13.09.11 20:40 Uhr
 11.789
 

Verbrechen gegen die Menschlichkeit - Anklage gegen Papst Benedikt XVI. eingereicht

Beim internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wurde eine Klageschrift gegen Papst Benedikt XVI. sowie gegen drei weitere Vertreter des Vatikans eingereicht.

Das US-Netzwerk von Missbrauchsopfern SNAP und die Menschenrechtsorganisation Centre for Constitutional Rights (CCR) haben die Klageschrift zusammen verfasst.

"Verbrechen gegen Zehntausende von Opfern, die meisten von ihnen Kinder, sind von Verantwortlichen auf der höchsten Ebene des Vatikans gedeckt worden", wird eine Anwältin zitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Papst, Anklage, Verbrechen, Benedikt XVI., Benedikt, Menschlichkeit
Quelle: news.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 20:49 Uhr von freax
 
+59 | -23
 
ANZEIGEN
Richtig so, denn genauso wird es gewesen sein. Wie soll sowas in so großem Stil innerhalb so eines Ladens geheim bleiben? Im Gegenteil, etwas verbreitet sich nur so weit, wenn darüber gesprochen wird.
Kommentar ansehen
13.09.2011 21:25 Uhr von ElChefo
 
+29 | -14
 
ANZEIGEN
Wie kann jemand vor einem Gericht Klage einreichen, das er nicht anerkennt?
Kommentar ansehen
13.09.2011 21:27 Uhr von Peter323
 
+57 | -11
 
ANZEIGEN
Gesetze: Gesetze sind nur für den Pöbel, aber doch net für die Mächtigen und schon gar nicht für die Kirche.

Es ist gesetzlich übrigens auch verboten, andere EU Mitgliedsstaaten bei ihren Schulden zu unterstützen oder einzutreten, oder dass die Notenbank aktiv Staatsanleihen im großen Stil einkauft, aber jucken tut das keinen von den Mächtigen.

Ich wette, der Papst wird nichtmal vorgeladen :)
Kommentar ansehen
13.09.2011 22:45 Uhr von sicness66
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Cool: Jetzt ist die Sammlung im Bundestag also komplett.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 23:24 Uhr von pippin
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@el chefo: Nicht die klagenden Organisationen, sondern der Staat USA erkennt das Gericht nicht an.
Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Von daher ist es völlig in Ordnung und legitim, dass diese Klage der beiden Netzwerke in Den Haag eingereicht wurde.
Kommentar ansehen
13.09.2011 23:54 Uhr von gurrad
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2011 00:11 Uhr von Der_Jacito
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
und wegen nötigung und seelischem missbrauc: in millionen fällen gleich mit!! kondome SCHÜTZEN
da hat religion nichts mit zu tun zu haben!!
wer meint über endere bestimmen zu dürfen ist ein FASCHIST!! faschisten gehören bestraft da sie gen das leben sind!!!
Kommentar ansehen
14.09.2011 00:24 Uhr von Sje1986
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Wäre ja zu schon wenn wenigstens die Anführer dieser Pädophilenbande verurteilt würden.
Aber mehr als ein bisschen Säbel rasseln wird dabei nicht rumkommen ...
Und währenddessen missbrauchen katholische Geistliche weiterhin Kinder, wohl hauptsächlich Jungs, da die ja für katholische Geistliche doppelt verboten sind, Stichwort Homosexualität ...
Wenn ich darüber nur nachdenke muss ich Kotzen !
Kommentar ansehen
14.09.2011 01:48 Uhr von dumm78
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
die anklage sollte auch wegen "volksverhetzung´ nen anklage punkt haben ...
Kommentar ansehen
14.09.2011 07:07 Uhr von Tim000
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: Gesetze gibt es nur, um die kleinen Leute zu terrorisieren, für die mächtigen sind Gesetze uninteressant. Da sie die Gesetze ja auch gemacht haben, um die kleinen zu kontrollieren.
Sie werden sich doch nicht, ins eigene Fleisch schneiden.
Kommentar ansehen
14.09.2011 08:09 Uhr von unomagan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und: jetzt bitte alle zum Lachen in den Keller gehen, wer glaubt das dort etwas bei rum kommt..

