13.09.11 22:57 Uhr
 975
 

Schweden: Tourist kommt das Ziehen an den Haaren des eigenen Sohnes teuer zu stehen

In einem schwedischen Restaurant geriet ein italienischer Tourist mit seinem zwölf Jahre alten Sohn in einen Streit.

Der 45-jährige Lokalpolitiker Colasante und sein Sohn gerieten sich wegen des Essens in die Haare. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung riss der Politiker seinen Sohn an den Haaren.

Da in Schweden das Züchtigen junger Menschen bestraft wird, erhielt der Lokalpolitiker eine Geldbuße von 724 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Strafe, Schweden, Tourist, teuer, Haare
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 23:08 Uhr von Noseman
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Schlau, solche Strafen: Der Typ kauft jetzt auch ganz bestimmt den Weihnachtwunsch; ne teure Spielkonsole des Sohnemanns.

Oder wenn hier nicht um nen Politiker ginge sondern um nen Hartzler einfach mal nmeue passende Klamotten.

Strafen sollen zumindest bei Ersttätern ja auch erzieherisch wirken; sowa sist kontraproduktiv. Der Typ hätte Arbeitsstundenn oder auch Haft verdient. Was interessiert so jemandem, der problemlos teuer essen gehen kann, läppische 725 Öcken auf Dauer?

Und der Sohn ist ja ebenfalls eher Opfer des übermäßigen Geldflusses. Der Streit ging darum, dass ihm das Nobelrestaurant noch nicht gut genug war.
Kommentar ansehen
13.09.2011 23:23 Uhr von holaa
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
wow: dann müsste ich schon in grösster armut leben. ich habe 3 kinder und ohne mal einen klaps auf den hintern gehts hin und wieder nicht. NEIN ich schlage meine Kinder nicht, aber ein klaps hat noch keinem geschadet. ich halte nicht viel von antiautoritärer erziehung.

ein beispiel...im supermarkt: kind fährt mit dem einkaufswagen mit absicht an der kasse als in die hacken eines fremden und du als elternteil sagst, " mein kind, das tut man aber nicht " Der angefahrene antwortet so: er macht sein glas honig aus seinem einkaufswagen auf und schüttet es über dich und sagt: " ich bin auch antiautoritär erzogen" :-)
was machste dann? :-)))))
Kommentar ansehen
13.09.2011 23:27 Uhr von Noseman
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Den Eltern ne saftige Rechnung präsentieren und sich der Zeugenhilfe der Kassiererin sichern (wie das geht, sollte klar sein. Supermärkte wollen keine Skandale).

Immer, aber auch wirklich immer sollte man was zu schreiben mit sich führen!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
13.09.2011 23:39 Uhr von omar
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Nicht dass ich Züchtigung für gut heiße aber mancher Saubratze gehören schon mal die Ohren lang gezogen. Vermutlich hat sich der Lausbub nicht anständig benommen und der Vater hat die Beherrschung verloren...
Sowas passiert halt. Dem Vater wird das aber eine Lehre sein. Das nächste mal heisst es "Wart nur, bis wir zu Hause sind..."...
:/
Kommentar ansehen
13.09.2011 23:56 Uhr von holaa
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Noseman: aso..aber dein kind darf mir ungestraft als in die hacken fahren? :-))
Kommentar ansehen
14.09.2011 00:05 Uhr von Noseman
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
holaa, das hab ich nicht gesagt.

Über Umwege Strafen bringt aber nix, vor allem wenn das Kind noch sehr klein ist, versteht es das nicht, und wenn es zu alt ist, bringt es nicht mehr.

Komisch, bei SN ist bei jedem Kampfhund, der wen beisst der Tenor: "ist ja nicht der Hund schuld, sondern der Halter"; bei Kindern gilt das gleiche Prinzip nicht.
Kommentar ansehen
14.09.2011 00:19 Uhr von holaa
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
naja: über hunde kann ich nichts sagen, hatte nie einen und würde mir kein urteil erlauben, wer denn nun schuld sei, der hund oder der mensch.
aber bei einem kind kann ich als elternteil schon sagen, dass man das oder das nicht tut und wenn es weiter macht, nimmt man ihm zb. den einkaufswagen weg und wenn es zu schreien anfängt, dann gibts nen klaps auf den poppes.
Kommentar ansehen
14.09.2011 00:29 Uhr von Noseman
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Der Klaps, nun ja: das wäre aber echt das letzte Mittel. Ist eigentlich vermeidbar. Natürlich nicht immer; manchmal haben Familien selbst- oder unverschuldete Schicksale.

