12.09.11 12:15 Uhr
 13.763
 

Deutschland erwägt Abschaffung des Bezahlens mit EC-Karte plus Unterschrift

Das Bezahlen mit EC-Karte und Unterschrift gehört in Deutschland zum Alltag, könnte jedoch schon bald Geschichte sein.

"Es ist nicht sicher, ob es das Verfahren in fünf Jahren noch gibt", so Horst Rüter, Leiter des Forschungsbereichs Zahlungssysteme beim Euro-Handelsinstitut in Köln.

Als Grund für die Abschaffung der Zahlungsmethode gilt ein Kompetenzgerangel zwischen Datenschützern, Verbraucherverbänden und EU-Richtlinien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Abschaffung, Unterschrift, EC-Karte
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 12:40 Uhr von Klassenfeind
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Jaa, unsere Datenschützer wenn sie denn mal Daten schützen würden..zb. diesem unkontrollierten Verkauf ..mit dem Ergebniss das wir dauernd von Firmen mit Werbung bombardiert werden..bis hin auf unsere PC´s und Handy´s...zum kotzen
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:00 Uhr von Pommbaerle
 
+48 | -9
 
ANZEIGEN
Klar: Das brauchen wir auch.
Wäre ja auch zu schön wenn wir nicht RICHTIG Probleme hätten.

Gestern gesehen, dass aus den Oststaaten Millionen Menschen Zuwandern, alle ein Abrissunternehmen gründen damit sie als Selbstständig gelten und dann - weils nicht läuft - HartzIV beantragen.
Zusätzlich werden Kinder gezeugt, weil Kindergeld von denen wirklich als Einnahmequelle gezählt wird.
Die kommen zu Tausenden mit genau dem Plan in der Tasche. O-Ton einer "Mutter" : "Am besten wäre ja wenn wir direkt Sozialhilfe oder sowas bekommen würden" - Moderator:"Und warum kommen sie nach Deutschland?" - Mutter:"Weil es in Rumänien nur 8€ Kindergeld gibt und wir hier sogar die Wohnung vom Staat bezahlt bekommen".

Anstatt sich um sowas zu kümmern erstmal irgendwelche Bezahlverfahren betüdeln die niemanden stören. Beim EC-Zahlen wird eh alles geloggt. Ob Unterschrift oder PIN ist doch Wumpe. Wer ein Problem damit hat soll Bar zahlen !
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:02 Uhr von jpanse
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte gern 1kg Rinderbraten: Das macht 2 Forellen und 1/2 Kg Muscheln.
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:17 Uhr von Der_Jacito
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
datenschutz? o.O sicherheit!! verstehe überhaupt nich was dieser schwachsinn soll!!
einfach immer mit PIN zahlen is doch ne million mal sicherer keine kassiererin hat die zeit nen einigermaßen sinnvollen unterschrieften vergleich durchzuführen!!
dreimal geübt und jeder kann mit jeder karte zahlen, das beispiel muss ja noch extra hinten drauf sein!!

aber wahrscheinlich gehts den drecksläden darum dass man mit seiner unterschrift unter dme ewiglangen text den niemand liest/ LESEN KANN mal eben seine persönlichen datren verschenkt!!
mich würde mal interessieren ob es da tatsächlich hilft das vor der unterschrift komplett durchzustreichen?!

habe das mal vor mir anner kasse gesehen und amche das seit dem auch, aber bringt das juristsich was?! ich meine tatsächlich nachvollziehen kann manns ja nich was mit den daten passiert! REWE verkauft sie ja definitiv, ist ja bekannt!!
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:23 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@JPanse: WTF XD...


naja das mit der Unterschrift ist ja einerseits Schwachsinn weil kein schwein jemals irgendwas zu meiner gesagt hat -.- ich könnt da auch n Penis aufn Kassenzettel schreiben und die würdens annehmen, also ne Art Sicherung ist das sicher net.

andererseits braucht man es wenn man im Nachhinein beweisen will dass man etwas gezahlt hat, was soll für diesen Schutz dann bitte rein? und beides werde ich an der Kasse sicher net machen.

ich muss sagen entgegen der großen Bewachungsstaat Angst vieler, wäre ich dafür dass man einfach seinen Fingerabdruck sowohl auf dem Perso als auch auf der EC Karte abgibt und der dann einfach überprüft wird.

