14.09.11 19:35 Uhr
 364
 

Humor mit Nebenwirkungen: Lachen als Schmerzmittel

Lachen hat offenbar nicht nur generell positive Auswirkungen auf die Gesundheit sondern dient auch als körpereigenes Schmerzmittel.

Bei den Experimenten an der Universität Oxford wurde die Schmerzempfindlichkeit von Patienten getestet. Durch ausgiebiges Lachen wurde die Schmerzschwelle heraufgesetzt. Zudem setzte der Körper vermehrt Endorphine frei.

Den Forschern zufolge verstärkt sich der Effekt noch durch das Lachen in Gruppen. Ausschlaggebend für die Freisetzung der Endorphine ist wohl das konstante Ausatmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mapmuh
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lachen, Humor, Schmerzmittel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2011 19:35 Uhr von Mapmuh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist dann wohl der ultimative Beweis, dass Lachyoga wirkt: Lasst uns alle ein gemeinsames HO-HO-HO HA-HA-HA anstimmen...
Kommentar ansehen
15.09.2011 01:13 Uhr von everybodybecool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo: URALT-NEWS

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Start des Unabhängigkeitsreferendums der Kurden
Hip-Hopper "Fettes Brot" arbeiteten in Hamburg als Wahlhelfer
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?