11.09.11 18:30 Uhr
 363
 

Berlin: Motorradfahrer fährt mit 140 Km/h durch die Stadt

Ein 32 Jahre alter Motorradfahrer ist jetzt in der Innenstadt von Berlin durch eine rasante Fahrt aufgefallen.

Die Polizei stoppte den Mann mit 140 Stundenkilometern. Erlaubt waren in dem Bereich von Lichtenberg nur 60 Km/h.

Der Motorrad-Raser hat nicht nur in Flensburg vier Punkte sichern, sondern muss 680 Euro Bußgeld zahlen und bekommt drei Monate Fahrverbot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Stadt, Motorradfahrer
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2011 18:37 Uhr von Hoi1707
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
omg: wieso bekommt er den führerschein überhaupt noch wieder????
so ein schwachmaaaaaaat....mit 140kmh!!!!!!!!! durch die innenstadt...omg
nicht nur sein leben setzt er auf grandios doofe weise aufs spiel...
Kommentar ansehen
11.09.2011 18:38 Uhr von BoscoBender
 
+2 | -23