Dann aber bitte möglichst zeitig Hilfe suchen. Das ist keine Schande und jeder der sowas sagen würde hielte ich erstmal für doof. (Ich gönn mir zeitweise auch Vorurteile und kann das nur empfehlen. Zeitweise; nicht unrevidierbare.)
Kommentar ansehen
14.09.2011 01:02 Uhr von holaa
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
hmm: wir haben als kinder auch mal einen klaps bekommen, wenns nicht anders ging und es hat nicht geschadet. Von richtigen Schlägen halte ich definitiv auch nichts.
wenn es mal soweit sein sollte, dann ist es wirklich dringend, sich hilfe zu suchen.
Kommentar ansehen
14.09.2011 03:46 Uhr von custodios.vigilantes
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
kein Mitleid: wer seine Kinder derart misshandelt (und dann auch noch öffentlich), sollte eher das zehnfache abdrücken, das mit es wehtut
Kommentar ansehen
14.09.2011 11:16 Uhr von holaa
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
derart misshandelt?????

lach nun übertreib mal nicht :-))))
er hat ihm ja die haare nicht büschelweise ausgerissen - DASS wäre misshandlung, hat dich ein klassenkamerad nie an den haaren gezogen?? wenn ja ..och gott du armes tuck tuck, wie bist du misshandelt worden.
Kommentar ansehen
14.09.2011 14:02 Uhr von Cataclysm
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
hier wieder schön zu beobachten,was für eine ansteckende SEUCHE brutalität ist.
menschen,die selber als kinder geschlagen wurden, schlagen ihre kinder wieder.wie sie schon bei ihren eigenen eltern "schönreden" mussten, als sie selber geschlagen wurden, müssen sie heute ihr eigenes verhalten schönreden..indem man sagt, es war kein SCHLAG sondern ein KLAPPS.
sehr traurig.
dieses argument folgt auf dem fusse, sobald ein mensch äußert, er würde hin und wieder einen klaps austeilen.

aber woher sollen solche menschen denn es auch besser wissen, wenn sie selber so erzogen wurden.sie haben ja garkeine anderen erfahrungswerte und konnten nicht von ihren eltern lernen, wie es auch ohne geht.sie sind ja selber so "verzogen" worden.
hilflosigkeit ist der grund für körperliche züchtigungen.den eltern fällt schlicht nichts anderes mehr ein.
so sieht das aus..und NICHT anders.
Kommentar ansehen
14.09.2011 14:08 Uhr von BK
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Cata: Für "verzogen" halte ich die heutigen Kinder... !
Wobei ich das an den Haaren ziehen nicht für richtig halte.

Einzige Ort für einen angemessene Züchtigung (bei Fällen in denen es gar nicht mehr anderst geht) ist der Hosenboden. Und dieser sollte auch nur mit der Flachen Hand und ohne große Krafteinwirkung benutzt werden.

Züchtigung bedeutet nicht gleich Misshandlung !
Kommentar ansehen
14.09.2011 15:50 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
angemessene Züchtigung: Mal hier hereinschauen die Züchtigung muss fühlbar sein damit sie auch als Züchtigung erkannt wird.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.09.2011 15:56 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
so war es Frueher mal: „Wen der Herr liebt, den züchtigt er,
wie ein Vater seinen Sohn, den er gern hat.“

– Spr 3,12 EU

„Wer Zucht liebt, der wird klug; aber wer Zurechtweisung hasst, der bleibt dumm.“

– Spr 12,1 EU

„Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn,
wer ihn liebt, nimmt ihn früh zur Zucht.“

– Spr 13,24 EU

„Züchtige deinen Sohn, solange noch Hoffnung ist,
doch lass dich nicht hinreißen, ihn zu töten.“

– Spr 19,18 EU

„Für die Zuchtlosen stehen Ruten bereit
und Schläge für den Rücken des Toren.“

– Spr 19,29 EU

„Steckt Torheit im Herzen des Knaben,
die Rute der Zucht vertreibt sie daraus.“

– Spr 22,15 EU

„Erspar dem Knaben die Züchtigung nicht;
wenn du ihn schlägst mit dem Stock, wird er nicht sterben.“

– Spr 23,13 EU

„Rute und Rüge verleihen Weisheit,
ein zügelloser Knabe macht seiner Mutter Schande.“

– Spr 29,15 EU

„Züchtige deinen Sohn, so wird er dir Verdruss ersparen
und deinem Herzen Freude machen.“

– Spr 29,17 EU

„Schäme dich nicht folgender Dinge: des Gesetzes des Höchsten und seiner Satzung,
des gerechten Urteils, das nicht den Schuldigen freispricht, … der häufigen Züchtigung der Kinder
und der Schläge für einen schlechten und trägen Sklaven.“
Kommentar ansehen
14.09.2011 20:51 Uhr von holaa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Cataclysm

also den Unterschied von Klaps und Schlag kenn ich schon :-))
aber manche sehen einen klaps gleich als schlag, das sind dann die, die wegen jedem wehwehchen zum arzt und dann zum anwalt rennen.
Kommentar ansehen
15.09.2011 02:42 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
.... ist natürlich ein unterschied zwischen einem coolen nordländer und einem temperamentvollen südländer.

auch weiß man nicht warum der vater den sohn an den haaren gezogen hat, oder wie stark. außerdem ist der vater zusätzlich noch (siehe Badisches tagblatt) 3 tage im gefängnis gesessen. das finde ich stark überzogen, wenn ich die strafen wegen kindesmishandlung in deutschland gegenüberstelle.
Kommentar ansehen
15.09.2011 12:38 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ holaa: wenn eine Sache wie bei dir genetisch versaut ist,
helfen auch keine Prügel.

"Samstags nach der Tagesschau
schlägt Vati Mutti grün und blau,
denn wirklich will er, das ist klar,
zu Erwin in die Homobar.

Doch weil man das nicht machen soll,
kriegt Mutti halt die Hucke voll.
Die trifft sich dafür ab und an
mit dem Filialleiter von Tengelmann."

http://www.wecker.de/...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?