09.09.11 21:57 Uhr
 377
 

Österreich: Vergewaltigungsvorwürfe gegen 80-jährigen Vater fallen gelassen

Der 80-jährige Mann, der wegen Verdachts auf sexuellen Missbrauch, festgenommen wurde ist wieder auf freiem Fuß. Ihm wurde vorgeworfen seine beiden Töchter, 53 und 45 Jahre alt, vergewaltigt zu haben.

Die zuständige Staatsanwältin sagte, dass die beiden geistig behinderten Frauen von "einschlägige Tathandlungen" gesprochen haben. Der Täter sei aber nicht ihr Vater, sondern ein anderer Mann gewesen. Diese Angaben werden zur Zeit überprüft.

Die Frauen weichen aber nicht davon ab, ihrem Vater Körperverletzung und gefährliche Drohung vorzuwerfen. Die Behörde spricht von früheren Misshandlungen durch einen Bekannten des Vaters während der Schulzeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Vater, Tochter, Staatsanwaltschaft, Sexueller Missbrauch, Behinderung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2011 15:14 Uhr von omar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So kann man einen Pflegefall auch loswerden Der Vater ist meines Wissens mittlerweile ein Pflegefall.
Dann die Rückkehr nach Hause mit solchen Behauptungen zu verhindern, könnte das Motiv für solch fragwürdige Behauptungen darstellen... Sonst müssten die sich ja um den kümmern.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
12.09.2011 17:01 Uhr von omar