14.09.11 19:23 Uhr
 1.360
 

München: Neonazis verteilen an Schulen Flyer der "Bürgerinitiative Ausländerstopp"

Die Münchner Polizei und Oberbürgermeister Christian Ude reagierten besorgt auf eine Aktion von Rechtsradikalen, die an mehreren Schulen Flugblätter der "Bürgerinitiative Ausländerstopp" verteilt haben.

Auf den Flyern wurden die Schüler dazu aufgefordert, "anti-deutsche" Aktionen der Initiative zu melden, die im Verfassungsschutzbericht erwähnt wird.

Die Polizei nannte diese Aktion "perfide" und warnte die Schüler davor, den Neonazis ihre Mailadressen zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Neonazi, Bürgerinitiative, Flyer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Hochrechnung: CDU siegt deutlich im Saarland
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2011 20:01 Uhr von Tufimedia
 
+26 | -14
 
ANZEIGEN
Echt lächerlich !
Hoffentlich sind unsere Kids klug genug und lachen so leute aus die so was verteilen ...
Kommentar ansehen
14.09.2011 20:02 Uhr von faq_
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Bei uns an der Schule wurden mal auf den Fenstern Plakate von Linksextremen angeklebt.... Nichtsdestrotz zeigt diese Nazi-Aktion welche Zielgruppe (jung, unerfahren etc. ) anvisiert wird...

[ nachträglich editiert von faq_ ]
Kommentar ansehen
14.09.2011 20:15 Uhr von verni
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
So kommts: wenn die offizielle unfähige Politik sich nicht mit diversen Fragen zu Themen wie "Auländer, Zuwanderung und co" beschäftigt oder so tut, als ob es ein Tabuthema wäre.
Kommentar ansehen
14.09.2011 20:49 Uhr von Ned_Flanders
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Kinder können sich ja auch nicht gegen sowas wehren.
Kommentar ansehen
14.09.2011 21:18 Uhr von shadow#
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Verprügeln, dann wegsperren: Niemand hat mit seiner wie auch immer gearteten politischen Meinung etwas an einer Schule verloren.
Kommentar ansehen
14.09.2011 22:52 Uhr von PeterLustig2009
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Lustig wenn die Antifa oder andere Extremisten: irgendeinen scheiss an der Schule verteilen beschwert sich niemand. Aber wenn die ach so bösen rechten was verteilen, dann regt man sich auf.

Oh man heuchelei hoch 10
Kommentar ansehen
14.09.2011 23:14 Uhr von phal0r
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist unter aller Sau an Schulen für Parteien zu: werben. Das sollte übrigens für ALLE Parteien gelten!
Kommentar ansehen
15.09.2011 03:42 Uhr von DieHunns
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@shinari: ich kann mich gegen deinen Geistigen Dünnschiss auch nicht wehren
Kommentar ansehen
15.09.2011 04:42 Uhr von kaderekusen
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
hätten lieber flyer mit STOP INZEST verteilen sollen, nun sieht ihr ja was pasiert ist 35 jahre inzest :D
Kommentar ansehen
15.09.2011 13:07 Uhr von opheltes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich moechte bitte ganz viele Moslems, ganz viele Asiaten..hier in (DEUTSCH)Land

..wir sind doch keine Rassistischen Leute.

Wenn wir alt sind und Urenkel haben, werdet ihr das verstehen (Heimatland geht verloren) - "feindlich" ist eine ganz normale natuerliche Sache aber wahrs. gibs hier echt nur doch verbloedete Leute.

Bevor ich auf dem Friedhof lebe, moechte ich hier nicht von anderen Kulturen ueberrannt werden !
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:57 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Shinari: nein, aber wohl deine Landsmänner hast wohl die news in diesem monat verpasst gleich 3 Inzest fälle ;)

[ nachträglich editiert von kaderekusen ]
Kommentar ansehen
16.09.2011 08:09 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und über eure erst ;)
Kommentar ansehen
20.09.2011 03:31 Uhr von Volksfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: muss sich nur noch die unvermeidliche Frau Knobloch zu Wort melden und die ganzen Migrantenlobby-Verbände. Dann ist die Welt in Ordnung.

</ironie>

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?