13.09.11 09:35 Uhr
 8.476
 

Gefälschte Hardware: Fünf Jahre Haft für Amerikanerin - Staatsbürgerschaft weg

Eine US-Amerikanerin kam der Handel mit gefälschter Hardware von der Firma Cisco sehr teuer zu stehen. Die Frau chinesischer Herkunft wurde zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt.

Weiter muss sie eine Strafe von 17.000 US-Dollar zahlen. Richtig schlimm dürfte für die Frau aber der Schadensersatz sein, den die Frau zahlen muss. 2,7 Millionen US-Dollar muss sie an Cisco überweisen.

Doch damit nicht genug. Ihr wurde auch die amerikanische Staatsbürgerschaft aberkannt. Zum Begleichen der Strafe muss sie, laut Richterspruch, all ihre Besitztümer veräußern. Allerdings hatte die Frau durch die illegalen Hardware-Verkäufe auch schon ein beträchtliches Vermögen angehäuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Haft, Hardware, Fälschung, Staatsbürgerschaft
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 09:53 Uhr von Serverhorst32
 
+156 | -21
 
ANZEIGEN
wow man stelle sich vor Wir würden Leute mit Migrationshintergrund die hier schwere Straftaten begehen die Staatsbürgerschaft aberkennen und aus dem Land werfen ...

Da wäre hier die Hölle los ... aber ich würds toll finden xD Jeder der denkt er könnte Verbrechen begehen in einem Gastland der muss auch mit den Konsequenzen leben.

Keine Toleranz für Schwerkriminelle.
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:03 Uhr von alter.mann
 
+88 | -8
 
ANZEIGEN
Serverhorst32: oach - es würde schon reichen, wenn wir ähnliche zuwanderungsbestimmungen hätten wie die usa oder kanada ..

;o)
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:05 Uhr von Skyrim
 
+16 | -73
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:17 Uhr von 2MAD4U
 
+52 | -11
 
ANZEIGEN
@skyrim: ja ne is klar , beim ersten mal koennte es ja ein versehen gewesen sein ? :D
rofl
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:21 Uhr von Skyrim
 
+30 | -25
 
ANZEIGEN
@2Mad4U: Nein, aber Vergewaltigungen z.B. sind nicht immer sicher. Man kann sich mit dem Urteil doch auch vertun oder nicht?! Kachelmann z.B. unschuldig, aber guck mal wie lang er für schuldig gehalten wurde, oder Strauss-Khan.
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:43 Uhr von PeterLustig2009
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@Skyrim: Kachelmann und Straß-Kahn mit einem normalen Gerichtsprozess zu vergleichen ist schon mutig :)

Personen des öffentlichen Lebens stehen immer besonders im Fokus. Und in beiden Fällen wurde auf unschuldig plädiert. De facto hätte also niemand seine Staatsbürgerschaft verloren :)

Auch bei einer Ersttat sollte man schon die Staatsbürgerschaft aberkannt bekommen (soweit möglich)
Noch besser wäre auch Hartz4 einen gewissen Zeitraum an alle Einwanderer (soweit beantragt) zu zahlen und nach dem Zeitraum nur noch wenn sie die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Wenn man sie dann durch eine Sraftat verliert, hat man auch keinen Anspruch auf Hartz4
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:44 Uhr von Perisecor
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ Skyrim: Und weder Kachelmann noch DSK wurden verurteilt.
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:48 Uhr von Pommbaerle
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Skyrim: Die Ausweisung wäre ja nicht auf Verdacht sondern wenn das Urteil gefällt ist.

Wenn das Gericht entscheidet dann hat das gültigkeit.

Ich fände es auch besser - ohne dass ich jetzt allgemein was gegen Ausländer habe - wenn ausländische Straftäter die hier noch keine eigene Familie gegründet haben auch wieder abgeschoben werden und dann dort in den Knast kommen.
Ein Gefangener kostet den Staat etwa 600€ pro Tag.
Und unsere Gefängnisse sind gegenüber vielen Knästen im Ausland echt Luxushotels. Man sollte sowas nicht auch noch belohnen.

