13.09.11 16:08 Uhr
 375
 

Schneller und auch für Tablets: Details zu Windows 8 bekannt geworden

Die offizielle Präsentation steht noch aus, dennoch sind bereits neue Informationen zu Microsofts neuem Betriebssystem bekannt geworden. So folgt das Unternehmen offenbar dem Tablet-Trend und macht sein OS fit für die mobilen Computer. Ein Einsatz auf dem PC ist aber natürlich trotzdem noch möglich.

Vielleicht auch aufgrund des neuen Einsatzgebietes soll Windows 8 zudem ein Schnellstarter sein und innerhalb weniger Sekunden in Betrieb genommen werden können.

Schließlich wird erwartet, dass Microsoft zwei verschiedene Benutzeroberflächen anbietet, zwischen denen gewechselt werden kann: Neben der klassischen Variante soll es auch eine geben, die sich an Microsofts Betriebssystem für Handys, Windows Phone 7, orientiert und das Menü als Kacheln organisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Betriebssystem, Windows 8
Quelle: www.betabuzz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 17:25 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich gehe: mal davon aus, dass Microsoft damit rechnet, dass SSDs als OS-Platte eingesetzt wird.
Anders kann man sich sonst den Begriff mit sekundenschnellem Hochfahren nicht erklären.
Win 7 benötigt bei mir mit SSDs zum komplett hochfahren ca. 20 Sekunden.
Kommentar ansehen
13.09.2011 18:15 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: ja, man muss ja nicht informiert sein um hier einen Kommentar abzugeben. Aber ich möchte Dir die Möglichkeit geben Deinen Horizont zu erweitern.

http://derstandard.at/...

Wenn Du den Link anklickst kannst Du sogar den ganzen Artikel lesen.

;-)
Kommentar ansehen
13.09.2011 18:25 Uhr von c3rlsts
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Ein (U)EFI hat rein garnichts mit der Dauer des Betriebssystemstarts zutun. Das schafft lediglich den POST rasendschnell, der beim Standard-BIOS von AMI, Award oder Phoenix gut und gerne mal 20 Sekunden dauert.

@SN_Spitfire
Das wird auch ohne SSD möglich sein: Der Kernel von Windows 8 wird einmalig nach veränderter Hardware oder Installation zusammengebaut und als Image auf der Festplatte gespeichert. Dadurch muss er nicht bei jedem Start erneut zusammengebaut, sondern lediglich von der Platte in den RAM geladen werden.

Das ist das gleiche Prinzip wie beim Ruhezustand (ACPI S4), bei dem der komplette RAM auf die Festplatte geschrieben wird und wieder geladen werden kann. Aber eben ohne die ganzen Programmdaten - nur der Kernel.
Kommentar ansehen
13.09.2011 18:59 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@c3rlsts: es ist immer erstaunlich mit welchem Halbwissen doch immer wieder Kommentare abgegeben werden.Wenn Du auch nur annähernd UEFI verstanden hättest ... OpenBIOS war/ist eine OpenSource Variante, die bei einigen Systemen schon lange im Einsatz ist. Schon während dem eigentlichem Bootvorgang wird die Netzwerkverbindung hergestellt und auch der Mailclient funktioniert schon wenige Sekunden nach dem Start.

Lies einfach mal und sonst frag Stefan Reinauer, als Entwickler, denke aber nicht das er Dir antworten wird.

Wahrscheinlich ist Dir auch entgangen das Win8 nur noch mit UEFI läuft, also herkömmliche boards nicht mehr funktionieren werden. Neue boards werden eben aus diesem Grund schon "Dual" ausgeliefert. Das steht sicher nicht in Deiner ComputerBILD. Schönen Tag noch
Kommentar ansehen
13.09.2011 19:18 Uhr von c3rlsts
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@SNewsreader: Wieso bist du gleich beleidigt, wenn ich eine falsche Aussage von dir berichtige? Ich hab mich nichtmal böse ausgedrückt :-/
Aber gut, machen wir weiter:

>[wenn du] UEFI verstanden hättest
Ich glaube du hast UEFI nicht verstanden. Es ist nichts anderes als ein etwas größeres BIOS mit stärker Abstraktion und der Möglichkeit, Treiber auf Hardwareebene zu implementieren (was übrigens sehr geil ist).

