08.09.11 23:14 Uhr
 1.645
 

Prominente blockieren ihre Namen für Porno-Domain

Angelina Jolie und Barack Obama haben ihren Namen für die .xxx-Domain sperren lassen. Sie wollen nicht mit dem Adressraum für Pornografie in Verbindung gebracht werden. Insgesamt haben über 4.000 Prominente ihren Namen für die .xxx-Domain sperren lassen.

Unter den bekannten Persönlichkeiten ist unter anderem die Sängerin Beyoncé Knowles, der Unternehmer Donald Trump und bekannte Politiker wie David Cameron, Tony Blair und Margaret Thatcher. Seit gestern ist die Anmeldung für Porno-Domains mit der Adress-Endung .xxx.gestartet.

Betreiber von Erotik- und Porno-Websites können sich ab sofort Domains mit der Chiffre für sexuelle Inhalte sichern. 15.000 Domainnamen wurden in Absprache mit Regierungen und Kinderschutzorganisationen gesperrt, erklärte der Chef des Domainverwalters ICM Registry.


WebReporter: Nick44
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Porno, Name, Domain, Prominente
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2011 00:42 Uhr von Thingol
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
margaretthatcher.xxx: Da könnte die CIA auch offen die Beweise für das Mondlandungs-Fake veröffentlichen, auf diese Seite würde trotzdem niemand freiwillig klicken.

[ nachträglich editiert von Thingol ]
Kommentar ansehen
09.09.2011 01:04 Uhr von Kappii
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und mit welchem: Recht dürfen Prominente das? Sind deren Namen Markenrechtlich geschützt? Bei Angelina Jolie und Beyoncé Knowles könnte ich mir das noch vorstellen, aber David Cameron?

Jetzt sitzt in Los Angeles der erfolgreiche Pornostar David Cameron und versucht zu wiederholten male seinen Namen als .xxx Domain zu registrieren, schaut dabei aber in die Röhre.
Kommentar ansehen
09.09.2011 02:14 Uhr von Obelix120
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...ich kann mir ja in der Richtung einiges vorstellen, aber Margaret Thatcher??? Nee, da will ich gar nicht drüber nachdenken!
Kommentar ansehen
09.09.2011 08:52 Uhr von DarkDevine
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Kappii: Das hat nichts mit den Prominenten selbst oder den Namen der Prominenten zu tun

Hättest du das Geld dafür, könntest du dir deinen Namen dort auch sperren lassen

Dass du das Geld nicht hast, ist nicht Schuld der Promis, nur deine eigene.
Vielleicht solltest du lieber Rapper oder Autotune-R´nBler werden
Kommentar ansehen
09.09.2011 09:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sperrung ist gar nicht teuer gerade mal 200 - 300$ als Einmalzahlung.
Nicht nur ich gebe für meine Domains alleine schon monatlich 60 Euro aus.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?