14.09.11 12:33 Uhr
 364
 

USA: Frau verklagt Toyota auf zehn Millionen Dollar wegen Werbemails

Eine Frau aus Kalifornien verklagt den Autohersteller Toyota auf zehn Millionen Dollar Schadenersatz, da sich durch Werbemails der Firma bedroht gefühlt habe.

Auf einer Webseite von Toyota konnte man E-Mail-Adressen von Freunden eingeben, sodass diese scherzhafte Werbemails empfingen. Die Frau bekam also Mails von vermeintlich englischen Hooligans, die bei ihr für ein paar Tage unterkommen wollten.

Da die Frau verängstigt war, verklagte sie später den Konzern. Dieser sagte beim Prozess, das Opfer habe den Nutzungsbedingungen zugestimmt. Die Frau bestritt dies: Sie habe zwar Bedingungen zugestimmt, aber diese waren so formuliert, als handele es sich um einen Online-Persönlichkeitstest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Dollar, Toyota, Gang
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2011 20:48 Uhr von xjv8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: heißt denn die Frau?
Frau Chrysler oder Frau GM oder gar Frau Ford

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?