11.09.11 11:30 Uhr
 655
 

Berlin: Jugendliche schlagen und treten in einer U-Bahn auf einen 57-Jährigen ein

Zwei junge Männer haben in einer stehenden U-Bahn auf dem U-Bahnhof Seestraße in Berlin einen 57 Jahre alten Mann angegriffen.

Die jungen Männer, die in einem Alter zwischen 20 und 25 Jahren waren, schlugen den 57 Jahre alten Mann zunächst ins Gesicht. Danach traten sie ihn. Der Mann fiel aus dem U-Bahn-Waggon auf den Bahnsteig.

Wie die Polizei berichtete, fielen die beiden Jugendlichen auf dem Bahnsteig weiter über ihr Opfer her, bevor sie unerkannt fliehen konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Bahn, Jugendliche, Gewalt, U-Bahn
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2011 13:33 Uhr von Ned_Flanders
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@AntiPro: Genau mein Denken.
Selbst in die Hand nehmen, wehren, auch mit der Gefahr selbst straffällig zu werden. Politiker tun nichts... Sehr menschlicher Beitrag zur News.
Aber den letzten Satz hättest du dir sparen können.

Glaub mir, die Angst ist einer der geringeren Gründe, warum die Leute rechtsradikale Parteien wählen.