09.09.11 12:50 Uhr
 417
 

Hamburg: Radtour gegen Armut und Ausgrenzung grenzt Obdachlosen aus

Vor wenigen Tagen veröffentlichte der Hamburger Obdachlose Max Bryan einen zweiteiligen Reisebericht zum Thema "Armut fließt durchs ganze Land", einer Radtour vom Hamburger Cafee mit Herz, die Mitte August zu Ende ging. Zehn Arbeits- und/oder Obdachlose demonstrierten gegen Armut und Ausgrenzung.

Der Bericht ist "zweischneidig". Auf der einen Seite die heldenhafte Geschichte eines Obdachlosen, "der aus der Niederlage Kraft schöpft und über sich hinaus wächst" und auf der anderen Seite die schmachvolle Geschichte einer beispiellosen Ausgrenzung, sogar von "Lüge und Verleumdung" ist die Rede.

Bryan, der kein eigenes Fahrrad besitzt, kämpft um seine Chance an der Radtour teilnehmen zu dürfen, aber die Gruppe mag den bärtigen Mann nicht und grenzt ihn gnadenlos aus. Bryan findet ein eigenes Fahrrad und fährt doch noch mit. Der Veranstalter aber trickst ihn eiskalt aus und lässt ihn stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fernsehkritik
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Skandal, Armut, Ausgrenzung, Radtour
Quelle: www.telenewsnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2011 12:50 Uhr von fernsehkritik
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eine traurige Geschichte ohne Happy End. Der Obdachlose hat kein Fahrrad und will sich den Respekt der Gruppe verdienen. Er sucht und findet ein eigenes Fahrrad, er holt die Gruppe ein und fährt ab der 7. Etappe mit. Während der Tour erlebt der Obdachlose dann die schlimmste Ausgrenzung seines Lebens. Eine Gruppe die gegen Ausgrenzung demonstriert, wird selbst zum größten Ausgrenzer eines Obdachlosen. Der ganzen Skandal bei den Kollegen von TNN und unter http://www.maxbryan.com
Kommentar ansehen
09.09.2011 13:27 Uhr von quade34
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
man sollte solche: Veranstaltungen ignorieren. Es soll doch nur Geld geschnorrt werden. Ein echter Sinn steckt selten in diesen Events.
Kommentar ansehen
09.09.2011 16:40 Uhr von fernsehkritik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@nokia: die anzahl der zeichen ist auf 300 begrenzt.

klarer wird der sachverhalt im kommentar (er suchte und fand ein rad, in dem fall half ihm jemand und gab ihm ein rad, damit er mitfahren kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?