13.09.11 15:19 Uhr
 17
 

Jemen: Präsident Saleh wohl doch zu Gesprächen mit der Opposition bereit

Der Präsident des Jemen, Ali Abdullah Saleh, hat seinen Vizepräsidenten damit beauftragt, Verhandlungen über einen Machtwechsel mit der Opposition zu führen. Verhandlungen in der Vergangenheit waren daran gescheitert, dass er seine Machtposition nicht räumen wollte.

Unter anderem die Vereinten Nationen hatten bereits Anfang September Vermittlungsgespräche zwischen Machthaber Saleh und der Opposition geführt. Seit etwa einem halben Jahr kommt es im Jemen immer wieder zu Demonstrationen gegen die jahrzehntelange Herrschaft Salehs.

Saleh selbst hält sich derzeit in Saudi-Arabien auf. Im Juni dieses Jahres hatte er bei einem Anschlag schwere Verletzungen davongetragen. Ende August noch schloss er einen Rücktritt aus, beschimpfte die Opposition als korrupt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Gespräch, Opposition, Jemen
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?