12.09.11 09:27 Uhr
 9.599
 

Mittel aus Krokussen soll Krebs in einer einzigen Anwendung auslöschen können

Wissenschaftler von der University of Bradford, Großbritannien, haben eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Ein Stoff, der in Krokussen enthalten ist, soll extreme Wirksamkeit gegen Krebs aufweisen. Bereits eine Anwendung soll reichen, um Tumore zu zerstören.

Dabei wird gesundes Gewebe nicht angegriffen: Die Nebenwirkungen sind von daher minimal. Das Mittel soll gegen praktisch alle Krebsarten, die die Tumoren hervorrufen wirksam sein.

Das Mittel wurde bisher nur in Tierversuchen getestet. Allerdings sind Forscher sehr optimistisch bezüglich dessen Potenzials für Behandlung von Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Mittel, Heilung, Anwendung
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 09:48 Uhr von Kubis
 
+121 | -17
 
ANZEIGEN
Wird es nie geben dafür sorgt schon die Pharmaindustrie,wieder eine von 1000 potentiellen Durchbrüchen,von denen man bald nie wieder was hört.

Die schlachten doch nicht ihr goldenes Kalb.
Vor kurzem las ich,was ein Pharmainsider sagte: "Wenn wir zwei Medikamente haben,wo eines heilt und das andere lindert,würden wir das was heilt verwerfen." Diese Industrie ist einfach krank und gegen das Wohl der Menschheit.
Die meisten Medikamente machen krank und das ist auch so gewollt.

Solange 95% der Forscher am Nabel der Industrie hängen und nicht unabhängig sind,wird sich nichts ändern. Daher,Gesundheit gehört unter staatlicher Kontrolle(genau wie Energie). Wer heilt gehört belohnt und nicht wer krankmacht.

[ nachträglich editiert von Kubis ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 09:55 Uhr von Dodecanol
 
+17 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2011 10:06 Uhr von FritzFold
 
+61 | -1
 
ANZEIGEN
Colchicine: ist hochgiftig und sollte nicht mal eben "so" genommen werden.
Die Wissenschaftler haben es verändert, so das es ungiftig ist, bis ein Enzym "MMP" (welches von den Tumoren abgegeben wird) die Wirksamkeit einschaltet. Toll was schon so alles möglich ist.

"6-7 Jahre falls Tests erfolgreich sind" - warum immer so lang ? Tests an unheilbar erkrankten Menschen würden doch viel früher ein Ergebnis bieten. Glaube das sich einige freiwillig melden würden.

[ nachträglich editiert von FritzFold ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 10:20 Uhr von Klassenfeind
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Super Sache ! Damit verliert diese Krankheit ihren Schrecken und man kann nur hoffen, das dieses Mittel zu einem Preis auf den Markt kommt, den auch ein Rentner oder H4er bezahlen kann.
Kommentar ansehen
12.09.2011 10:23 Uhr von ronny1975-1
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@Kubis: Schwachsinn! Wenn es wirkt, dann wird es kommen! Logische Mathematik: Überleg mal wie viele alte Menschen an Krebs sterben ... wahrscheinlich eine der häufigsten Todesarten ... und welche Menschen werden am häufigsten krank? Alte Menschen! Wer kann langfristig mehr für Medikamente zahlen? Ein toter alter Mensch oder ein lebender alter Mensch?
Kommentar ansehen
12.09.2011 10:41 Uhr von Norman-86
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Naja wenn man Krebs hat ist einen das denke mal egal was da für neben wirkungen aufträten.. haubtsache es wirkt..
Kommentar ansehen
12.09.2011 11:33 Uhr von jpanse
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hieß gleich noch die: Salbe die gegen Neurodermitis helfen sollte?

Da haben sie übel gepushed und in dem Fall sagt die Pharmaindustrie: Das zeug hilft nicht. Und da hatten sie Recht. Der Hersteller hat es als Wundermittel sogar im Fernsehen öffentlich angepriesen. Es nützte nur zum Schuhe Putzen.

