10.09.11 17:53 Uhr
 298
 

Parodie-Video nimmt George Clooney und Nespresso kritisch auf die Schippe

Hintergrund des Videos ist ein Kampagne von Solidar Suisse, in der Nestlé vorgeworfen wird, nichts gegen die Ausbeutung von KaffeepflückerInnen bzw. AnbauerInnen zu unternehmen. In der Video-Parodie zur Nespresso-Werbung wird auch George Clooney aufgefordert, dies zu ändern.

Durch eine angebotene E-Mail-Aktion, welche mit dem Video verknüpft ist, kann man sich an Clooney wenden, der somit den Druck auf Nestlé erhöhen soll, entweder mit fairem Kaffee zu handeln oder es gebe keine Werbung mehr mit Clooney.

Obwohl der Kaffeepreis derzeit Rekordniveau erreicht, kommt bei den KaffeepflückerInnen und AnbauerInnen hiervon jedoch wenig an. Der faire Handel kann hier Abhilfe schaffen, da Mindestpreise gezahlt werden. Nestlé steht bei ähnlichen Vereinigungen wie Solidar Suisse öfters in der Kritik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sleipnir67
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, George Clooney, Parodie, Nespresso
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2011 17:53 Uhr von sleipnir67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nestlé steht auch mit diesem Thema schon länger in der Kritik. Anfragen an Nestlé und Berichte durch andere Medien blieben bis jetzt, wenn überhaupt, dürftig beantwortet.
Kommentar ansehen
10.09.2011 21:09 Uhr von huschi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Würde sagen: Gefällt mir!
Find ich gut. Ich kann die Marke, die Geräte und den darum veranstalteten Hype nicht wirklich leiden. Hab bisher 3 Geschmacksrichtungen probiert, und keine hat mir wirklich geschmeckt.
Und dann noch der hohe Müll-Anteil... :(
Ich hab lieber meinen Vollautomat mit einer guten, milden italienische Bohne (also kein Lavazza, oder wie die alle heißen).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?