13.09.11 10:08 Uhr
 729
 

Hälfte der Bundestagsfraktion der Linken will Papstrede boykottieren

Etwa die Hälfte der 76 Abgeordneten der Linksfraktion werden am 22. September nicht bei der Papstrede im Bundestag anwesend sein. Einem Beschluss der Linksfraktion zufolge werden nur die Partei-Promis anwesend sein. Zugleich wird auf jeglichen Protest im Plenarsaal verzichtet.

Zu den Anwesenden der Linksfraktion sollen Gregor Gysi, Gesine Lötzsch und Klaus Ernst gehören. 38 Abgeordnete werden vor der Papstrede den Saal verlassen und vor der Tür ihrem Protest Ausdruck verleihen.

Derweil rief Bundestagspräsident Norbert Lammert die Abgeordneten zu Toleranz und Höflichkeit gegenüber dem Papst auf. Er selbst kann die Kritik einiger Abgeordneter nicht verstehen. Lammert hatte Papst Benedikt XVI. bereits vor fünf Jahren zu einer Rede im Deutschen Parlament eingeladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, Die Linke, Gregor Gysi, Papst Benedikt XVI., Norbert Lammert
Quelle: www.badische-zeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 10:35 Uhr von usambara
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
Toleranz und Höflichkeit wenn er als Privatperson kommt, aber Kirche und Staat sollten getrennt bleiben.
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:39 Uhr von Klassenfeind
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Mich gruselt es vor dem Papstbesuch: weil dann überall in den Zeitungen steht, wir wären alle Papst..

Ich will aber nicht gezwungen werden, ein solcher zu sein..


Über die Kosten denke ich lieber nicht nach..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:47 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Ich find es gut, dass er kommt. Dann wird endlich die Chance für die Deutschen kommen, ihrer Missgunst ggü. dem Papst friedlich aber konsequent (und vor allem: medienwirksam) Ausdruck zu verleihen.

Die Spanier sind (während des päpstl. Besuches in Madrid) schon mit ganz gutem Bsp. vorangegangen. Wir Deutschen können der Welt zeigen, dass WIR definitiv kein Kirchenstaat sind.

Ich hoffe, dass die Medien keinen Volksverrat begehen, indem sie die allg. Wut auf die Kirche in gemilderter Form darstellen - und somit unangemessen kirchenfreundlich berichterstatten

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 11:03 Uhr von freax
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Nicht wahr oder? Die lassen tatsächlich den Paten der größten Mafiaorganisation der Welt im Bundestag sprechen? Mich würde da nur interessieren, ob er mit schwarzen Köfferchen lobbyiert oder auf Drohungen mit der Hölle setzt...
Kommentar ansehen
13.09.2011 11:31 Uhr von Floxxor
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das gleiche würde die SPD auch machen, aber seit dem Eintritt in den 1.WK haben alle Sozialdemokraten Angst als unpatriotisch hingestellt zu werden, wenn sie nicht in allen Belangen Deutsches toll finden, und sei es nur der Papst.
Kommentar ansehen
13.09.2011 11:34 Uhr von GroundHound
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Weg: Weg, weg, weg mit diesen Wahnvorstellungen. Wer an irgendwelche Götter glaubt, braucht professionelle Hilfe und gehört in Behandlung.
Wie kann man nur solchen absurden Vorstellungen anhängen? Märchen, die sich irgendein hinterwäldlerisches Kameltreibervolk vor 2000 und mehr Jahren unter Drogeneinfluss zusammenschwadroniert hat.
Und jetzt soll so ein geistig verwirrter Märchenonkel im Bundestag sprechen. Ich fasse es nicht.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:12 Uhr von Horndreher
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Toleranz und Höflichkeit: Wird selten für andere eingefordert wohl aber von anderen. Was ist mit den zig Millionen Andersgläubigen und Atheisten in Deutschland die unter anderem auch für das Brimborium aufkommen müssen weil es aus dem Staatssäckel bezahlt wird. Wo ist da die Toleranz und Höflichkeit? Oder das man zum Beispiel im öffentlich rechtlichen Fernsehen und Radio immer wieder mit Bibelversen und Predigten bombardiert wird. Ich hab nichts gegen Religionen an sich aber ihre Fanclubs sind teilweise echt zum kotzen.
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:31 Uhr von Serverhorst32
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der Papst hat da nichts verloren Religion ist eine Privatsache der Menschen, es wird ja auch kein Mullah in den Bundestag eingeladen obwohl Millionen von Islamis bei uns leben.