Bei der Einreise in den USA muss man sowas vorher machen und ich muss sagen Oo auch wenn ichs anfangs dumm fand... getötet hats mich jetzt nicht.
und bissle sicherer würds auch werden.

so könnt man dann bezahlen, Finger kurz drauflegen und peng, super sicher und :D schnell. naja außer einer hackt dir den Finger ab.... hmm okay wenn jetzt Taschendiebe anfangen dir den Finger abzuhacken statt dir die Nummer zu klauen wär das schon scheiße hmm

okay Fail >.<... xD tja dann brauchen wir halt Gesichtserkennung.... ach fuck -.-

XD ach egal


viel wichtiger wäre!!!

mal ein neues Überweisungssystem!

das ist ne frechheit, hier gehts um viel Geld, und die Banken können Geld verschwinden lassen wir sie wollen.
Uns hat die Commerzbank einfach mal 1000 Euro vom Konto genommen ohne Grund, einfach nur zusätzlich überweisung getätigt, einer bei denen am Computer, das ist meiner Mutter dann aufgefallen als sie kein Geld aufm Konto hatte und sich dachte WTF wie kann das sein.

und wenn du Geld überweist, musst du nur eine Nummer falsch schreiben ( und yeah bald kommen mehr Nummern dazu) und schon bekommt irgendwer anders das Geld)
Namen und andere Daten werden schon net mehr überprüft, und das Geld zurück zu bekommen machen die auch noch so schwer wie möglich.


aber die größte Frechheit ist! dass man einfach nur die Kontonummer einer anderen Person kennen muss, und sich dann ganz einfach Geld von der überweisen lassen kann.

Entweder man erstellt selbst eine Überweisung von dem geklautet Konto auf sein eigenes und überweißt sich 50 Euro,
oder man tut so als hätte die Person ein Abo oder einen Kauf getätigt und man dürfte von dem Konto jetzt Geld abziehen.

nem Nachbarn von uns ist das passiert -.- die haben ihm 3 mal in nem Jahr 20 Euro abgezogen, das wurde ihm dann doch suspekt und dann hat sich rausgestellt dass es Betrüger waren aus dem Dorf aus dem er nach FFM gezogen ist und die haben vielen von Dort ihre Kontodaten stibitzt weil einer davon n ehmaliger Mitarbeiter war oder so und haben vielen Leuten von denen sie dachten dass die auf so 20 Euro net achten Geld geklaut.

unfassbar, ich hab ja schon Angst dass mich mein Handyanbieter oder die Bank beklaut, aber dann kann wirklich jeder Depp kommen und von meinem Konto Geldabheben und was die Bank dazu sagt::::

ja sie müssen halt jeden Monat ihren Auszug holen und das überprüfen -.-... bringt mir auch nix mehr wenn der Penner das Konto geschlossen hat und mit dem Geld auf und davon ist... -.-
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:25 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
aso PS: aber das beste ist, wenn ich Geld falsch überweise dauerts wirklich lange und es ist wirklich schwer das Geld wieder zurück zu bekommen,
aber wenn die Bank nen fehler macht kann man das aus irgend nem Grund in Sekunden wieder bereinigen ;) jaja wenn die Bank eigenes Geld verliert gehts ganz schnell, wenn sie dir Geld klaut hat sie halt viel Bürokratischen Müll zu machen...
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:26 Uhr von Bluti666
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch eh viel besser! In meinem Laden akzeptiere ich nur Kartenzahlungen mit PIN. Warum? Sofortige Liquiditätsprüfung, kein Geld aufm Konto->keine Zahlung möglich->keine Ware. Bei Unterschrift kann der Betrag ganz einfach vom Kunden zurückgebucht werden oder mangels Deckung garnicht erst nicht abgebucht werden und ich renne meinem Geld hinterher. Das PIN-verfahren ist sozusagen meine Zahlungsgarantie.
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:39 Uhr von jpanse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Anderenfalls: Wenn es sich hier nur um das Verfahren mit der Unterschrift handelt. Das würde ich auch abschaffen...

