13.09.11 12:00 Uhr
 3.750
 

Ford deklassiert mit dem neuen Focus ST den VW Golf GTI klar

Stolze 40 PS trennen den aktuellen VW Golf GTI und den neuen Ford Focus ST. Der kommt mit 250 PS auf den Markt und soll fast 250 km/h schaffen. Selbst die VW-Sonderedition Golf GTI Edition 35 kann da nicht mithalten.

Der neue ST hat einen aufgeladenen Zweiliter-Motor unter der Haube und soll in 6,5 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Der Golf GTI benötigt für diese Disziplin 0,3 Sekunden länger.

Einen Preis für den Focus ST, den es erstmals auch als Kombi geben wird, gibt es noch nicht. Doch die Preisspanne der Konkurrenz reicht von 31.000 bis 33.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Ford, Golf, Focus, VW Golf, GTI, Golf GTI
Quelle: www.evocars-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer VW Golf im November
Warburg: VW Golf von unbekannten Dieben gestohlen
VW Golf ist der beliebteste Gebrauchtwagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 12:36 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:40 Uhr von snake-deluxe
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@Jesus: 300 km/h mit 250 PS sind unmöglich, es sei denn der Tacho ist kaputt oder die Gesetze der Physik gelten nichtmehr ;-)
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:46 Uhr von Air0r
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
300 km/h wird wohl wirklich schwer. aber zumindest der golf r32 (hatte vor kurzem die gelegenheit mitzufahren) kommt recht mühelos auf 270 und der hat sovielichweiß ebenfalls um die 250 ps... viel mehr als 270 geht aber wahrscheinlich auch nicht.
Kommentar ansehen
13.09.2011 13:03 Uhr von Flutlicht
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso verbeissen sich denn viele so gern darin, was denn nun die Höchstgeschwindigkeit ist?
Ich versteh schon den "sportlichen" Gedanken dahinter, aber selbst da ist mir doch wichtiger, wie agil, spritzig und wieviel Spaß das Auto ansich macht.

Kack egal, ob man nun den Führerschein mit 250 oder 280 losgeworden ist. Bitte jetzt nicht mit den Autobahnabschnitten kommen, wo es kein Limit gibt... und für die Rennstrecke gibts einen Haufen besserer Entscheidungen :)

Mal abgesehen davon, dass es ebenfalls eine Übersetzungs-Sache ist.


Zum Focus selbst:

Ich fahre ein mk2 vfl coupe, bin echt zufrieden damit und war schon sehr gespannt was Ford als nächstes bringt.. Irgendwie sieht er mir (vorallem das Heck) zu "japanisch"/verspielt aus. Da hat mir das eher "eckige" und rallyartige Heck besser gefallen. Front finde ich sonst eigentlich gelungen. Interior finde ich auch sehr unaufgeräumt... kompletter Overflow... NAJA. Kaufen würde ich ihn mir nicht. :(

P.S. und es wird keinen 3-türer geben :c

[ nachträglich editiert von Flutlicht ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 14:10 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn schon der Focus ST die Konkurrenz deklassiert, wie muss das erst beim Seat Leon Cupra R aussehen?

265 PS
0-100: 6,2s (also nochmal 0,3s schneller als der ST)
250 km/h abgeriegelt
und laut diversen Tests ein ausgezeichnetes Fahrverhalten...
Kommentar ansehen
13.09.2011 14:15 Uhr von Miauta
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man! Das Teil sieht aus wie ein Fiat Punto....


Die Designer hatten auch mal bessere Ideen....egal bei welcher Automarke....es wird nurnoch nachgebaut und geklaut!

Langsam langweilt es mich! Aber gibt ja zum glück genug Leute ohne Geschmack die langweilige Autos kaufen....am besten noch in Silber! Oh yeeah!
Kommentar ansehen
13.09.2011 14:30 Uhr von Feuerfaenger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Endllich wieder ein Turnier!!

Egal wie gut der Ford ist, der VW gewinnt jeden Vergleich. Warum das so ist, wissen wahrscheinlich nur die "abhängigen" Tester. Ich persönlich kann ken Vorsprung bei dem aktuellen Golf sehen. Von daher freue ich mich auf den schnellen Turnier ( meine Hunde wohl nicht) und fange schon mal an zu sparen.
Kommentar ansehen
13.09.2011 15:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Vmax: Der Cupra IST elektronisch abgeregelt, ohne Abriegelung schafft er aber auch nur knapp 258km/h nach GPS. Der alte Cupra mit 240PS schaffte genau 247 km/h GPS.

