12.09.11 11:40 Uhr
 366
 

Studie: Surfen während der Arbeit steigert die Produktivität

Eine neue Studie aus Singapur hat die Ängste vieler Arbeitgeber als ungerechtfertigt zurückgewiesen, was das Surfverhalten ihrer Angestellten betrifft.

Denn die Zeit, die Arbeitnehmer im Internet verbringen, würde diese wesentlich produktiver und effektiver machen, so die Studienleiter.

Die Studie bezeichnet das morgendliche Büro-Surfen als "Cyberloafing", auf deutsch etwa Internet-Faulenzen und dies sei reinste Gymnastik für das Hirn. Schädlich sei hingegen das permanente Checken der E-Mails, dies schade dem Arbeitsfluss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Arbeit, Surfen, Produktivität
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 12:08 Uhr von Jaecko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also bei mir steigerts die Produktivität.
Grund ist einfach: Ich find dadurch Forenbeiträge oder Dokus, die das entsprechende Problem behandeln und mir somit Lösungen bieten.
Kommentar ansehen
12.09.2011 14:10 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja gut andere surfen während der Arbeitszeit auf SN und verteilen Minusse. Solls ja auch geben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?