09.09.11 21:57 Uhr
 376
 

Österreich: Vergewaltigungsvorwürfe gegen 80-jährigen Vater fallen gelassen

Der 80-jährige Mann, der wegen Verdachts auf sexuellen Missbrauch, festgenommen wurde ist wieder auf freiem Fuß. Ihm wurde vorgeworfen seine beiden Töchter, 53 und 45 Jahre alt, vergewaltigt zu haben.

Die zuständige Staatsanwältin sagte, dass die beiden geistig behinderten Frauen von "einschlägige Tathandlungen" gesprochen haben. Der Täter sei aber nicht ihr Vater, sondern ein anderer Mann gewesen. Diese Angaben werden zur Zeit überprüft.

Die Frauen weichen aber nicht davon ab, ihrem Vater Körperverletzung und gefährliche Drohung vorzuwerfen. Die Behörde spricht von früheren Misshandlungen durch einen Bekannten des Vaters während der Schulzeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Vater, Tochter, Staatsanwaltschaft, Sexueller Missbrauch, Behinderung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 15:14 Uhr von omar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So kann man einen Pflegefall auch loswerden Der Vater ist meines Wissens mittlerweile ein Pflegefall.
Dann die Rückkehr nach Hause mit solchen Behauptungen zu verhindern, könnte das Motiv für solch fragwürdige Behauptungen darstellen... Sonst müssten die sich ja um den kümmern.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 17:01 Uhr von omar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@RentnerSchreck: Ich sehe es folgendermaßen:
Möglicherweise hat der Vater öfter mal die Töchter "gezüchtigt" (früher war das "normal"), da er vermutlich nicht immer mit deren Geisteszustand klar kam und Einschüchterungen oft besser verstanden wurden, als Vernunft. (Dies soll keine Entschuldigung sein, nur ein Erklärungsversuch => Schläge sind grundsätzlich nicht OK. ).
Der ungeliebte Vater wurde nun von den geistig minderbemittelten Töchtern erwiesenermaßen zu Unrecht (!) des jahrelangen sexuellen Mißbrauchs bezichtigt. In diesem Zusammenhang sehe ich die Tatsache, dass man den 80jährigen 2 Tage lang verletzt liegen ließ, in der Hoffnung er würde sterben, mit anschließender Verleumdung, als gravierend.
Da die Frauen vermutlich nicht voll schuldfähig sind, und zudem die Ermittlungen noch andauern, bin ich möglicherweise etwas voreilig in meinem Urteil. Allerdings wurde klargestellt, dass der Vater sich NICHT an seinen Töchtern sexuell vergangen hat.

Zudem empfinde ich deine Wortwahl sehr "merkwürdig".
"Frauen sind ja auch keine vollwertigen Menschen, oder was?" => So etwas habe ich nicht gesagt, und das werde ich mir auch nicht in den Mund legen lassen. Ich weiß nicht, warum du so "allergisch" reagierst und ob du evtl. am eigenen Leib Mißbrauch erfahren hast. Aber wenn der Mann unschuldig ist, und zwei Tage unter Schwerzen auf Hilfe warten musste, dann würde ich schon sagen, dass die Frauen nicht sauber gehandelt haben, du nicht auch?

http://www.sueddeutsche.de/...

[ nachträglich editiert von omar ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?