Megane RS hat in der speziellen Renn-Version eine nette Rundenzeit auf der Nordschleife hingelegt. Aber in deinem Link sieht man, dass er bei den Agilitäts-Tests schlechter abschneidet, als z.B. der Cupra oder der Scirocco ;-)


Der Focus ST ist genauso fürs "kurvenbügel" gemacht, wie die anderen in dieser Klasse. Wir reden hier immer noch über Frontkratzer....
Kommentar ansehen
13.09.2011 15:37 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr: habt einfach alle den Größten! ;D

Macht euch doch nich ins Hemd wegen vmax Differenzen im 1-10er kmh-Bereich...

Herrje, da komm ich ausm Grinsen echt nich mehr raus ;)

Wenn, dann fahrt ihr doch eh zum Hauptteil auf der Straße, als auf der Rennstrecke mit dem Wagen.
Wer aber seinen Autokauf nur wegen der "Deklassierung" entscheidet, hat sie meiner Meinung nach nicht mehr alle.
Kommentar ansehen
13.09.2011 16:12 Uhr von Miauta
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@artiomtennis111: Sorry aber SCHWACHSINN!

Benz W 210 mit E 320 (V6)
Autobahn, nachts iwann im März!
260 km/h laut Tacho! Laut Navi waren es 255 km/h
224 PS

Honda Prelude BB1 2.2 VTEC H22A2
Mods: Catback Anlage u. anderer Fächerkrümmer
185 PS (Werksangabe)
240 km/h (nur bis da geht der Tacho, war aber etwas mehr da er auch dort ne weile Stand während die Drehzahl noch hochging)


Deine Autos scheinen irgendwie kaputt zu sein....denn diese Autos liefen auch ohne mega viel Leistung ziemlich schnell.

[ nachträglich editiert von Miauta ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 16:25 Uhr von chrismaster87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erster ST Kombi? den ST170 gabs auch als Kombi!
Kommentar ansehen
13.09.2011 16:52 Uhr von piet_dd
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich muss wohl meinen tacho mal überprüfen lassen mein astra gtc turbo hat nur 200 ps aus nem 2 liter turbo und trotzdem liegt meine nadel auf der geraden bei 260km/h an, während die drehzahl noch steigt. alles serie. sind realistische 245km/h. da sollte mit 50 ps mehr einiges mehr zu machen sein!
Kommentar ansehen
13.09.2011 19:37 Uhr von mAdmin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ric84: kurvenbügeln und frontantrieb.

halt dich an deinen satz.

und jeder der hier meint, man merke den unterschied zu einem heckantriebler nicht mehr ist wahrscheinlich nur opel senator gefahren.
Kommentar ansehen
13.09.2011 21:19 Uhr von LhJ
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
also ehrlich: ich weiß ja nicht wo ihr wohnt, aber so schnelle Kisten zu fahren macht eigentlich nur spaß auf etwas längeren Trips oder Nachtfahrten über die Autobahn.
20 Kilometer zur Arbeit im Berufsverkehr sind eher nervenzehrend und frustrierend, als spaßig.
Es sei denn man gehört zu der sorte wirklich bei absolut jeder Gelegenheit aufs Gas zu drücken wie blöd und dann wieder auf die Bremse zu steigen. So fährt man dann mal eben mit 14 Litern oder so, aber manche brauchen das anscheinend.

Ich selbst fahre nen Civic Type R und lasse ihn unter der Woche in der Tiefgarage stehen und fahre lieber S-Bahn. Da kommt man wesentlich entspannter an.
Kommentar ansehen
13.09.2011 22:30 Uhr von Don-Kritik
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Meiner ist schneller: Mein Golf IV 2.0 mit 116 Ps schafft 285 km/h, aber mit angezogener Handbremse.
Kommentar ansehen
14.09.2011 01:52 Uhr von Miauta
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@LhJ: U-Bahn, S-Bahn und Bus = 1 1/2 Std. weg

Auto = ca 20 min.

Also ich finds entspannter mit dem Auto zu fahren...als 1 1/2 Std. in überfüllten Bahnen zu fahren und mir im Winter den Arsch abzufrieren oder bei Regen nass zu werden.
Kommentar ansehen
14.09.2011 07:30 Uhr von LhJ
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Miauta: Ja, ok. In deiner Situation würde ich dann wohl auch fahren. Ich brauche mit den öffentlichen nur ca. 10 Minuten länger. Auf dem Rückweg (fahre hin anders als zurück) 15-20 Minuten länger. Aber das ist kein Problem für mich.

