12.09.11 07:47 Uhr
 3.381
 

Fürth: Verheerendes Überholmanöver verursacht einen Schaden von 60.000 Euro

Am Samstagabend verursachte in Fürth ein womöglich angetrunkener Autofahrer bei einem missratenen Überholmanöver ein Chaos und einen Schaden von ungefähr 60.000 Euro.

Der 31 Jahre alte Autofahrer überholte ein anderes Auto. Dabei streifte er einen Kleinbus, der in Gegenrichtung parkte. Er lenkte zurück und streifte wiederum den Wagen, den er soeben noch überholt hatte. Zudem fuhr er dabei noch auf einen Pkw vor ihm auf.

Dieser wurde gegen einen stehenden Hänger, einem Zweirad und einem weiteren Pkw geschleudert. Danach fuhr er über einen Rasen und legte eine Laterne um. Der 31-jährige Unfallverursacher touchierte in dieser Zeit ein weiteres parkendes Auto. Keiner der Beteiligten erlitt schwerere Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Schaden, Fürth, Überholmanöver
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Schönberg: Mann fährt betrunken mit Auto zum weiteren Alkohol-Einkauf
Gasanbieter wirbt mit Hitler und Slogan "... den Gaspreisen den totalen Krieg"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 08:45 Uhr von visnoctis
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
ich will ja nicht: zum miesepeter vom dienst wrd, aber ist es nicht peinlich, wenn ich mich nicht erinnere, wann ich den letzten artikel ohne schreibfehler hier gelesen hab, die selbst bei oberflächlicher betrachtung auffallen ?
Kommentar ansehen
12.09.2011 08:47 Uhr von mr_shneeply
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
es sieht mir stark danach aus als ob der Überholte Gas gegeben hat um den Überholenden zu bestrafen.
Das kommt in letzter Zeit leider häufiger vor.
Zuerst fahren sie 10 - 20 Kmh langsamer als erlaubt, dann geben sie Gas wenn man sie überholen möchte.
Teilweise haben sich "gewisse Personengruppen" zur Masche gemacht gezielt Fahrzeuge von der Fahrbahn abzudrängen um sie dann auszurauben.
Kommentar ansehen
12.09.2011 09:00 Uhr von Jaecko
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"... ein Zweirad und einen weiteren PKW"... oder nicht?
Kommentar ansehen
12.09.2011 09:57 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@mr_shneeply: und woher nimmst du diese Vermutung?
Kommentar ansehen
12.09.2011 10:07 Uhr von KamalaKurt
 
+12 | -1