13.09.11 16:22 Uhr
 8.308
 

Kultfilm "Das Boot": Kameramann fordert Nachzahlung von 440.000 Euro (Update)

Der Kameramann des Kultfilmes "Das Boot", Jost Vacano, fordert derzeit gerichtlich eine Nachzahlung von 440.000 Euro als Gage.

Er habe 92.000 Euro seinerzeit erhalten, was jedoch im keinen Verhältnis zu dem bisherigen Erfolg des Streifens von Wolfgang Petersen stehe.

Vacano fordert eine Bezahlung nach dem Bestsellerparagrafen. Hier können neben Übersetzer und Autoren auch Kameraleute nachträglich eine höhere Bezahlung verlangen, wenn die vorher festgelegte Gage in keinem Verhältnis zu den Gewinnen des Filmes stehen. Der Prozess wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gage, Kameramann, Nachzahlung, Das Boot, Jost Vacano
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sky und Bavaria Film lassen Kriegsfilm-Klassiker "Das Boot" wieder auferstehen
"Das Boot"-Regisseur Wolfgang Petersen dreht wieder in Deutschland
Wolfgang Petersens Klassiker "Das Boot" fällt der Remake-Welle zum Opfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 17:18 Uhr von knuddchen
 
+31 | -20
 
ANZEIGEN
richtig so. wo kämen wir dahin, wenn sich nur die Produzenten ihre Taschen vollschaufeln.
Kommentar ansehen
13.09.2011 17:37 Uhr von Scare4t2
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn man bedenkt, wie lange das Verfahren schon andauert bzw. wie alt die News doch eigentlich ist:

http://www.sueddeutsche.de/...

Naja, Express halt...die sind schneller als Andere :-)
Kommentar ansehen
13.09.2011 17:42 Uhr von 4ZN
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
@knuddchen: Produzenten tragen das finanzielle Risiko. Floppt der Film, dann machen Sie Verluste in Millionenhöhe. Das Personal, unter anderem eben auch Kameraleute, werden hingegen unabhängig vom Erfolg bezahlt; bekommen aber natürlich auch öfter mal eine vertraglich festgesetzte Erfolgsprämie.

Es kann aber doch nicht sein dass sich Personen, die keinerlei Risiko tragen, bei Erfolg einfach eine Erfolgsbeteiligung erschleichen. Mag sein dass dieser Bestsellerparagraph eine Erfolgsbeteiligung ermöglicht, ob das so sinnvoll ist, bezweifel ich.

Sinnvoller wäre wohl eine Festsetzung von Erfolgsprämien, welche allerdings damit verbunden niedrigere Grundgehälter ermöglichen müssen.
Kommentar ansehen
13.09.2011 17:59 Uhr von Scare4t2
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
...vollkommen RICHTIG mcmoerphy!!!

Wenn ich bedenke was die Deutsche Mark damals wert war. Da hab ich in Budapest für 50DM den Lottokönig gespielt und die ganze Nacht getrunken, gegessen und weibliche Gesellschaft genossen, bis die Hose platzte (von Brot und Trank natürlich) :-)

Ps: mit 184.000 DM warst du damals wer !

[ nachträglich editiert von Scare4t2 ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 18:25 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ mcmoerphy u. Scare4t2: Ich liege vor Lachen immer noch unter dem Tisch.
Weiter so.
Kommentar ansehen
13.09.2011 22:09 Uhr von Starbird05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es Blödsinn Alleine die Gerichtskosten... was soll das.... Wenn ich bei Mercedes arbeite, bekomme ich doch auch nicht immer was vom großen Kuchen ab. Sei es Airbus, Dell oder sonst irgend ne Firma. Wenn ich irgendwo arbeite, weiß ich doch was ich dafür bekomme und dann ist gut.

Es mag sein, das es den Paragraphen gibt, kenne mich nicht aus, aber da mache ich doch nicht den aufstand und verursache ordentliche kosten.
Kommentar ansehen
13.09.2011 22:29 Uhr von P4H
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das fällt einem 30 Jahre danach ein? Ich mein, die Hochphase ist doch schon Dekaden vorbei.
Kommentar ansehen
14.09.2011 05:16 Uhr von Radio-Saturn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übersetzer, Autoren & Kameraleute und was ist mit den Darstellern???
Kommentar ansehen
14.09.2011 07:34 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der hat doch n ei am wandern. so ´ne kaputten typen gehören echt in die klapse.
Kommentar ansehen
14.09.2011 08:17 Uhr von SClause
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum 30 Jahre? Ganz einfach: Ihm ist das Geld ausgegangen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sky und Bavaria Film lassen Kriegsfilm-Klassiker "Das Boot" wieder auferstehen
"Das Boot"-Regisseur Wolfgang Petersen dreht wieder in Deutschland
Wolfgang Petersens Klassiker "Das Boot" fällt der Remake-Welle zum Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?