09.09.11 16:19 Uhr
 666
 

USA: Sexskandal bei der Epic Poker League

Die geringe Teilnehmerzahl beim zweiten Event scheint noch das kleinere Problem zu sein: Nun kam hinzu, dass ein Spieler wegen eines Sexskandals vom Turnier ausgeschlossen wurde.

In einer öffentlichen Toilette in Tennessee soll sich Michael Divita vor einem anderen Mann entblößt haben. Außerdem fragte er ihn angeblich, ob er homosexuell sei und Oralsex wolle.

Nachdem der Mann Anzeige erstattete und die Verantwortlichen der EPL davon erfuhren, disqualifizierten sie Michael Divita vom Haupt-Event.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BetterNewsBee
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Turnier, Poker, Sexskandal, Tennessee
Quelle: www.pokerolymp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2011 16:19 Uhr von BetterNewsBee
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Zu hoffen bleibt, dass nun Ruhe in die Epic Poker League einkehrt und die Veranstalter nicht mit weiteren "Überraschungen" konfrontiert werden.
Ist aber auch eine ziemlich dumme Aktion von Divita gewesen - macht man solche Dummheiten denn ausgerechnet, wenn man in die EPL involviert ist und damit rechnen muss, dass die eigenen Schritte verfolgt werden. Vielleicht kann der Belästigte ihm ja noch ein wenig Geld abknöpfen. Gerecht wäre es nur. Man stelle sich mal vor, das passierte einem selbst...
Kommentar ansehen
09.09.2011 18:23 Uhr von Phyra
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ins gesicht schauen nein sagen und weggehen? wo ist das problem?
Kommentar ansehen
09.09.2011 19:31 Uhr von MBGucky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Phyra: bezüglich der zwei gestellten Fragen würde ich Dir sogar noch recht geben. Aber entblößen muss man sich doch nicht gleich, um sowas zu fragen, oder?


Zur News:

Was die geringe Teilnehmerzahl angeht, so dürfte das nach den Aktionen gegen die Online-Poker-Portale wohl kein Wunder sein.
Kommentar ansehen
10.09.2011 03:36 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@autor macht man solche Dummheiten denn ausgerechnet, wenn man in die EPL involviert ist und damit rechnen muss, dass die eigenen Schritte .....

was nach deiner meinung nach, wenn man irgendwo anders involviert ist, machen darf? sehr unglückliche formulierung von dir.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?