10.09.11 12:49 Uhr
 59
 

Fußball/Bundesliga: HSV gegen Werder Bremen - Nordderby am Samstagabend

Am heutigen Samstag Abend steigt das brisante Nord-Derby in der Fußball-Bundesliga. Der SV Werder Bremen trifft zu Hause im Weser-Stadion auf den angeschlagenen Hamburger SV. Nach dem schlechten Start des HSV rechnen die Sicherheitskräfte bei einem Sieg der Bremer mit Ausschreitungen.

Die letzten Spiele der Hamburger gegen die Bremer waren gezeichnet von verspielten Chancen. So kosteten den HSV vergangene Niederlagen gegen Werder Bremen unter anderem Chancen auf Meisterschaft und Europapokal. Darüber hinaus steht Hamburgs Trainer Michael Oenning stark unter Erfolgsdruck.

Werder Bremen dagegen steht unter Trainer Thomas Schaaf voll im Soll. Auf dem Konto der Bremer stehen neun Punkte. Diese Position will man in Bremen halten und ausbauen. Gegenüber dem HSV äußerte Schaaf Mitleid. Der Verein sei im Umbruch und er hoffe, dass Oenning die Zeit bekomme die er braucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Hamburger SV, SV Werder Bremen, Samstag, Nordderby
Quelle: www.transfermarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2011 13:10 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wann ist Anstoss???
Kommentar ansehen
10.09.2011 13:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: Wie immer beim Samstag-Abend-Spiel....1830
Kommentar ansehen
10.09.2011 13:56 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tze Dann schnell ins bett: das wird ja spät schnell danach ins bett bevor es zu dunkel wird und die dunkelen gestalten auf die strasse gehen...
Kommentar ansehen
10.09.2011 23:02 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und dieser asoziale Kram nennt sich "Sport" Krieg der Unterschichten ist das, der von Steuergeldern finanziert wird. Hier in München ist es doch nicht anders. wird Zeit, dass dieser "Sport" endlich verboten wird, bei dem 11 Männer in kurzen Hosen versuchen, einen mit Leder umnähten Luftballon in ein Netz zu treten, währen die Menschen auf den Rängen Primaten-artig ihren archaischen Gelüsten nachgehen und sich darauf freuen, ihren Hass am Ende des Spiels mit dem verletzen anderer Individuen ihrer Art auszuleben. HERR, SCHENKE ENDLICH GEHIRN!!! Und wieder fühle ich mich, wie unter Affen!
Kommentar ansehen
12.09.2011 14:54 Uhr von Borgir