11.09.11 12:31 Uhr
 1.316
 

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble rechnet mit der Pleite Griechenlands

Laut Berichten des "Spiegel" stellt sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in seinem Ministerium auf eine Pleite des hoch verschuldeten Griechenland ein.

Seine Mitarbeiter im Ministerium rechnen zurzeit alle Modelle durch, die sich durch eine Pleite des südeuropäischen Landes ergeben würden.

Vor allem zwei Pleite-Varianten werden untersucht. Die eine Variante wäre der Austritt von Griechenland aus der Währungsunion. In der zweiten Version gibt Griechenland nur die Drachme wieder als Zahlungsmittel ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Pleite, Wolfgang Schäuble, Bundesfinanzminister, Drachme
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2011 12:37 Uhr von PureVerachtung
 
+44 | -3
 
ANZEIGEN
Schön, dass wir trotzdem soviel Geld reingesteckt haben...

Schäuble hat schon als Innenminister nichts getaugt!
Kommentar ansehen
11.09.2011 12:40 Uhr von Chuzpe87
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Griechenland Pleite: Oh oh ... das wollen wir aber noch bis 2015 verhindern. Schnell noch ein paar Millionen reinhauen, kommt schon. Wir gehen doch für andere arbeiten, war doch schon immer so. Das sind wir der EU nach 65 Jahren Weltkriegsende noch schuldig. Solidarität Freunde.

Auch im Jahre 3593 werden die Politiker noch zu uns sagen - Wisst ihr noch, damals? Das müssen wir gut machen. Wir müssen Millionen reinpumpen für den Schaden, den wir alle damals verrichtet haben. Weil wir auch alle dabei waren. Versteht sich!
Kommentar ansehen
11.09.2011 12:44 Uhr von shadow#
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die 3. Alternative wäre am Besten für Rest-Europa: Die Griechen behalten den Euro.
Statt den Banken Milliarden in den Rachen zu werfen, schicken wir Reis und warme Decken.



Die News ist übrigens komplett falsch wiedergegeben da Alternative 1 der Verbleib in der Währungsunion ist.
Aber allein dadurch dass der komplett unfähige Schäuble Alternative 2 ausspricht, spült er ein paar Milliarden weg von den europäischen Bürgern in die Taschen von Währungsspekulanten. Danke...

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
11.09.2011 12:46 Uhr von Serverhorst32
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
neeeeeiiiin: Angela Merkel sagt aber wir müssen Griechenland retten egal was es kostet. Wir können locker die Steuern anheben und bis 70 arbeiten, dann könnten wir die Griechen weiter finanzieren.

Wir müssen auch ein bisschen was tun und nicht immer so geizig und rassistisch sein ...

// Kommentar enthält I...
Kommentar ansehen
11.09.2011 12:48 Uhr von Maku28
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
er wusste es von Anfang an aber damit es weiterhin so aussieht, als ob die Finanzwelt noch in Ordnung wäre, hat er nicht direkt gesagt. Genau wie der Rest der Bundesregierung.
Ich frag mich ja warum man nicht endlich einsieht, dass das alles zum scheitern verurteilt ist und nach einer Lösung sucht.

je langer man wartet umso grösser wird der Knall und dann bricht in Europa die Hölle los :(
Kommentar ansehen
11.09.2011 12:52 Uhr von xjv8
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Noch vor 30: Jahren dachten ich als Politiker müsste man eine gewisse Grundbildung haben. Heute weiss ich es besser, man muss nur wie gedruckt Lügen können, strohdumm sein, wie z.B. Koch-Mehrin, ein "Ehrenmann" wie Kohl sein, der kein Problem damit hatte, die Gesetze auf die er vereidigt war, zu beugen.
Das Griechenland nicht zu retten ist, hätte ich Schäuble schon vor geraumer Zeit sagen können, spätestens da, als die Troika abgereist ist.
Kommentar ansehen
11.09.2011 12:54 Uhr von ChaosKatze
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ach mit seiner pleite rechne ich auch... sehr fest sogar...
Kommentar ansehen
11.09.2011 13:29 Uhr von Marie52
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Griechenland ist pleite? Ist das ein Grund, jetzt die Zahlungen einzustellen?
Kommentar ansehen
11.09.2011 14:28 Uhr von NetReport2000
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer nimmt jetzt: angesichts der Fehleinschätzung vor ein paar Tagen endlich seinen Hut?

Diese ganze abgefuckte Regierung gehört samt ihrer Europa Visionen und dem Lissabon Vertrag auf den Mond geschossen.
Kommentar ansehen
11.09.2011 14:49 Uhr von maretz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
nein - wirklich: es hilft nichts einfach mal geld in ein land zu pumpen ohne das ganze mal vernünftig zu koordinieren? Nur weil das Land über Jahre die Kohle rausgeballert hat (für Staatsoberhäupter usw... - nicht zwingend für nötige Dinge!) wundert man sich das es jetzt NICHT alles wunderbar wird?

Komisch... Welche Qualifikation weisen eigentlich Politiker nach? Völlige Weltfremdheit und die abwesenheit jeglicher Realität?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?