14.09.11 18:57 Uhr
 260
 

Indische Schauspielerin bekommt wegen angeblicher Affäre Berufsverbot

Die indische Schauspielerin Nikhita Thukral ist von dem Filmproduzentenverband für drei Jahre mit einem Berufsverbot belegt worden. Der Grund: Sie hat angeblich einen Kollegen zu einer Affäre verführt und dieser war bereits verheiratet.

Der Verband beendete die Karriere der Schauspielerin abrupt und allein auf eine Behauptung hin. Die Affäre hatte sie offenbar mit dem Bollywood-Superstar Darshan Thoogudeep und damit die "häusliche Harmonie eines Schauspieler-Kollegen" gestört.

Thoogudeep seinerseits wurde vor kurzem von seiner Frau angezeigt, weil er sie verprügelt haben soll: Ein Berufsverbot bekam er nicht und seine Fans demonstrieren für ihn, denn er sitzt derzeit in U-Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schauspieler, Affäre, Bollywood, Berufsverbot
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2011 19:34 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
berufsverbot? scheiße, was ist los in indien...die haben doch demokratie?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?