11.09.11 11:31 Uhr
 1.723
 

BMW: Mit neuer Automarke auf den chinesischen Markt

Autobauer BMW plant nach Angaben der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" mit einer neuen Automarke auf den chinesischen Markt zu kommen. Die neue Marke sei auf Druck der Regierung Chinas zu Stande gekommen, so die Zeitung.

Demnach sollen Autohersteller aus dem Westen eine chinesische Marke für deren Fahrzeugherstellung gründen.

"Wir sind mit der nationalen Behörde NDRC im Gespräch und werden eine Lösung finden. Es wird eine rein chinesische Marke sein. Sie steht in keinerlei Verbindung zur Marke BMW", sagte BMW-Vorstandsmitglied Friedrich Eichiner.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, China, BMW, Markt, Automarke
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2011 12:58 Uhr von abymc1984
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
mir gefällt china nicht...
Kommentar ansehen
11.09.2011 15:54 Uhr von BoscoBender
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auf jedenfall wollen sie Keine BMW: VW,Audi,Mercedes und Porsche wollen sie haben...
Warum die keine BMW haben wollen: Ich habe gefragt sie sagten es entspricht nicht der idologie und dem Image eines Chinesen...
Kommentar ansehen
11.09.2011 16:47 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die Chinesen: sind einfach dreist.
Aber leider können sie es sich leisten.
Kommentar ansehen
12.09.2011 09:49 Uhr von Daeros
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: Selten so einen Müll gelesen :D
Die fressen da drüben den 7er.
Kommentar ansehen
12.09.2011 11:00 Uhr von mazel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: ich glaube BMW verkauft dort mehr 7er als insgesamt allen anderen Ländern der Welt. Selbst der C1 Roller wurde glaube ich nur entwickelt um dor groß volumige PKWs verkaufen zu dürfen.
Kommentar ansehen
12.09.2011 12:44 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komische Aussage: "Sie steht in keinerlei Verbindung zur Marke BMW"
=> Und was bitte soll das dann BMW bringen?
Das ist doch wieder mal eins der typischen (erzwungenen) Jointventures, mit denen sich China Know-How und Arbeitsplätze sichert.
Wenn BMW keinen Nutzen dabei hätte, würden Sie es nicht machen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?