Wer Glaubt auch nur im Geringsten daran das etwas passiert? Bitte Hand heben?
Kommentar ansehen
14.09.2011 09:14 Uhr von Bender-1729
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ein guter Witz: Im Prinzip eine sehr gute (und vorallem angemessene) Vorgehensweise, nur leider hat die Kirche auch heute noch viel zu viel Einfluss auf jeden christlich geprägten Staat. Auch in Deutschland existiert die Trennung von Kirche und Staat ja leider nur auf dem Papier und nicht in der Praxis.

Von daher glaube ich nicht, dass irgendwas bei dieser Aktion herumkommt. Im Höchstfall erkennen dadurch noch ein Paar Menschen mehr, dass die Kirche nicht das ist, wofür sie sich ausgibt und ziehen die nötigen Konsequenzen hieraus. Dann hätte das ganze wenigstens einen kleinen Sinn.

Ich jedenfalls zahle meine Kirchensteuer bereits jetzt lieber an die deutsche Krebshilfe. Hier weiss ich wenigstens, dass mein Geld nicht in die Anwaltskosten von Sexualverbrechern und die Verschleierung ihrer Taten fließt ...
Kommentar ansehen
14.09.2011 09:15 Uhr von IceWolf316
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Find ich: super, endlich kriegt der Drecksladen mal richtig gegenwind!

Glauben schön und gut, er ist vielleicht auch notwendig für manche Menschen, aber die Institution der Religion ist überholt und sorgt für viel mehr leid als alles andere.

Schaut euch die Geschichte der Religionen an. Immer wieder Kriege und, im endeffekt, massenmorde an "Ungläubigen"!

Wer verklagt eigentlich die Kirche mal wegen den Angriffskriegen der Kreuzzüge???
Kommentar ansehen
14.09.2011 10:16 Uhr von tinagel
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
mich: würde mal interessieren wieviel hier posten und schimpfen aber immer noch in der Kirche sind und Kirchensteuer zahlen. Ich kann nur jedem sagen, wer noch katholisch ist sollte austreten. Der Papst mit seinem Vatikanmarionetten hat absolut nichts mit der Bibel zu tun. Für alle Gläubigen lest mal in der Bibel nach , da steht ihr sollt nur Gott anbeten und nicht ihr sollt den Papst anbeten. Der Papst ist nur ein Mensch der von Menschen an diese Position gebracht wurde. Wieso wird mir immer ein Rätsel bleiben.

Ach ja und Götzenanbetung ist laut Bibel auch nicht erlaubt. Dieses Gebot , eines der 10 Gebote, hat man sogar mal einfach gestrichen und aus einem anderen dafür zwei gemacht damits wieder 10 sind. Das Kreuz mit Jesus sollte man daher sogar abhängen.

Aber alle sogenannten Christen wissen das natürlich...nicht. Kaum einer hat Ahnung von der Bibel.
"Geheiligt werde dein Name." Das wird geplappert. Und wie heist er denn? Keiner hat nen Namen. Gott ist kein Name. Diesmal nur so zum Nachdenken.

[ nachträglich editiert von tinagel ]
Kommentar ansehen
14.09.2011 10:41 Uhr von stollebernhard
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@tinagel: Toll Du Bibelexperte.
Zitat: " Und wie heist er denn? Keiner hat nen Namen"
Wer Augen hat der lese bevor er solchen Müll plappert
Kommentar ansehen
14.09.2011 10:49 Uhr von tinagel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@stollebernhard: wie heißt er denn? Schreibs doch
Kommentar ansehen
14.09.2011 10:55 Uhr von Bender-1729
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ tinagel: Sehr richtig! Sehr schön formuliert es auch der folgende Satz:

"To most Christians, the Bible is like a software license. Nobody actually reads it. They just scroll to the bottom and click "I agree"."