Mit der Pauschalisierung der Pharmaindustrie wäre ich vorsichtig. Sie sind ein Wirtschaftsunternehmen welches durch Krankheiten Geld verdient, aber Krankheiten werden nie aussterben...wenn man eine Auslöscht kommen 2 neue...
Kommentar ansehen
12.09.2011 11:52 Uhr von bernd8758
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
mittel gegen krebs: wenn diese meldung wirklich stimmen sollte währe das der wichtigste bericht den diese page jemals veröffentlicht hätte.
tja , wenn..........!
Kommentar ansehen
12.09.2011 11:58 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wie bitter wärs: wenn das wirklich klappt und man an Krebs erkrannt und am Ende stirbt bevor es aber auf den Markt darf ;o.


muss Kubis recht geben, jede Woche findet irgendwer irgendwas das Krebs HIV oder Dummheit kurriert und es gibt eine große News dass es funktionieren könnte und danach hört man nix mehr, weil keiner ne News macht mit " ne hat doch net" -.-...


bei dem Thema FarmaUnternehmen und den Geschichten vonwegen, es gebe schon AidsMittel aber die wollen sie nur net rausrücken weil denen sonst Mrd verloren gehen.

ich kann mir das bei Langzeiterkrankungen zwar schon vorstellen, dh ja die täglichen Pillen gegen die Folge von Aids bringen denen mehr Geld als wenns morgen ne schnelle Behandlung gebe, aber bei Krebs ist das ja definitiv net so.

Bei Krebs beten die Krankenkasser eher inständig um ein Heilmittel, weil die Behandlungskosten allesamt zu den Ärtzen fließen und die Lebensversicherungen dringenst ein billiges Heilmittel wollen. So ne Krebs Behandlung ist schweine Teuer... und net ma 100% sicher.
ein Mitteld dass eingenommen oder gespritzt wird und dann heilt wäre daher kein Problem für die.


Naja außer... bei all dem VWL Schwachsinn auf der Welt....

Die denken dass ein 60 Jahre alter Mensch sowieso noch oft Krank wird und lieber jetzt stirbt als danach die kosten tragen zu müssen die so einer noch verursacht weil er jede Woche 2 mal zum Arzt geht...

hmmmmm >.< hoffen wir einfach mal dass die doch ein klein bisschen Rückgrad haben...
hahaha nein im Ernst hoffen wir dass ihre Analysten zu dem Ergebnis kommen dass es sich wirtschaftlich rentiert wenn Menschen Krebs überleben!
Kommentar ansehen
12.09.2011 12:04 Uhr von Fred_Flintstone
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz stimmt die News nicht: Denn: Im der Quelle steht, die Wirksamkeit des Wirkstoffs ist schon lange bekannt, jedoch hatte man aufgrund der enormen Giftigkeit keine Möglichkeit, den Stoff zum Tumor zu bringen ohne anderes Gewebe zu schädigen.

Der eigentliche Durchbruch ist, dass die Forscher den Stoff so manipulieren konnten, dass er erst im Tumor durch Kontakt mit einem Enzym seine Giftigkeit aktiviert.
Kommentar ansehen
12.09.2011 12:16 Uhr von frazerelite
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
kubis hat leider recht das medikament wird es nie geben
zählt doch mal die pharma chefs in den top 100 der reichsten menschen

ronny hat keine ahnung von mathematik lol geh nochmal in die grundschule
ein alter mensch (seine kasse) zahlt 5000 euro für schmerzmittel und ne 6 stellige summe für die chemo bis er irgendwann stirbt
oder 500 euro einmalig für die heilung
soll ich dir ausrechnen was billiger ist???

schaut doch mal auf die anderen krankheiten
aids gibts schon wie lange?
soll mir mal einer glaubhaft erzählen das man immernoch nicht weiß wie der virus genau arbeitet wie seine DNA aufgebaut ist und wie man ihn bekämpft?
seltsamerweise kann man ihn aber ein leben lang in schach halten und tonnenweise medis nehmen aber nicht heilen!
Kommentar ansehen
12.09.2011 12:26 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bin echt gespannt obs diesmal was wird mit dem durchbruch - gab ja erst letztens 2 durchbrüche auf SN