Aber alter.mann hat recht - es würde schon reichen wenn wir die gleiche Zuwanderungspolitik hätten.
Sozialstaat schön und gut - ausnutzen lassen müssen wir uns ja wohl nicht.
Kommentar ansehen
13.09.2011 11:26 Uhr von Floxxor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird die chinesische Regierung aber neugierig sein, wie man denn die schönen Cisco-Geräte nachbaut...Gerichtsschulden adé ;-)
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:45 Uhr von Speckter
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:46 Uhr von Gorli
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Ich habe im Frühjahr bei Siemens ein Studienpraktikum gemacht. Du wirst lachen, aber jeder 5. Diplomingenieur der dort eingestellt wird ist ausländischer Herkunft. Und die sind nicht halb so hochtragend wie die deutschen Uniabsolventen gewesen, denen ich teilweise noch zeigen musste wie man in Excel Makros erstellt.
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:53 Uhr von 619er
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Serverhost32: Kanada? Man merk das du noch nie in Kanada wars. In Kanada sind sogar froh wenn überhaupt Bewohner haben, was denkst du warum soviele Spiel- und Software Entwickler Studios in Kanada gibt? Da reicht schon wenn du nachweisen kannst das du eine feste Arbeitsplatz hast, um da für immer zu bleiben.
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:56 Uhr von Serverhorst32
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin ja Kanada Fan Kanada ist ein absolutes Einwanderungsland mit dem kleinen Unterschied zu Deutschland, dass in Kanada jeder gleich welcher Herkunft, Religion etc. herzlich willkommen ist ---- der etwas positives zur Gesellschaft beitragen kann ---

Wer also einen Beruf hat der in Kanada benötigt wird, der ist in Kanada herzlich willkommen und zwar ECHT und nicht nur auf dem Papier wie in Deutschland, wo dann überall Rassismus und bürokratische Hürden auf einen warten. Aber wer Kriminell ist oder Straftaten begeht, der fliegt sofort raus.

Und Skyrim, ich bin dafür dass man auch bei Diebstahl oder einem einmaligen Drogendelikt sofort rausfliegt, denn man sollte dankbar sein, dass man in einem anderen Land aufgenommen wird und dann nicht das Gastrecht mit Füßen treten! Wer hier her kommt der muss sich auch benehmen.

Leider sieht die Realität anders aus und durch die EU Politik und die Niederlassungsfreiheit, dürfen sich auch alle assozialen und Verbrecher aus anderen Ländern hier niederlassen... ist ja ein freies Europa. Na Danke!

Da möchte man ja als Deutscher auswandern!


@Speckter

1. Deutschen kannst du nicht die Staatsbürgerschaft aberkennen, denn wohin willst du diese denn abschieben
2. Durch Verkehrsunfälle sterben viel mehr Kinder oder werden geschädigt als durch Kinderf**** willst du die Täter auch alle ausweisen?

Man sollte schon noch realistisch bleiben und sich nicht von Gefühlen zu sehr leiten lassen.
Kommentar ansehen
13.09.2011 15:53 Uhr von Getirnhumor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Staatsbuergerschaft aberkannt: Die Dame hat ihre Staatsbuergerschaft nicht wegen des Betrugs mit der Hardware verloren, sondern weil im Zuge der diesbezueglichen Ermittlungen herauskam, dass sie bei ihren Einwanderungspapieren auch falsche Angaben gemacht hat.

Dass man da seine Staatsbuergerschaft verliert, denke ich, kann auch in Deutschland passieren.
Kommentar ansehen
13.09.2011 16:16 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn China sie nicht wiederhaben will? Was dann? Sind die Chinesen verpflichtet einen "Ausländer" aufzunehmen nur weil sie da herstammt?
Kommentar ansehen
13.09.2011 16:35 Uhr von Getirnhumor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dann hat sie: verkackt.
Kommentar ansehen
13.09.2011 17:49 Uhr von Zivil-Isolation
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Name is ja mal Programm! Der verantwortliche Richter Gerald Bruce Lee stellte fest...
Kommentar ansehen
13.09.2011 20:04 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Getirnhumor: "Dass man da seine Staatsbuergerschaft verliert, denke ich, kann auch in Deutschland passieren."

