12.09.11 17:43 Uhr
 533
 

Moskau: historische Zentralmoschee wurde abgerissen

Die historische Zentralmoschee in der Hauptstadt Russlands, die seit längerer Zeit für Diskussionsstoff sorgte, wurde am vergangenen Wochenende abgerissen.

Viele islamische Organisationen Russlands haben auf diese Nachricht mit großer Bestürzung reagiert. "Genau zehn Jahre nach dem Terroranschlag in den USA hat Moskau seine eigene Tragödie", so Albir Krganow von der Zentralen Geistlichen Verwaltung der russischen Muslime.

Anstelle der alten Moschee soll nun ein neues Gebäude entstehen, das moderner und größer sein soll. Der Mufti-Rat Russlands hat die Entscheidung damit gerechtfertigt, dass das alte Gebäude einsturzgefährdet war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moskau, Moschee, Abriss, Bestürzung, Einsturzgefahr
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer
Brasilien: 27 Morde innerhalb von 24 Stunden in der Stadt Belem
Türkei versinkt immer tiefer im Wirtschaftschaos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 17:54 Uhr von alphanova
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
tztz: "Genau zehn Jahre nach dem Terroranschlag in den USA hat Moskau seine eigene Tragödie"

was für ein Vergleich.. der Einsturz des WTC mit Tausenden Toten auf der einen Seite und der kontrollierte Abriss einer kleinen einsturzgefährdeten Moschee auf der anderen...

solche Leute darf man gar nicht ernst nehmen... aber dann ist man ja sofort antiislamisch eingestellt...
Kommentar ansehen
12.09.2011 18:27 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+17 | -20
 
ANZEIGEN
@ makak: wen interessiert, was du willst?
die Russen erst recht nicht.

"allein diese tollen massengebete sind schon ein grund sie an den rand der stadt zu drängen"

den Kölner Dom reissen wir am besten auch direkt ab und bauen dafür einen neuen am Stadtrand

und allen Minusklickern wünsche ich täglich Pabstbesuche vor der Haustür ;)
Kommentar ansehen
12.09.2011 18:47 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
immer diese rechtsradikalen Schreihälse: wie trademark & Co (ein sehr ungermanischer Name übrigens)

Keine Argumente aber die üblichen Beleidigungen...

[ nachträglich editiert von Reklamations-Kantolz ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 18:54 Uhr von Trademark1
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
@reklamationsholz: warum müssen leute wie du immer sofort mit der kirche kommen? immer laut schreien wenn jemand keinen islam mag aber selbst immer über kirche und christentum meckern.
Kommentar ansehen
12.09.2011 19:29 Uhr von custodios.vigilantes
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
blondy: der Islam ist eine Religion: und keine Ideologie. Diesen unterschied hast du ebenso wenig begriffen wie den Unterschied zwischen Meinungsfreiheit und Volksverhetzung, Verleumdung und Diffamierung.

Islam-Bashing darf man in jeder Form betreiben, da kann man auch mal vom "Hasstempel" schwafeln.
Aber wehe jemand hält einem den Spiegel vor und macht sich über das Christentum lustig (Sex mit Kindern etc), da ist ganz schnell Schluss mit lustig.

Ich habe mit beidem übrigens nichts am Hut.

[ nachträglich editiert von custodios.vigilantes ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 19:37 Uhr von Trademark1