-Universeller Impfstoff gegen Krebs wird entwickelt
-Kleiner Durchbruch bei der Krebsforschung

würde ja schon reichen wenn einer der durchbrüche erfolg hat

[ nachträglich editiert von sv3nni ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 12:41 Uhr von DrGonzo87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre eine Sensation wenn es wirklich funktioniert und auf den Markt kommt. Kann ich mir aber schlecht vorstellen. Zumindest werden die sich hüten das Medikament in der Form rauszubringen, dass es mit einmaliger Anwendung heitl. Ein paar kostspielige Sitzungen können es da schon sein.
Kommentar ansehen
12.09.2011 12:55 Uhr von Again
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
frazerelite: "soll mir mal einer glaubhaft erzählen das man immernoch nicht weiß wie der virus genau arbeitet wie seine DNA aufgebaut ist und wie man ihn bekämpft?"
Scheint aber so zu sein. Man weiß wie er arbeitet, kann ihn aber nicht beseitigen.

Findest du es auch merkwürdig, dass man erdbebensicher bauen kann, Erdbeben aber nicht verhindern kann, obwohl man auch weiß wie ein Erdbeben funktioniert?
Kommentar ansehen
12.09.2011 13:13 Uhr von Zulutr0n1c
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ again: ich frage mich ja eher wie behindert wir menschen sind das wir nicht begreifen das wir an den heftigsten Erdbeben in Ex erdölgebieten mitschuld sind durch unsere täglische Ölgier^^

Zum thema arznei heutzutage ist es wichtig den menschen zu kontrollieren, als Rentern bist du aber frei von den Pflichten und genau dort liegt das probb^^ Es muss Krankheiten geben die nie 100 % bekämpfbar bleiben, dafür sorgt die Pharmaindustrie, denn nur so bleibt der Glauben der Rentner bei der Pharmaindustrie und diese kann mit diesem scheinglauben spielen und ihn für sich ausbeuten.

Seit der illegalisierung von Hanf konnte die komplette pharmaindustrie mehr und mehr in richtung linderung statt heilung abdriften natürlich ungewollt. Es ist schon echt erstaunlich wie in einer Braingefuckten welt bewusstsein unter Pseudobegriffen als Staatsfeind Nr1 angesehen werden darf, aber Stoffe wie Alkohol Tabak die nachweislich keinerlei positive nebenwirkungen mit sich bringen legal sind.
Aber das führt zu weit, der komplette Heilungsprozess den die Patienten durchmachen ist/war schon immer eine Tortour des Glaubens und Mittel den Glauben zu festigen sind verboten, Ärzte nutzen psychologische Glaubenstricks um dem Patienten die Wchtigkeit seiner Institution und der engen Verbundenheit mit den Medikamentenherstellern klarzumachen.
Kommentar ansehen
12.09.2011 16:16 Uhr von ChickenCowboy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Pharmaverschwörer: Diese Verschwörungstheorien nerven. Das ist dann wohl doch eher hohles Gerede von Leuten, die noch nie mit diesen Krankheiten in Kontakt gekommen sind. Ihr wisst vermutlich nichtmal, wie sich verschiedene Krebsarten verhalten. Krebs ist nicht gleich Krebs, vielmehr gibt es hunderte Arten. Aber ich kann es euch kaum verübeln, denn man muss das erstmal mitgemacht haben.

Verbringt doch mal einen Tag auf der Kinderstation bei den Leukämiepatienten. Und ich möchte euch Pappnasen mal sehen, wie ihr vor einem oder sogar eurem Kind stündet und euch erdreißtet mal wieder über Dinge zu richten, die ihr nicht versteht.

Es gibt momentan genau drei Medikamente in Deutschland gegen chronische Leukämie wirken, sogn. Tyrosinkinase-Inhibitoren. Die in der Chemotherapei eingesetzten Zytostatika haben bisher oft verheerende Nebenwirkungen. So oder so hat man als Krebspatient nach sofortiger Therapie nicht das Glück geheilt zu sein (was durchaus passiert), kann man seine Nieren abschreiben. Diese Medikamente sind pures Gift, denn sie greifen derart tief in den Stoffwechsel ein. Doch zumindest helfen sie! Das ist für einen erkrankten Menschen schon enorm viel wert!