Wie Bluti666 schon so richtig bemerkt hat...PIN ist "sicherer" und es wird geschaut ob wirklich Deckung vorhanden ist.

Mein Unterschrift ist keine Kunst...und auch nicht sicher.
Kommentar ansehen
12.09.2011 14:09 Uhr von Jaecko
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ne Unterschrift? Es gibt einige Läden, die nur die Karte wollen. Da wird weder PIN noch Unterschrift abgefragt. Und solang das nicht passiert, brauchen die sich nicht um was neues kümmern weil das sowieso nicht eingehalten wird.
Kommentar ansehen
12.09.2011 14:30 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es sowieso witzig das ich immer unterschiedlich zahlen muss und das am gleichen Standort. Mal mit Pin und mal mit Unterschrift.

Naja was solls, bei mir beides gleich schnell und das langsame Element ist die Technik. Schlimm wirds wenn jemand vor einem steht der wahrscheinlich selbst mit einem Herd überfordert ist.
Kommentar ansehen
12.09.2011 14:41 Uhr von TwoTurnTablez
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns hier im Globus oder im Real ist es so.
Als neuer Kunde (neue EC-Karte) muss man per PIN bezahlen. Hat man mit dieser Karte schonmal dort per PIN bezahlt, wird bei zukünftigen Käufen per Unterschrift bezahlt.
Grund? Wie immer das liebe Geld...
EC-Karte + Unterschrift ist günstiger für den Laden..
Kommentar ansehen
12.09.2011 14:42 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Das kommt auf den Betrag an. Je nach Höhe des Einkaufbetrags muss man mit PIN oder Unterschrift zahlen.
Bei unserem Drogeriemarkt um die Ecke ist die Grenze glaube ich 50 €.
Kommentar ansehen
12.09.2011 15:58 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
unlogisch. was genau soll daran unsicherer sein als bei einer kreditkartenzahlung?

kreditkarten sind überflüssig wie ein kropf. es wäre eher sinnvoll international ec-karte nutzen zu können.
Kommentar ansehen
12.09.2011 17:35 Uhr von Pabig93
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Wieso überhaupt: mit Karte zahlen? Gibt im Supermarkt nichts nervigeres wenn der/die vor dir mit Karte bezahlen will, besonders wenn das Gerät streikt. Wer kein Bargeld hat soll nicht Einkaufen, Basta.
Kommentar ansehen
12.09.2011 17:42 Uhr von BK
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt:

"kreditkarten sind überflüssig wie ein kropf. es wäre eher sinnvoll international ec-karte nutzen zu können. "

Die Erklärung warum Kreditkarten nicht so überflüssig sind wie du es schreibst liegt im Wort selber.

"KREDIT"

Beim Zahlen mit einer KREDITKARTE kannst du heute bezahlen und die Abrechnung deiner POSTEN erfolgt am Ende des Monats (oder sonstigem Datum). Während dieser Zeit fallen darauf zumeist keine ZINSEN an ! Daher haben diese Karten schon ihre Berechtigung.

@PIN VS UNTESCHRIFT:

Bei der Bezahlung mit PIN muss eine Verbindung mit einem Server hergestellt werden und das bei jedem Vorgang. Beim Bezahlen mit der Unterschrift wird diese nicht benötigt. Hier werden die Daten zwischen gespeichert und dann am Abend (oder zu einem anderen Zeitpunkt) an die Bank übertragen.

