15.09.11 06:24 Uhr
 376
 

Maite Kelly meint rückblickend: "Die Kelly Family war schlimmer Kitsch"

Maite Kelly hat die Show "Let´s Dance" als Gewinnerin beendet. Abgeschlossen hat sie allerdings auch mit ihrer Vergangenheit und die sieht sie rückblickend nicht als besonders gelungen. "Die Kelly Family war schlimmer Kitsch", äußerte Maite Kelly, für sie sich aber nicht schäme.

"Es ist wundervoll, als Maite Kelly und nicht mehr als Mitglied der Kelly Family wahrgenommen zu werden. Seit "Let´s Dance" zollen mir sogar junge Kerle Respekt. Damals hätten diese Jungs mich nicht mal mit dem Allerwertesten angesehen", so die heute 31-Jährige.

Das 1994 herausgebrachte Album "Over The Hump" habe zwar Authentizität gehabt, aber danach seien die Mitglieder der Musikgruppe mit voluminöser Lockenpracht und in Samtgewändern wie Zelte herumgelaufen. Man sei wie eine Karikatur seiner selbst gewesen, meint Maite Kelly, die heute Solosängerin ist.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Let´s Dance, Kitsch, Maite Kelly, Kelly Family
Quelle: unterhaltung.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2011 06:24 Uhr von no_trespassing
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Also, ich finde einzelne Lieder wie "I can´t help myself" absolut gelungen. Die Gesamtaufmache war in der Tat sehr individuell, war aber sowas wie eine Marke. Klar war das Kitsch mit dem Bus, Vater Dan und dem Schloss, aber zum richtigen Zeitpunkt haben sie dadurch erst den Erfolg gehabt.

Bestimmte Lieder sind heute auf jeden Fall fester Bestandteil der 90er.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?