14.09.11 19:44 Uhr
 491
 

Bochum: Mann führte absichtlich Autounfälle herbei - Drei Jahre Haft

Ein Mann hatte von 2008 bis 2011 immer wieder absichtliche Unfälle herbeigeführt. Er bremste urplötzlich, sodass die PKW hinter ihm auffuhren.

Der 42-Jährige kassierte so zu unrecht einige zehntausend Euro von den Versicherungen.

Ein Gericht in Bochum verurteilte ihn nun zu 36 Monate Gefängnis. Der Mann gab an, dass ihn Geldnot zu diesen Betrügereien veranlasst hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haft, Betrug, Bochum
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2011 20:31 Uhr von Ned_Flanders
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Straflager aber sofort !!!
Der soll erstmal lernen zu arbeiten !
So ein A_o
Kommentar ansehen
14.09.2011 20:52 Uhr von Nobody-66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ohne grund: gebremst und keinen hat DAS gestört?
das mag ich nicht ganz einfach glauben.
den wenn vor mir grundlos einer den anker wirft, würde ich dem was erzählen
Kommentar ansehen
14.09.2011 20:55 Uhr von Schnoile1981
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Lappen weg: auf ewig.

Wer derart bewusst andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringt und deren Verletzungen in Kauf nimmt, der sollte nicht im Straßenverkehr unterwegs sein dürfen.
Das ist schon keine "Dudu-mach-das-nicht-nochmal-Sache" mehr.
Kommentar ansehen
14.09.2011 23:02 Uhr von phal0r
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobody-66: Klar wird es die Leute gestört haben, aber wenn du auffährst bist du eigentlich immer schuld, weil mangelnder Sicherheitsabstand.

@Schnoile1981
3 Jahre Gefägnis klingt für mich nach einer angemessenen Strafe.
Kommentar ansehen
15.09.2011 07:46 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ein grund dafür ihm lebenslang den führerschein zu entziehen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 10:52 Uhr von Nobody-66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@phal0r: "Klar wird es die Leute gestört haben, aber wenn du auffährst bist du eigentlich immer schuld, weil mangelnder Sicherheitsabstand."
ganz so einfach ist die sache nicht. denn ohne grund den anker zu werfen ist eine gefährdung anderer verkehrsteilnehmer, daher verboten. wie oft gab es schon streit, wenn einer wegen einer katze gebremst hat und der hintere ihm deswegen reingedonnert ist
Kommentar ansehen
15.09.2011 18:53 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht vollkommen richtig. ich bin zwar ein großer tierliebhaber aber wenn ich den überlblick durch den rückspiegel zum nachfolgendem verkehr habe, der sehr lebhaft ist, dann lege ich keine vollbremsumg hin, sondern bremse mittelstark ab, sodass die nachfolgenden autso auch die gelegenheit geboten wird abzubremsen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?