14.09.11 14:09 Uhr
 3.889
 

"Inhalte überwinden": "Die Partei" überklebt Wahlplakte mit Satiretiteln

"Die Partei" hat sich in den Berliner Wahlkampf gemischt und Plakate anderer Parteien, wie die der CDU und den Grünen, überklebt.

Der CDU-Kandidat Frank Henkel wurde zum Beispiel mit dem Slogan "Inhalte überwinden" versehen.

Hinter der Aktion steckt der Ex-"Titanic"-Chef Martin Sonneborn, der auf einem eigenen Plakat als Barack Obama zu sehen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Partei, Wahlkampf, Die Partei, Martin Sonneborn
Quelle: www.tvb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire-Partei "Die Partei" stellt Serdar Somuncu als Bundeskanzlerkandidaten auf
Satirepartei "Die Partei" reicht Klage gegen Bundestag ein
Satire-Partei "Die Partei" soll 465.000 Euro staatlicher Zuschüsse zurückzahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2011 14:20 Uhr von ShyOne
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
haha: ich finde die diese "partei" einfach nur lustig.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.09.2011 14:46 Uhr von Chuzpe87
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Partei: Ich find den Martin richtig knorke. Er sagt nur das, was andere Parteien machen bzw. denken und mit peripheren Worten zu verschleiern versuchen.
Kommentar ansehen
14.09.2011 15:23 Uhr von Böhser ArgoN
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Es kann sein das manche diesen Humor als zu schwarz sehen, aber ich finde die Partei und das Titanic Magazin sprechen sehr oft über Tabu-Themen und das ist gut so !

Schaut euch das Video an und bildet euch eure eigene Meinung zu dem Thema.

http://www.youtube.com/...

P.s.: Ich finde den Herrn Sonneborn sehr kompetent aber auch sehr witzig.

[ nachträglich editiert von Böhser ArgoN ]
Kommentar ansehen
14.09.2011 15:38 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
prinzipiell lustig, ABER: ist das nicht sachbeschädigung?

falls nicht, dann ist ja auch plakate anpinkeln oder abreißen legal.
Kommentar ansehen
14.09.2011 16:01 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Jesus: Das ist eine sehr gute Frage. Wenn ich mich recht entsinne wird der Wahlkampf ja auch mit öffentlichen Mitteln gefördert, was bedeutet daß die Plakate Eigentum der Allgemeinheit ist und auch entsprechend genutzt werden können sollte.
Darüber hinaus sollte man sowieso einmal klären ob die Visagen auf den Plakaten nicht eine optische Umweltverschmutzung darstellen, deren Verursacher juristisch verfolgt werden sollten.
Kommentar ansehen
14.09.2011 16:34 Uhr von derNameIstProgramm
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny Cach: "Wenn ich mich recht entsinne wird der Wahlkampf ja auch mit öffentlichen Mitteln gefördert, was bedeutet daß die Plakate Eigentum der Allgemeinheit ist und auch entsprechend genutzt werden können sollte."

Ach stimmt, und jeder Hartz IV Empfänger ist Allgmeingut und kann daher von jedem Steuerzahler für beliebige Aufgaben verwendet werden.

Man man man, euer Rechtsverständnis möchte ich haben. Plakate gehören den Parteien, und dürfen daher weder zerstört noch überklebt werden. Nur weil etwas öffentlich gefördert wird, heisst es nicht dass es ein jeder zerstören oder verändern darf.
Kommentar ansehen
14.09.2011 18:32 Uhr von iq315
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nett: aber nicht wirklich legal, das überkleben. dann wärs ja auch legal, wenn ne partei ein paar kids dafür bezahlt, die plakete der konkurrenz zu überkleben/übersprühen/abzureisen...

besser find ich da diese idee aus dänemark: http://www.theinspiration.com/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire-Partei "Die Partei" stellt Serdar Somuncu als Bundeskanzlerkandidaten auf
Satirepartei "Die Partei" reicht Klage gegen Bundestag ein
Satire-Partei "Die Partei" soll 465.000 Euro staatlicher Zuschüsse zurückzahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?