15.09.11 10:19 Uhr
 877
 

Neuseeland: Penis-Kunst auf der Straße sorgt für Sturm der Entrüstung

Die Skulptur mit dem Titel "Haka Peep Show", die im Zentrum der neuseeländischen Stadt Dunedin aufgestellt wurde, sorgt derzeit für viel Aufregung sowie unter den normalen Bürgern, als auch auf der politischen Ebene.

Die fünf Meter hohe Skulptur wurde anlässlich des Rugby World Cups aufgebaut: durch die Luken können Rugby-Fans die Aufnahmen des Ritualtanzes "Haka"sehen.

Die Form der Skulptur ist eigentlich an die Form des Rexona-Deos angelehnt (der Konzern gehört zu den Sponsoren der Veranstaltung). Die Künstlerin Rachael Rakena versicherte der Presse gegenüber, dass sie über die Form der Skulptur "lang und hart nachgedacht hat".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Straße, Penis, Neuseeland, Sturm, Rugby
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 12:56 Uhr von AnotherHater
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
OMG!! OMGOMG OMGOMGOMGOGMOM AOGMOGMOGMGOMOMGOGMOGM OGMOGMGO MGOMGOGMOGMOGMOGMOGMOGMOGMO MGOGMGOMAosdamsd wääääääääääääähh!

Ups.. das kann schomal passieren, wenn ich so einen Blödsinn lese. Tur mir echt leid! :)

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
16.09.2011 08:52 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sturm der entrüstung? ich KOTZE gleich... wie kann man sich heutzutage SO anpieseln...? o_O meine Fresse...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?