Wenn also das PIN Verfahren in Zukunft nur noch angewandt werde kann, wird es bei einem Serverausfall nicht mehr möglich sein, mit der Karte zu bezahlen...

[ nachträglich editiert von BK ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 20:03 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Prima, dann gibts bald keine Möglichkeit mehr mal eben 2000€ per EC zu zahlen - ist doch ätzend!
Kommentar ansehen
12.09.2011 21:10 Uhr von ClydeB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verdacht: Mein Verdacht liegt viel mehr darauf, dass man die EC-Karte abschaffen und dafür die Kreditkarten pushen will.

Wer seinen Pin NUR im Kopf und sonst nirgendwo hat, muss beim Kartendiebstahl nicht so viel Angst haben. Und das mit den Unterschriften ist das Problem der Verkaufsläden selbst. Die können ja stichprobenartig kontrollieren. Wenn sie das nicht tun, ihr Pech.

Bei Kreditkarten ist das allerdings ja viel viel feiner. Der Laden bekommt garantiert das Geld, die Kreditkartenfirma nimmt auch noch 1 Prozent vom Betrag und der Kredit des Inhabers wächst und wächst. Und wenn sich dann am Ende des Monats mehr auf der Rechnung angehäuft hat, als man verdient, rutscht man eben ins Minus, worauf man nochmal Zins zahlt. Tolles System, made in USA.
Bei der EC hat man noch ein wenig mehr Kontrolle über seine Finanzen, als bei der Kreditkarte. Aber so sichern sich die Banken einen Haufen Zinsen!

"Wer kein Bargeld hat, soll nicht Einkaufen."
Genau, der Bankautomat streikt Samstag um 14 Uhr, der in der Nachbarstadt geht auch nicht, Banken haben nimmer offen, Geld hattest nicht daheim, dann gibts eben nix und das ausgehen fällt eben auch flach... Und nicht jeder will das Geld daheim horten.
Sehr intelligente Lösung... !?!
Kommentar ansehen
12.09.2011 22:31 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Sicher": Sicher ist das nur für die Banken und die Händler.

Es interessiert mich als Nutzer einen Scheiß wie sicher ein System ist, solange das das Problem anderer Leute ist!
Die Haftungsfrage ist letztlich das einzige das mich persönlich finanziell belastet, und da ist die Rangliste verdammt einfach:

1. Kreditkarte
Meine persänliche Haftungsobergrenze liegt bei 50 Euro am Tag bis ich den Verlust melde. Wenn ich nachweisen kann dass ich eine Zahlung nicht getätigt habe bzw. mir die Zahlung nicht nachgewiesen werden kann (z.B. wenn damit in Hongkong bezahlt wird während ich in der Arbeit bin) dann bezahle ich auch nicht.

2. Irgendwas mit Unterschrift
Im Zweifelsfall muss der Händler eine Unterschrift vorweisen können die die meine ist oder zumindest genau so aussieht. Das Risiko bis zu Verlustmeldung ist da, aber moderat.

999. Alles mit PIN
Da hafte ich immer mit dem vollen Betrag, egal ob ich es war oder nicht.
Das wäre grundsätzlich kein größeres Problem wenn ich meine PIN nur in der Bank brauche, neuerdings haben Kriminelle aber in jedem x-beliebigen rappelvollen Scheißladen der die PIN verlangt eine realistische Möglichkeit unbemerkt an diese zu kommen - sie müssen nur unauffällig genug hinsehen...
Ist dann die Karte weg, ist das Geld weg.

