08.09.11 21:52 Uhr
 78
 

Fußball: Simon Kjaer vermisste die mannschaftliche Geschlossenheit beim VfL Wolfsburg

Kurz bevor die Transferperiode in der Bundesliga zu Ende ging, ging der Däne Simon Kjaer vom VfL Wolfsburg nach Italien zum AS Rom.

Nun hat der Verteidiger in der "Corriere dello Sport" die Gründe genannt, warum er sich in Wolfsburg nicht durchsetzen konnte. Bei den Niedersachsen habe es keine Zusammengehörigkeit gegeben. Jeder war für sich alleine. Das gäbe es in Italien nicht. Dort stehen die Mannschaftskollegen für einen ein.

"Der deutsche Fußball ist nicht mein Fußball", sagte der 17-malige Nationalspieler.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, Wolfsburg, Simon Kjaer
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?