Das ist Jahrzehnte andauernde Forschungsarbeit, aber bisher der einzige Weg, um den Das ist Jahrzehnte andauernde Forschungsarbeit, aber der einzige Weg, um den erkrankten zu helfen Erkrankten zu helfen. Und die Medikamente kosten trotz Zuzahlung der Krankenkasse noch hunderte Euro im Monat.

Ich finde das eine wunderbare Meldung, dass es gelungen ist, diesen Wirkstoff aus Krokussen so zu verpacken, dass er nur den Tumor angreift. An keiner Stelle wurde in der Quelle ein neues Produkt angepriesen. Es ist auf jedem Fachgebiet so, dass Forschungsziele erreicht wurden und man daraus nicht sofort ein Produkt herstellen kann.

Auch bei der Kartoffel hat man zuerst das Grünzeug gegessen...

[ nachträglich editiert von ChickenCowboy ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 16:34 Uhr von WinnieW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Krankheit mit einer einzigen Anwendung: kurrieren. Was kostet da eine Anwendung?
Mehr oder weniger als 10.000 €?

Das wäre doch ein GAU für die Pharmaindustrie. Ein Medikament nur einmal pro Patient verkaufen zu können...
Kommentar ansehen
12.09.2011 17:15 Uhr von HorstVogel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
*gähn*: *gäähn*
Kommentar ansehen
12.09.2011 20:04 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: es hilft, ist es natürlich bestens.
Wenn nicht, wird mein Vorgarten im Frühjahr wieder umsonst geplündert (erst die Hortensien, jetzt die Krokusse). Man hat es nicht leicht mit einem Garten;-)
Kommentar ansehen
12.09.2011 22:45 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
wenn wir: jeden gen defekt weitergeben weil menschen durch die medizin am leben erhalten werden, was meint ihr wa dann in absehbarer zeit passiert!? normaler weise zählt das gesetz des stärkeren, das wird doch durch die medizin völlig ausgehebelt. die westliche wlet mutiert zu genetischen krüppeln.
Kommentar ansehen
13.09.2011 10:29 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aggronaut: Die meisten Leute geben ihre Gene weiter, bevor sie Krebs haben.
Kommentar ansehen
13.09.2011 12:18 Uhr von Zephram
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Aggronaut und Again: Das wissen die Pharmabosse auch, das nennt man langfristige Geschäftsplanung, bin deswegen auch der Meinung das wir irgentwann anfangen müssen unseren eigenen genetischen Code selbst zu optimieren, da ja natürliche Selektion zunehmend wegfällt... in ein paar hundert Jahren etwa ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
13.09.2011 13:59 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es nicht herrlich wenn sich die Welt auf die Elemente Erde, Wasser und Feuer reduzieren lässt?

Ein Mittel gegen alle Krebsarten - eine News für alle BILD-Leser...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 15:42 Uhr von St3ve
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ChickenCowboy: Kann dir nur recht geben! Was hier rumgesponnen wird...unglaublich! Ich bin einer von denen die im KH lagen. Viele viele Kinder, Jugendliche und Frauen u. Männer habe ich eingehen sehen, alle haben das selbe "Zeug" bekommen wie ich. Entweder du stehst das durch mit den Nebenwirkungen oder nicht! Viele Familien (inkl. Mir) würden sich freuen wenn dieses Mittel, Wirklichkeit werden würde!

Mist...wäre das schon viel eher entdeckt worden, hätte ich mein Ei noch, könnte noch Pommes schmecken,müsste nicht ständig zum Onanieren zum Arzt gehen und hätte zur Chemo Little Big Planet nicht durchspielen müssen. XD

Schwarzer Humor od. Selbstironie?

EDIT: aspartam_gift : hab hart gelacht! :D

[ nachträglich editiert von St3ve ]
Kommentar ansehen
13.09.2011 20:24 Uhr von Mike_Donovan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
changes: Man muss so eine Forschung unterstützen und hoffen das es zum wohle der Menscheit Anwendung findet um alle gegen diese furchtbare Krankheit zu heilen ich bete zum lieben Gott das dieser Traum bald Wirklichkeit wird und diejenigen die sowas verhindern sich ändern und helfen statt sich von Gott abzuwenden

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?