13.09.11 14:37 Uhr
 496
 

Labormaustests sind oft verfälscht: Den Tieren fehlt der Schmutz

Experimentergebnisse von Tierversuchen sind oft nicht auf Menschen übertragbar, da die Tiere unter ganz besonderen Bedingungen untersucht werden.

Wissenschaftler kritisieren nun, dass Labormäuse in zu keimfreien Umgebungen untersucht würden - den Tieren fehle schlichtweg der Dreck.

Wenn es um Immunologie ginge, dann seien die Tierversuche sogar "lausige Modelle", wie der Wissenschaftler Mark Davies betont.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Versuch, Tierversuch, Schmutz
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten
Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?