Das und die technischen Probleme der Ausfallsicherheit lassen mich einen weiten Bogen um alles machen das keinen Magnetstreifen hat.
Kommentar ansehen
12.09.2011 23:21 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: Es sind immer die gleichen kleinen Beträge beim Tanken und immer an der gleichen Tankstelle ;)

Ist schon witzig
Kommentar ansehen
13.09.2011 02:14 Uhr von WestCliff21
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pommbärle: was du da betreibst, ist Verallgemeinerung. Kannst ned mit einer Person eine Gruppe repräsentieren. Selbst wenn dein Quatsch stimmen würde: Du würdest es andersrum genauso machen.

ach ja: das Beste: dein Beitrag hat NICHTS mit dem Thema hier zut un
Kommentar ansehen
13.09.2011 09:47 Uhr von achjiae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn die Leitung tot ist? Neulich in der Tanke:

Kein Bargeld dabei, keine Kreditkarte und das EC System zum Pincheck ist abgekackt. Was passiert? Ich zahle per EC mit Unterschrift.

Ich finde das System nicht schlecht, so lange das PIN-Verfahren vorgezogen wird.
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:46 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na du bist ja mal ein ganz schlauer.
kredit ist etwas für idioten. hirnlose konsumzombies.
ich kann nur soviel kaufen, wie ich geld hab.
borgen bringt sorgen.
ich habe mir in meinem ganzen leben noch nie geld geborgt. geht ganz einfach, wenn man nicht über seine verhältnisse lebt.
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:50 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@achjiae: das ist halt ganz normal lastschrift. dazu brauchste keine ec-karte. reicht, wenn du deine bankverbindung kennst.
Kommentar ansehen
13.09.2011 15:49 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ELV Offline ist halt das gleiche wie wenn ich in nem Onlineshop meine Bankdaten angebe und auf "bestellen" klicke, ich gebe ihnen eine Einzugsermächtigung den Betrag vom Konto abzubuchen, das Risiko bleibt erstmal beim Händler.
Mit der Unterschrift erlaube ich meiner Bank, dem Unternehmen bei Vorlage des Kassenbons meine Postanschrift rauszugeben, damit ihre Inkassoabteilung die Forderungen eintreiben kann (der genaue Text steht entweder kleingedruckt auf der Rückseite des Kassenbons, oder vorne über dem Unterschriftenfeld).

frage mich auch, ob denen wirklich die 8 Cent für eine girocard-Transaktion (online-Prüfung durhc kartenausgebende bank) zu teuer sind, dass sich das mit ELV immernoch lohnt...

aber ist doch auch klar dass die Banken das abschaffen wollen, wofür Händler weniger Gebühren zahlen...

(ich frage mich was die Händler machen, wenn in ein paar Jahren die Magnetstreifen auf den Karten nach und nach verschwinden werden, der Chip rückt die Bankdaten nicht so ohne weiteres im Klartext raus, wahrscheinlich investieren sie dann sogar noch lieber in optische Scanner etc. weils billiger ist =P )

@JesusSchmidt:
"EC-Karte international" wäre heuzutage eben die Maestro-Funktion, die automatisch anstelle von girocard verwendet wird, sobald man im Ausland ist. Viele Banken stellen jetzt aber auf VPAY um, das von Anfang an nur noch den Chip benutzt, d.h. damit bekommt man im Ausland erstmal gar kein Geld, es sei denn man findet einen der noch wenigen VPAY-Automaten.

Grund sind die Schäden durch Skimming: Magnetstreifen wird im Ausland auf ne Blankokarte geschrieben und dort mit PIN Geld abgeholt, die Automaten prüfen dort weder Chip noch MM-Merkmal der deutschen Karten; wer schon VPAY auf seiner Karte hat kann also beruhigt einem Betrüger die Daten seines Magnetstreifens inkl. dazugehöriger PIN überlassen, solange er die Originalkarte selbst behält kann der Betrüger nichts mit den Daten anfangen* =D

(*alte POS-Händlerterminals in Deutschland müssten momentan noch gehen, wo nur der Magnetstreifen geprüft wird. Aber mit ner Blankokarte schonmal schlecht, die dem Kassierer so in die Hand zu geben^^)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?