15.09.11 06:27 Uhr
 1.164
 

Kritik aus Israel vor der UN-Versammlung: Palästina bricht Osloer Verträge

Nächste Woche wird Palästina voraussichtlich einen Antrag bei der UN einreichen, sie als eigenständigen Staat anzuerkennen. Während der israelische Ministerpräsident Netanjahu und der Außenminister Liebermann gegen die Initiative werben, findet der Regierungssprecher andere Worte.

Für Mark Regev stellt dieser Antrag einen direkten Bruch der Oslo-Verträge dar, bei dem sich durch Unterschrift auch die Palästinenser verpflichteten, ungeklärte Themen in direkten Verhandlungen mit Israel zu besprechen und zu klären. Es liege nun eine Pflichtverletzung vor.

Im Gegenzug droht nun auch Israel mit der kompletten Aufkündigung der Verträge und geht noch einen Schritt weiter. Minister Landau kündigte an, Israel werde Siedlungsblöcke im Westjordanland annektieren, sollten die Palästinenser vor der UN die Eigenständigkeit einfordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Kritik, UN, Palästina, Versammlung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 06:27 Uhr von FrankaFra
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
Schwierig, schwierig, was da unten so los ist. Ich möchte mich da eigentlich nicht entscheiden, aber man könnte beide Seiten verstehen.

Einerseits sind die Katjuscha-Raketen und andere Attentate auf die israelische Bevölkerung völlig verwerflich, andererseits ist der Doku-Film "Der Checkpoint" (frei auf youtube zu sehen) und die dortigen Zustände auch nicht gänzlich unwahr.

Ich jedenfalls bin sehr gespannt, tun kann man eh nicht viel... außer sich in Foren gegenseitig an die Gurgel gehen. :P
Kommentar ansehen
15.09.2011 06:47 Uhr von RickJames
 
+49 | -11
 
ANZEIGEN
selten so gelacht: Israel bricht selbst die Osloer Verträge und das seit Jahren...
Ein Beispiel dafür ist der freie Transfer von Menschen und Gütern zwischen dem Gazastreifen und der westbank, den man den Palästinänsern zugesichert hat.
Kommentar ansehen
15.09.2011 07:07 Uhr von MetatronTheAugur
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Soso wer selbst mehrfach UN-Resolutionen und die Osloer Verträge gebrochen hat, echauffiert sich nun darüber, dass das Volk, deren Heimat sie sich damals unter den Nagel gerissen haben - und durch den Siedlungsbau auch heute noch tun- doch tatsächlich immer noch darauf beharrt, aus dem letzten Restchen Land, welches ihnen geblieben ist, einen eigenständigen Staat errichten zu dürfen?
Kommentar ansehen
15.09.2011 07:25 Uhr von JesusSchmidt
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
wie kann ein angeblich nicht existierender staat irgendwelche verträge brechen? kiffen die israelis?
Kommentar ansehen
15.09.2011 07:33 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Jesus: Es müsste heissen "die Palästinenser brechen...".

Eher habe ich wohl gekifft, da ich die Überschrift verfasst habe. Jedoch ist hier nicht das Land Palästina gemeint, sondern eher die politische Richtung... einerseits Israel, andererseits die Gesamtmeinung der Palästinenser, die den Staat wollen... kurz: Palästina.
Hätte ich nur "Palästinenser" geschrieben, hätte man einwenden können, es seien ja nur bestimmte Teile, die vor die UN treten wollen.. das wird nun hierdurch deutlich, welche Leute gemeint sind.

War mein Fehler, aber wie mans eben macht ... :)

Entschuldige Jesus.

"Oh Gott, hier steht, dass Jesus morgen kommt!"
"Ach watt, das ist nur Jesùs, der Poolboy!"
(KoQ :-) )

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 08:33 Uhr von Serverhorst32
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
wenn also Palästina: einen eigenen Staat in ihrem eigenen Gebiet möchte, dann droht Israel damit den Palästinenern NOCH MEHR Land zu stehlen als es ohne schon tut.

Interessant ... wo bleiben die Kampfbomber von Sarkozy?
Kommentar ansehen
15.09.2011 08:50 Uhr von usambara
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
11 Minuten später nach dem die Juden 1948 den Staat Israel ausgerufen hatten, folgte die Anerkennung durch die USA.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:12 Uhr von U.R.Wankers
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
lächerlich: die israelische Regierung verletzt doch selbst ununterbrochen die Verträge durch den illegalen Bau von neuen Siedlungen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:16 Uhr von Omega-Red
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
IMO sollte die UN: da Mal ein paar Bomber aus Libyen abziehen und in Israel Ordnung schaffen. Was die Besatzungsmacht da ständig mit den Palästinensern abzieht... *kopfschüttel* Wenn es mit Israel nicht klappt, muss man halt ohne sie Tatsachen schaffen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:21 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:30 Uhr von Mankind3
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Warum macht Israel so einen Aufstand wenn es um die schaffung eines eigenen Staates für die Palästinenser geht?

Ein stabiler gut versorgter Staat Palästina wäre mit sicherheit besser für alle dort unten, denn gerade die Zustände in den gebieten treibt die Bewohner doch in die Arme der Hamas.

Oder ist es einfach nur die Angst das sie alle illegal besetzten Gebiete räumen müssten wenn es doch tatsächlich zu einem eigenen Staat kommen würde?

