12.09.11 13:07 Uhr
 158
 

Kommunalwahlen: Ex-Bundeslandwirtschaftsminister kommt nach Affäre wieder zurück

Die Kommunalwahlen in Niedersachsen fanden am Sonntag statt. Die CDU bleibt zwar die stärkste Kraft, verliert aber 4,3 Prozentpunkte. Doch vor allem die FDP war der Verlierer des Tages schlechthin: Sie schaffte es auf gerade mal 3,4 Prozent. Vor fünf Jahren lag ihr Wahlergebnis noch bei 6,7 Prozent.

Die SPD verlor auch leicht: die erreichten 34,9 Prozent lagen 1,7 Prozentpunkte unter dem Ergebnis von 2006. Die wahren Gewinner sind die Grünen, diese haben ihr Ergebnis fast verdoppelt: von 7,8 Prozent auf 14,3 Prozent.

Außerdem gab es ein politisches Comeback für den SPD-Politiker Karl-Heinz Funke, der damals als Bundeslandwirtschaftsminister in einer Affäre bezüglich der Bezahlung seiner Silberhochzeitsfeier verstrickt war und alle Ämter abgeben musste. Dieser schaffte es in den Stadtrat von Varel an der Nordsee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: george_kl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, CDU, FDP, Die Grünen, Affäre, Niedersachsen, Kommunalwahl
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 13:07 Uhr von george_kl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin bezüglich diesem Ex-Ministers ziemlich gespalten. Einerseits hat er es als Minister verbockt und sollte eigentlich gar kein Amt mehr betreuen, auf der anderen Seite sollte man nach einer solchen Tat auch irgendwann wieder die Chance bekommen klein wieder anzufangen. Und deshalb ist er nun Stadtrat.
Kommentar ansehen
12.09.2011 15:31 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde,eine Person ( Politiker ) die im öffentlichen Rampenlicht steht hat dafür zu sorgen,das ihr Leumund einwandfrei ist.Ist das nicht der Fall hat sie auch nichts mehr im öffentlichen Dienst zu suchen. Ich muss doch als Wähler davon ausgehen können das diese Person ohne Fehl und Tadel ist.Nur so kann doch nur die Wahlverdrossenheit bekämpft werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?