13.09.11 21:33 Uhr
 151
 

Lipper-Höhe: Krankenwagenfahrer verursacht Unfall - vier Verletzte

Der 48-jährige Fahrer eines Krankenwagen war grade mit einem 63-jährige Patienten auf den Weg ins Krankenhaus, als er auf die Linksabbiegespur geriet und einem LKW ausweichen musste.

Daraufhin knallte er gegen einen PKW und fiel auf die Seite, nachdem er von der Fahrbahn abkam. Insgesamt erlitten vier Personen Verletzungen.

Der Sachschaden beträgt knapp 80.000 Euro. Der Patient des Krankenwagens kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Verletzte, Höhe, Krankenwagen
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 21:54 Uhr von Starbird05
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Krankenwagenfahrer sind halt auch nur Menschen und dazu noch mit mehr Druck....

Im Einsatz, muss das ein Stress sein.... aber schön das nicht so "viel" passiert ist.... der Sachschaden ist doch egal,
Kommentar ansehen
14.09.2011 07:39 Uhr von Jaecko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, Lt. Quelle war das ein KTW, kein RTW. Im KTW ist das eher weniger Stress, da das üblicherweise normale Transporte ohne Zeitdruck sind.
Mich wunderts auch, dass jemand mit 19 schon RA ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?