14.09.11 22:04 Uhr
 960
 

139.000 Euro auf einer Toilette vergessen - Es war Falschgeld

Ein Reinigungsmann hat auf einer Toilette des Hamburger Hauptbahnhofes eine Tüte mit 139.000 Euro gefunden.

Pflichtbewusst gab er seine Beute bei der Polizei ab. Diese stellte dann fest, dass es sich bei dem Geld um Falschgeld handelte.

Eine Firma hatte die täuschend echt aussehenden Geldbündel mit einem Werbeaufdruck versehen. Daher wird es für den ehrlichen Finder auch keinen Finderlohn geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Fund, Toilette, Falschgeld
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2011 22:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann etwas Falschgeld sein wenn es: kenntlich gemacht wurde, dass es kein richtiges Geld ist?

Anführungsstriche vergessen oder Angst dass sonst niemand auf die News klickt?
Kommentar ansehen
15.09.2011 00:48 Uhr von polake