Wenn, dann nur, sobald jemand eine doppelte Staatsbürgerschaft hat, was nur Personen aus wenigen Ländern erlaubt ist. Einem "Ausländer", der nur die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, kann man diese nicht entziehen, da er sonst staatenlos wäre.
Kommentar ansehen
13.09.2011 21:48 Uhr von kaderekusen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@serverhost du hast einen denk Fehler diese Chinesin hatte wahrscheinlich eine doppelte Staatsbürgerschaft bedeutet eine US und eine Chinesische, so nun wird vom Gericht die eine US Staatsbürgerschaft weg genommen, ergo kann die Frau zurück in ihr Heimat abgeschoben werden.

kommen wir jetzt zu unseren Migranten, ich nehme mal einen Türken als Beispiel.

ein Türke wird hier geboren, bis zum 18. Lebensjahr hat er 2 Staatsbürgschaften ab 18. muss er sich für eine entscheiden, tat er dies, besitzt er nur noch eines. also falls er sich für die deutsche entschieden hat muss er die türkische ablegen.

nehmen wir mal theoretisch an die deutsche wird ihm nach dem 18. Lebensjahr wieder entzogen sitzt er ohne Staatsbürgschaft da, kommt aber auch nicht mehr in die Türkei rein und kann auch nicht dorthin abgeschoben werden weil es nicht seine Heimat ist und Türkei keine Pflicht hat deutsche aufzunehmen. da er ja auch offiziell seit dem 18. Lebensjahr kein Türke ist. also ist deine denk weise falsch.

man kann einen deutschen keine deutsche Staatsbürgschaft wegnehmen wen er keine 2. besitzt. welches Land sollte ihn den annehmen wen er zu keiner angehört. und Türkei nimmt generell im Nachhinein, nachdem man die türkische abgelegt hat nicht wieder einen auf. das geht nicht.

weil es schon paar versucht haben die waren unzufrieden mit der deutschen und Türkei sagte nur das war ihre Wahl nun ist es zu spät. diese quasi deutsch EX Türken müssen nun für die Heimatreise VISA beantragen genau wie ihr. eine Schande, das ist auch der Grund warum ich mich selbst gegen eine deutsche entschieden habe (die richtige Wahl)

was lernen wir daraus? lieber Maul halten Hirn einschalten und dann hier solche hetze verfassen. aber das NAZIS einen IQ von nur 80 haben das gerade mal reicht um ein und aus zu atmen wissen hier ja die meisten, kannst auch nichts dafür das du so bist.

sonst passiert das was jetzt der Fall ist und dich muss ein Migrant wie ich einer bin belehren, das füllt sich doch auch nicht gut an oder?

[ nachträglich editiert von kaderekusen ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 22:36 Uhr von dashandwerk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ kaderekusen: was lernen wir daraus? lieber Maul halten Hirn einschalten und dann hier solche hetze verfassen. aber das NAZIS einen IQ von nur 80 haben das gerade mal reicht um ein und aus zu atmen wissen hier ja die meisten, kannst auch nichts dafür das du so bist.



Hahahahahahah hat aber lange gedauert bis einer die Nazi Keule schwingt.
Ich frage mich ob du auch die Amis als Nazis beschimpfst?


diese quasi deutsch EX Türken müssen nun für die Heimatreise VISA beantragen genau wie ihr. eine Schande,


So richtig clever bist du ja wohl auch nicht oder?
Ein Deutscher braucht in seinem Heimatland kein Visa.
Oder meintest du in seinem "ehemaligen" Heimatland?
Was aber auch logisch ist da es ja "ehemals" sein Heimatland war.
Meinste du verstehst das jetzt?
Kommentar ansehen
14.09.2011 00:52 Uhr von Speckter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kaderkusen: falsche deutsche brauchen für die türkei kein visum.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?