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:32 Uhr von Jaegg
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
lonezealol: du findest das alles rechtens, was israel abzieht, ne?

lustig, dass gerade du sofort wieder judenhass unterstellst.

schonmal ins auge gefasst, dass israel nunmal alles in seiner macht stehende unternimmt, um sich selbst zum hassobjekt zu machen? ich kenne keinen rücksichtsloseren staat. gerade israelis sollten wissen, wie es ist, ausgegrenzt und untedrückt zu werden. sie sollten gegen solche machenschaften angehen und sie nicht selber betreiben. mal davon abgesehen, dass die hamas und co. keine friedlichen nachbarn sind:
wenn man dich und dein haus umstellt und tag für tag ein zimmer mehr besetzt, wirst du auch irgendwann keine andere wahl mehr haben, als in die offensive zu gehen!
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:39 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:46 Uhr von LoneZealot
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:49 Uhr von Omega-Red
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
LoneZealot: "Holocaust 2.0? Welche Städte sollten in Israel denn Deiner Ansicht nach judenrein gemacht werden? Jerusalem? Tel-Aviv, Haifa?"

Würdest Du mal von der Judenschiene wegkommen? Habe ich mit einem Wort auch nur irgendwas gegen Juden geschrieben?
Du musst lernen Israel und Jude nicht immer gleich zu setzen!
Macht auch keiner mit Amerikaner und Christ oder?

"Genau, die Juden haben nichts gelernt und sind wie die Nazis, so in etwa?"

So krass hätte ich es nicht ausgedrückt aber die Richtung ist nicht zu übersehen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:50 Uhr von arkan85
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
"Genau das tut Israel, sich wehren und überleben."

LOL wo lebst du?
Kommentar ansehen
15.09.2011 09:57 Uhr von Mankind3
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Lone: Ist die bedrohung durch die Hamas dein einziges Argument gegen einen Staat Palästina?

Denn betrachten wir die Lage doch mal nüchtern, als damals Israel ausgerufen wurde haben es mehrere Staaten nicht geschafft Israel zu besetzen/vernichten, wie zur hölle sollte das jetzt die Hamas hinbekommen?

Da steht auf der einen Seite Israel mit ihrem wirklich sehr gut Ausgerüsteten Militär und einem exzellenten Geheimdienst einer Organisation gegenüber die ungelenkte selbstbau raketen abfeuert und damit nix trifft. Wie also sollte die Hamas Israel vernichten können?
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:13 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:18 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:30 Uhr von Misuke
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
merkt ihr denn net: das dieser Pfosten nix kann

Israel ist das rassistischste Volk das es auf Erden gibt.

tschuldigung das grösste Opfervolk das es auf Erden gibt

Lone wie würde es dir gefallen wenn du einen wunderschönen Vorgarten hast und auf einmal kommt Onkel Jack und sagt hey du musst davon jetzt 90 % abgeben und hinten aufm Komposthaufen leben und die Assis vorne werden staatlich unterstützt und leben in Saus und Braus
Diese Regierung ( man beachte für judenhassersprücheklopfer REGIERUNG NICHT VOLK ) würde das Maul seit 50 Jahren nicht so aufreissen wenn es nicht die amerikanische jüdische Lobby hätte
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:56 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:57 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:59 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@Omega: In einem palästinensischen Staat wird es keinen Platz für Juden geben. Das hat Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas (Foto) erklärt. Gegenüber Journalisten in Ramallah bezog Abbas klar Stellung: ?Wir haben es bereits ganz offen gesagt, und dabei wird es bleiben: Wenn es einen palästinensischen Staat mit der Hauptstadt Jerusalem gibt, werden wir nicht akzeptieren, dass darin auch nur ein einziger Israeli lebt.?
Abbas hatte Gerüchten in arabischen Medien widersprochen, wonach er israelische Militärstellungen im Jordantal erlauben werde, selbst wenn sich diese innerhalb des neuen palästinensischen Staates befänden. Energisch wies Abbas zudem frühere Vorschläge zurück, wonach jüdische Siedler in Judäa und Samaria in ihren Häusern bleiben könnten, wenn diese Gebiete unter palästinensische Herrschaft fielen. Gleichzeitig machte sich Abbas aber dafür stark, dass Israel Millionen von arabischen ?Flüchtlingen? und deren Nachkommen aufnimmt, die das Land während des Unabhängigkeitskrieges verlassen hatten. Israel soll seine Grenzen also für Araber öffnen, während ?Palästina? seine Grenzen für Juden schließt.

http://www.israelheute.com/...

Sieht so die Friedfertigkeit dann aus?
Kommentar ansehen
15.09.2011 11:09 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Rick: man sollte schon die ganze Wahrheit erzählen und nicht wieder ein wenig verdrehen, wenden und dann wieder Backen!

"38 Jahre nach der Eroberung des Gazastreifens während des Sechstagekriegs gegen Ägypten im Juni 1967 hatten sich die Israelis 2005 aus dem 378 Quadratkilometer großen Gebiet einseitig zurückgezogen und seine 21 Siedlungen geräumt. Knapp ein Jahr später überfiel die radikal-islamische Hamas einen israelischen Militärstützpunkt am Rande des weitgehend von Sandwüsten geprägten Gazastreifens und nahm den Soldaten Gilad Schalit als Geisel. Als Reaktion und wegen dauernder Raketenangriffe militanter Palästinenser aus dem Gebiet verhängte Israel eine Blockade, an der sich Ägypten beteiligt."

http://www.rhein-zeitung.de/...

Das ist der Grund der Gaza Blockade!!!
Kommentar ansehen
15.09.2011 11:36 Uhr von custodios.vigilantes
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Israel will Siedler schwer bewaffnen: http://www.independent.co.uk/...

das ist wesentlich grenzwertiger...

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?