ansehen
16.09.2011 13:12 Uhr von freax
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ne-la-ru: >Ich kann diese Kifferkommentare nicht mehr lesen. THC ist
>eine gefährliche Droge.

Falsch, THC ist weit weniger gefährlich als der legale Alkohol, dies beweißt so ziemlich jede Studie.

Hausaufgabe: suche und poste eine Statistik zu Cannabistoten

>aber vermeide solche unqualifizierten Kommentare

Glashaus <-> Steine

>Her mit dem Minus

Du bettelst ja geradezu darum, deshalb -> Wunsch entsprochen
Kommentar ansehen
19.09.2011 23:03 Uhr von cav3man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Versteh mich nicht falsch... ich will damit nicht sagen das THC super gefährlich ist und man es daher nicht nehmen sollte.

THC birgt Gefahren, so wie viele viele viele andere Substanzen auch und man sollte soetwas nicht unter den Tisch kehren.
Gerade bei (ich sag mal Plump) THC-Gegnern trifft man immer sofort auf taube Ohren wenn man darauf beharrt THC ist total ungefährlich.
Manche Leute müssen deshalb ja z.B. auch in Behandlung weil die phsychische Sucht so stark geworden ist. Klar ist das kein Vergleich mit den zehntausenden Alkoholtoten jedes Jahr.

Meine Hauptaussage bleibt also, dass die momentane Drogenpolitik einfach nur willkür ist...
Kommentar ansehen
20.09.2011 12:58 Uhr von freax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cav3man: Du hast vollkommen Recht, THC ist natürlich auch nicht 100%ig ungefährlich, das ist aber auch der Cheeseburger nicht. Natürlich gibt es Menschen, bei denen durch Cannabis Psychosen ausgelöst werden, diese Zahl ist aber so gering, dass man es gegenüber den negativen gesundheitlichen und auch psychischen Folgen des Alkohols komplett vernachlässigen kann. All das ist kein Grund für ein Verbot, im Gegenteil.
Wenn THC legal wäre, gäbe es ganz andere Möglichkeiten der Forschung, der Aufklärung, der Beratung etc. Dann könnte man auch die positiven Effekte viel besser nutzen. Allerdings befürchte ich, dass genau das einfach nicht gewollt ist.
Kommentar ansehen
20.09.2011 14:46 Uhr von cav3man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
freax: Wie gesagt genau das will ich damit ausdrücken das die Drogenpolitik willkür ist.
Es kann nicht sein das ein Stoff wie Alkohol legal ist und gleichzeitig ein Stoff wie THC illegal.

http://hanfverband.de/...
Da gibbet schöne Stellungnahmen von allen Parteien zum Thema entkriminalisierung.
Sehr schön in diesem Zusammenhang sind die Antworten der CDU/CSU und FDP die irgendwie total am Thema vorbeischeppern und irgendwie den Eindruck vermitteln als hätten sie keine Ahnung =D
Kommentar ansehen
21.09.2011 14:24 Uhr von freax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cav3man: Bin mir nicht sicher, ob die keine Ahnung haben. Ich denke fast eher, die wollen keine haben. Da geht es ja auch nicht darum, eine sachlich richtige Entscheidung zu treffen, sondern etwas unter Kontrolle zu halten, was nicht kontrollierbar ist.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?