Damit es auch die lieben Minusklicker hier verstehen, werde ich es mal sinngemäß übersetzen:

"Für die meisten Christen ist die Bibel wie eine Software Lizenz. Eigentlich liest sie niemand. Man scrollt einfach bis ans Ende und klickt "Ich stimme zu"."
Kommentar ansehen
14.09.2011 11:03 Uhr von Raginmund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kreuzzug gegen die Katholische Kirche: Nicht das solche Aktionen gut sind, doch jeder Staat hat elegale Aktionen die er deckt und wenn es nur der Devisen willen ist. Solche Form von Deckungen gibts in Europa auch auf Staatsebene ab und zu wird halt mal einer geopfert, oft aber nur einer der darauf stößt. Am besten mal das gesamte Politische und Religiöse System auswechseln. Damit es wieder mal frei von der Lobby ect. wird.
Kommentar ansehen
14.09.2011 11:27 Uhr von stollebernhard
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2011 12:09 Uhr von jonnyswiss2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Und wer steht für die früheren Gegner der Kirche gerade, die von der Kirche, resp. deren Handlanger einfach ermordet wurden?

Und wer steht für die Ermordeten gerade, die diese Kirche bei der Mafia in Auftrag gegeben hat?

Fragen über fragen...
Kommentar ansehen
14.09.2011 13:23 Uhr von porthos
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wenn man auch die verbrechen der vergangenheit mit in betracht zieht, kommt man (zumindest nach meiner ansicht) zu dem fazit:
wer sich zur kirche bekennt, bekennt sich zum völkermord .
Kommentar ansehen
14.09.2011 14:40 Uhr von DEMOSH
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Scheinheilig: der schutzpatron der kindermissbrauchpfarrer hat mit hilfe
seiner bischöfe viele missbrauchpfarrer in verschiedenen
kath.pfarrgemeinden versteckt.
oft werden ehemalige rattenlinienfluchtpunkte(nazihilfe) gerne genommen.z.b.christopherusgemeinde in wolfsburg.
haben erfahrung und sind bei ablehnung leicht erpressbar.
sind sehr flexibel.
nach abgelaufener verjährungszeit tauchen die täter plötzlich
wieder auf.
Kommentar ansehen
14.09.2011 19:39 Uhr von XFlipX
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich sind unsere Papst- und Christophobiker genausogründlich im Vorhalten und Vorwerfen, wenn es um andere Glaubens- und Religionsgemeinschaften + deren Vertreter ...geht.

Man darf gespannt sein...LOL

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
14.09.2011 21:20 Uhr von nasowastolles
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
einfach nur Billig: das sind die üblichen Pauschalverurteilungen. Dann können wir einfach mal Pauschal alle Ärzte Anklagen oder Schriftsteller oder einfach alle Männer als Sammelkalge.

Wie billig sich doch die Presse bei diesen niveaulosen Hetzeskapaden immer gleich reinhängt.

Man bracht kein Freund der Kirche zu sein aber diese billige Hetze müsste man selbst als Kritiker erkennen. Da man sonst nicht mal den blssesten Hauch von Urteilsvermögen besitzt, folglich auch sich jeder Kritik unfähig erklären würde
Kommentar ansehen
14.09.2011 21:39 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geschäft mit der Angst: man muß aber den leuten ihre christianophopie aber verstehen.
millionen tote durch hexenverbrennungen,kastrieren und
missbrauchen von millionen kindern.
kinder mußten in heimen bis zu 18 stunden schwerstarbeit verrichten.
ohne lohn.
kinder schlagen,aber nazis durch die rattenlinie helfen.
im kindergottesdienst hieß es immer:
händchen falten,köpfchen senken und an adolf hitler denken.
laut aussage vieler älteren katholiken mußten die gläubigen
durch den hirtenbrief, 1933 adolf hitler wählen.
wurde als befehl von gott verstanden.
wenn es jesus geben würde, hätte er sein bodenpersonal in
die haupthölle geschaft.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?