15.09.11 09:36 Uhr
 372
 

Papstbesuch: Kampfjets, Scharfschützen, Spürhunde

In einer Woche ist der Besuch von Papst Benedikt XVI. in Berlin. Es gilt die höchste Sicherheitsstufe. Am kommenden Donnerstag um 10:30 Uhr landet die Maschine von Benedikt XVI., begleitet von Kampfjets.

Rund um das Brandenburger Tor ist das volle Programm geboten. Polizisten, Spürhunde und Scharfschützen sichern das Gelände rund um die Nuntiatur am Südstern, die Schlafstätte des Papstes. Es wurden mehrsprachige Flyer verteilt, dass alle Fenster zwischen 17:00 und 21:00 Uhr geschlossen bleiben müssen.

Eine Demonstration des Lesben- und Schwulenverband am Brandenburger Tor mit ca. 10.000 Teilnehmern wurde nicht genehmigt. Begründung: Der Standort ist angesichts "des überragenden Schutzbedürfnisses des Papstes" nicht geeignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ypsilon9999
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schutz, Demonstration, Benedikt XVI., Papstbesuch
Quelle: www.pnn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 10:44 Uhr von atrocity
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Fenster geschlossen halten... is klar, wenn ich da wohnen würde könnten die mich mal. Wenn ich Lüften muss muss ich lüften.
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:49 Uhr von supermeier
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine sinnlose Geldverschwendung: Und wegen solch einem Subjekt werden wieder einmal Menschen in ihrer Freiheit beschränkt. (Fenster geschlossen halten, Demonstrationsverbot usw.)
Kommentar ansehen
15.09.2011 11:18 Uhr von holaa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oh mann: was ein aufstand wegen dem "ich bin ja was besseres"
so werden die steuergelder verschleudert, wegen so einem hirni...sorry
Kommentar ansehen
15.09.2011 11:19 Uhr von Ypsilon9999
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird sogar mit "Unannehmlichkeiten" gedroht wenn man der Aufforderung, die Fenster geschlossen zu halten, nicht nachkommt.
Kommentar ansehen
15.09.2011 11:45 Uhr von EvilMoe523
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Na ich hoffe mal das möglichst ALLE ihre Fenster allein deswegen schon geöffnet lassen. Was wollen die dann schon tun ;)

Soweit kommts noch, dass man wegen dem Oberhaupt der größten Verbrecherorganisation der Welt noch privat Einschränkungen vornehmen soll :)
Kommentar ansehen
15.09.2011 11:49 Uhr von skullx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wow, der Papst scheint ja sehr gefährlich zu sein, wenn schon Kampfjets gegen ihn eingesetzt werden.

Wenn das nur so wäre..
Kommentar ansehen
15.09.2011 18:44 Uhr von maki
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Haben Sie was gegen den Papst?": "Nööööö...."
.
*Denkpause*
.
"Aber ich weiss, wo ich was kriegen könnte. :-DDD"
Kommentar ansehen
16.09.2011 06:33 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ihr seid alle keine gutmenschen, ddenn der papst respektive die katholische kirche finanziert doch die ganze reise.

ironie off.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?