Im Winter ärgert man sich nur über verschneite Straßen und Glatteis, das gibts hier im Münchener Umland zu Hauf.
Letztes Jahr habe ich ne dreiviertel Stunde gebraucht um aus dem kleinen Ort rauszukommen (vielleicht 2 km) weil kaum noch was ging. Mit dem Auto im Winter ist nicht wirklich besser.
Kommentar ansehen
14.09.2011 08:01 Uhr von jaxdeluxe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Von "deklassieren" würd ich hier nicht sprechen. So groß sind die Unterschiede bei den angegebenen Werten nun auch wieder nicht (wen zur Hölle interessiert allein die Höchstgeschwindigkeit???). Was viel wichtiger wäre, ist ein Vergleich des Fahrverhaltens.
Bei solchen Tests hat der GTI bisher immer recht gut abgeschnitten, wäre interessant dort mal einen Vergleich zu sehen.
Kommentar ansehen
14.09.2011 10:29 Uhr von Flompen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was hier wieder los ist also, ich fahre auch eine Ver R32 und der fährt Serie erwiesenermaßen echte 254 km/h. Auch wenn der Tacho 275 anzeigt werden es "nur" max 254 km/h sein, da das Getriebe von der Spreizung so ausgelegt ist. Mehr kommt einfach nicht. Ist denke ich aber auch ziemlich egal ob ein Auto nun 245, 250 oder 255 fährt, der springende Punkt wird sein wie es sich bis dahin fährt, ob es sich wie Kaugummi zieht ab einem gewissen Punkt oder ob es einfach keinen Spaß macht. Beim Scirocco und GTI ist es z.B. so, dass diese zwar durchaus überall recht flott sind, aber nirgends Klassenprimus in Fahrleistungen darstellen. Die Kompakten aus dem VW-Regal (inkl. Seat, Skoda, Audi) sollen alles können und bieten, von daher sind diese auch nicht kompromisslos auf Bleifuß und Kurvenhatz getrimmt wie z.B. ein Megane RS Cup oder ein Focus RS, allerdings ist der Cupra von Seat ein wenig mehr auf Sport und weniger auf Komfort ausgelegt als etwa die VW-Pendants. Die "sportlicheren" kommen dafür dann mit erhöhtem Verbrauch und vermindertem praktischen Nutzen daher und verlieren aufgrunddessen zumeist die Vergleichstests, da begrenzt Alltagstauglich. Nunja, man muss einfach wissen was man will. Ich jedenfalls bin vom fahrerischen wie vom praktischen her mit meinem R32 zufrieden, auch wenn ich aufm Ring einem Megane RS in den kurvigen Passagen nichts vormachen kann. Und wer sagt Frontantrieb und Kurvenhatz funktioniert nicht, der hat schlichtweg keine Ahnung vom heutigen Stand der Technik.
Kommentar ansehen
14.09.2011 11:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Flompen: Zustimmung, was den Kompromiss aus Komfort und Fahrleistungen betrifft. Der Cupra ist definitiv unbequemer als ein GTI oder S3 abgestimmt, verbraucht mehr, macht aber auch einen Hauch mehr Spaß.

"Und wer sagt Frontantrieb und Kurvenhatz funktioniert nicht, der hat schlichtweg keine Ahnung vom heutigen Stand der Technik. "

Das es gar nicht funktioniert, habe ich zumindest nicht gesagt, habe ja selbst einen Frontkratzer
Aber der Unterschied bei der Kurvenhatz zwischen Front- und Hecktrieblern ist mehr als deutlich. Da braucht man sich nichts vormachen.

Selbst der Focus RS nimmt die Motorleistung zurück, wenn die Vorderachse mit Lenken und Beschleunigen überfordert ist, Differential hin oder her. Das haben heute alle leistungsstärkeren Kompktwagen.

Einen Hecktriebler bringt man mit und vor allem auf dem Gas um die Kurve...
Kommentar ansehen
21.09.2011 16:44 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Geschwindigkeitsangaben hier: sind ja wieder zu köstlich.
Einen R32 der im absoluten Serientrimm tatsächliche(!!) 270 läuft will ich sehen. Der R32 läuft wohl so ziemlich das, was im Schein steht. Laut "Flompen" also um die 250 rum, was auch ein realistischwer Wert ist.
Das gilt so genauso für alle anderen Fahrzeuge. Mein Focus ST ist mit 241 km/h angegeben und laut GPS erreich ich so 245-knapp unter 250, wohlgemerkt auf der Geraden und nicht bei 20% Gefälle ;)

Wenn man natürlich nach nem ollen Tachometer geht, fährt plötzlich jede Gurke 250 ;-)

[ nachträglich editiert von snake-deluxe ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer VW Golf im November
Warburg: VW Golf von unbekannten Dieben gestohlen
VW Golf ist der beliebteste Gebrauchtwagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?