11.09.11 20:48 Uhr
 136
 

Eisbären Berlin: Minus von 2,1 Millionen Euro

Trotz des höchsten Zuschauerschnitts in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit 13.946 Zuschauern pro Spiel in der regulären Saison und 14.120 in den Playoffs haben die Eisbären Berlin die vergangene Saison mit einem saftigen Minus beendet.

EHC-Geschäftsführer Billy Flynn verkündete ein Minus von 2,1 Millionen Euro. In den letzten fünf Jahren summierte sich die Summe auf zehn Millionen Euro.

Die Fehlbeträge werden durch Gesellschafter wie die Anschutz Entertainment Group gedeckt. Daher spricht Eisbären-Manager Peter John Lee im Zusammenhang mit den Verlusten von "Investitionen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Berlin, Minus, Eisbären Berlin
Quelle: www.eishockey-24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 08:21 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte erst, Knut brachte ie Miese: :-)))

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?