>OpenBIOS
Hab ich selber auf mehreren Maschinen laufen. Aber wieso erwähnst du das? Und dass der Mailclient sofort funktioniert wenn das Betriebssystem geladen ist, ist doch normal? Welches Betriebssystem braucht da denn länger als ein paar Sekunden? Ich verstehe diese Anspielung nicht, tut mir leid.

>Win8 [läuft] nur noch mit UEFI
Das ist falsch. Microsoft hat angekündigt, dass Win8 auch weiterhin auf BIOS-Mainboards funktionieren wird.

>Deiner ComputerBILD
Auch das ist falsch :)
Kommentar ansehen
13.09.2011 19:30 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
c3rlsts: Mail eben noch vor dem Betriebssystem, kleiner aber feiner Unterschied. Der startet schon aus dem UEFI.

M$ hat grad vor wenigen Monaten darauf hingewiesen das ein normales BIOS nicht funktioniert. Dann wird das also wieder eine Frickelei, damit die Tablet laufen. Also nix halbes und nix ganzes. Dann will ich aber sehen das es in 10 Sekunden startet, wenn der Rechner komplett ausgeschaltet war *giggle*
Kommentar ansehen
13.09.2011 19:41 Uhr von spliff.Richards
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Wollt mir den Kommentar eigentlich sparen ....
Aber es ist unglaublich mit welchen Halbwissen du hier die Leute denunzierst, wenn du nicht mal den Artikel den du selbst verlinkt hast richtig lesen kannst.

"Dauert es unter BIOS heute noch bis zu 30 Sekunden, bis man überhaupt ein Betriebssystem-Logo sieht, wird dies künftig nur noch wenige Sekunden brauchen."

Damit ist für ein Hein-Blöd der POST erklärt.
Wenn du auch nur nur annähernd das (U)EFI-BIOS verstanden hättest, müsstest du solche dümmlichen Kommentare nicht abgeben.

Wenn du deinen Horizont erweitern willst, greife nicht auf News Seiten zurück, sondern z.B. auf ein Qualitatives Kompendium.

http://www.elektronik-kompendium.de/...
http://www.elektronik-kompendium.de/...
Kommentar ansehen
13.09.2011 20:09 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und M$ rudert zurück [Update:] Bei vielen Windows-8-PCs dürfte UEFI-Firmware das klassische PC-BIOS ersetzen. Bei seiner Vorstellung von Windows 8 auf der Computex bezeichnete Microsoft-Vizepräsident Michael Angiulo UEFI-Firmware als "sehr wichtige Entwicklungsrichtung für alle PCs". Anders als ursprünglich gemeldet, erwähnte Angiulo UEFI als Voraussetzung für Windows 8 allerdings nur bei Rechnern mit ARM-SoCs sowie für Geräte, bei denen Windows auf einer Festplatte mit mehr als 2,2 TByte Kapazität installiert ist.

Auf Rückfrage verweigerte Microsoft Deutschland eine Klarstellung, ob es BIOS-taugliche Versionen von Windows 8 geben werde, und verwies auf das Video der Produktvorstellung: Mehr könne man zurzeit nicht dazu sagen. Laut der zugehörigen Pressemeldung ist Windows 8 "kompatibel zu allen PCs, Software und Peripheriegeräten mit Windows-7-Logo". UEFI ist für dieses Logo bisher nur dann Voraussetzung, wenn die Systempartition auf einer Festplatte mit mehr als 2,2 TByte Kapazität liegt.[/Update]

http://www.heise.de/... (das update hatte ich nicht gelesen)

Also wieder Frickelei ...

@spliff.Richards

"Dauert es unter BIOS heute noch bis zu 30 Sekunden, bis man überhaupt ein Betriebssystem-Logo sieht, wird dies künftig nur noch wenige Sekunden brauchen."

Ein Bild kann ich noch schneller mit einem OpenBios oder
(U)EFI zeigen. Es geht um Netzwerk und Mail, was schon vor dem "logo" funktionieren kann. SO kann sich ein client bereits vor dem eigentlichem OS in einer Domäne anmelden und auch andere Dienste (Remote Access) sind möglich.
Kommentar ansehen
13.09.2011 21:06 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Was willst du von mir?
O.K. Ich hätte es evtl. besser Kennzeichnen können, aber das war ein Zitat aus dem von dir verlinkten Artikel oO

Senseless ... Fasel du mal weiter von deinem OpenBIOS und Mail vor dem OS ... Ich bin raus ...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?