12.09.11 21:42 Uhr
 470
 

"Massaker von Ustica": Nach 30 Jahren erhalten die Hinterbliebenen des Absturzes 100 Millionen Euro

Ein Gericht hat entschieden, dass die italienische Regierung den Hinterbliebenen eines Flugzeugabsturzes 100 Millionen Euro zahlen muss.

Das Gericht ist der Ansicht, dass die Ministerien für Verkehr und Verteidigung den Absturz aufgrund Nachlässigkeiten und Unterlassungen mit zu verantworten haben.

Bei dem Absturz vor 30 Jahren starben 81 Menschen. Der Absturz ging als "Massaker von Ustica" in die Geschichte ein. Noch immer ist die genaue Absturzursache ungeklärt. Es wird vermutet, dass das Flugzeug seinerzeit abgeschossen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Entschädigung, Massaker, Flugzeugabsturz, Hinterbliebener
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2011 03:46 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nach 30 jahren werden wohl wenige der direkt betroffenen von dem verspätenden geldsegen nutzen ziehen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?