Die Verzahnung von Staat und Religion geht bei uns viel zu weit!
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:54 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wenn es wirklich terroristen gäbe würde der alte zausel diesen auftritt nicht überleben. der hat ziemliches glück, dass fantasiegestalten ihm nicht gefährlich werden können.

lammert ist ein volltrottel. so ein sektenkroppzeug muss man keineswegs tolerieren. dafür gibt es keinen grund.
Kommentar ansehen
13.09.2011 13:32 Uhr von alter.mann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ein: alter mann in frauenkleidung, der einem imaginären freund huldigt, spricht im bundestag. na toll.

und wir dachten, westerwelle wäre schon eine zumutung...
Kommentar ansehen
13.09.2011 14:17 Uhr von killa_mav
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Minipet: Weil?
Der Vatikan ist nicht nur in Deutschland als Staat anerkannt. Der Papst ist das Staatsoberhaupt. Daher ist es nur legitim, dass auch er den Bundestag besuchen kann und dort reden kann. Denn er ist nicht nur ein Kirchenoberhaupt.

Im übrigen bezweifle ich, dass bspw. einem islamischem oder jüdischen Geistlichen eine Rede im Bundestag verweigert werden würde
Kommentar ansehen
13.09.2011 18:45 Uhr von XFlipX
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Linke Heuchelei...."Die Moral der Papst-Gegner": Ich kann diesbezüglich nur auf den Kommentar im eher linken Tagesspiegel verweisen.

Unter der Überschrift "Die Moral der Papst-Gegner" wird sehr schön die Heuchelei der "Linken" gezeigt.

Mit derlei Äußerungen begründet die Linke ihren Protest:

"Der Papst sei „das Staatsoberhaupt des einzigen explizit antidemokratischen Staates in Europa“, der Vatikan habe „eng mit den deutschen und italienischen Faschisten kooperiert“, die Glaubenskongregation im Vatikan, an deren Spitze Joseph Ratzinger lange Zeit stand, sei „die Nachfolgerin der Inquisition, die im Mittelalter für die Hexenverfolgung verantwortlich war“, die Moral der katholischen Kirche sei sexualfeindlich, frauenfeindlich und homophob, die Aussagen zur Aidsverhütung „verbrecherisch“."

Gleichzeitig mach Frau Jelpke (Linke) eine kleine Anfrage an die Bundesregierung in der sie: "die „steigende Islamophobie“ in der Bundesrepublik beklagt, wodurch der „öffentliche Frieden, das friedliche Zusammenleben der Menschen und das Grundrecht auf Religionsfreiheit“ in diesem Land gefährdet seien"

Hinzu kommt noch eine Pressemitteilung von Jelpke, in der sie kritisiert :

"Extrem rechte Parteien“ machten „Wahlkampf auf Kosten von in Deutschland lebenden Muslimen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke, es werde „gegen den Islam gehetzt“, die „Angst vor Islamisierung geschürt“.

Quelle: Tagesspiegel
http://www.tagesspiegel.de/...

Man sieht also sehr schön, wie heuchlerisch und verlogen dieser postkommunistische Haufen ist. Es gibt aber leider noch genug Dumme, die derlei in die Parlamente wählen.

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
14.09.2011 16:25 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Jetzt werden die fanatischen Hassprediger schon im Bundestag hofiert. Pfui deibel!

Wenn ein katholischer Extremist wie Ratze da sprechen darf, dann aber auch so Spinner wie Pierre Vogel. Gleiches recht für alle Hassprediger .... oder eben - noch besser - gar keine!
Kommentar ansehen
14.09.2011 19:29 Uhr von XFlipX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fanatischen Hassprediger schon im Bundestag..LOL: "Wenn ein katholischer Extremist wie Ratze da sprechen darf, dann aber auch so Spinner wie Pierre Vogel. Gleiches recht für alle Hassprediger"

LOL...Du vergleichst einen Nichtsnutz, der sich aufgrund dessen, der intolerantesten und exzessivsten Auslegung des Islam angeschlossen hat....ja, der nichts besseres zutun hat, als auf dem Römer in Frankfurt ein Totengebet für einen Massenmörder und Terroristen(OsamaBinLaden) abzuhalten mit dem Papst...Du solltest beim Arzt mal deinen Kopf untersuchen lassen.

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
14.09.2011 23:44 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XFlipX: Und wo ist da der unterschied zu Großinquisitor Ratzinger? Klar, der servile Greis macht das ganze etwas subtiler und hat keinen lustigen Bart, aber der Tenor ist identisch: extremistische Glaubensansichten.

Allerdings ist der Papst wesentlich gefährlicher als dieser Hutzel von Vogel, denn im Gegensatz zu diesem ist unser christlicher Hardliner von der Mitte der Gesellschaft akzeptiert.

Mir ist gleich, welcher religiöse Brandstifter zündelt, Hassprediger, ist Hassprediger .... egal ob Katholik oder Moslem.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?