08.09.11 19:45 Uhr
 276
 

Kurdischer Stammesführer Massoud Barzani ermahnt die Terrororganisation PKK

Der irakische Stammesführer der Kurden, Massoud Barzani, hat die Terrororganisation PKK und dessen iranischen Ableger PJAK aufgefordert, die Angriffe auf die Türkei und Iran einzustellen.

Die Terrororganisation PKK und dessen iranischer Flügel PJAK starteten von Irak aus mehrere Angriffe auf die Türkei und Iran.

Gegenüber der Nachrichtenagentur "Anatolia" sagte der kurdische Stammesführer: "Ich rufe die PKK und die PJAK dazu auf, ihre Militäroperationen, die sie von unserem Boden aus starten, zu beenden und ihre Rechte mit politischen Instrumenten durchzusetzen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: PKK, Terrororganisation, Stammesführer
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 19:45 Uhr von Konstantin.G
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Nach 30-jähriger Benachteiligung haben alle Minderheiten in der Türkei (nicht nur die Kurden),mittlerweile unter Ministerpräsident Erdogan alle Rechte und Pflichten. Daher wählten etwa 95 Prozent der Kurden den Erdogan. Der Großteil der Kurden in der Türkei, etwa 95 Prozent, werden selber Opfer von PKK-Terror und distanzieren sich auch deutlich davon indem sie zum Beispiel Erdogan wählten. Die Tage des Terrors sind hoffentlich bald um.
Kommentar ansehen
08.09.2011 19:51 Uhr von Katalane
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Free Kurdistan! Alleine in den letzten Wochen hat die feige türkische Armee mehrfach die Souveränität vom Irak verletzt und mehr als 100 kurdische Zivilisten aus der Luft bombardiert.
http://www.wsws.org/...

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Katalane ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:00 Uhr von Konstantin.G
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Kata: Hast dir Hass-Propaganda gegen die Türkei auf die Fahne geschrieben ?

Selbst der Clanchef der Kurden sieht das anders als du. Muss dein Hass aber groß auf die Türken sein.
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:08 Uhr von Bayernpower71
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
was nu konstantin: sind kurden jetzt plötzlich türken? Nur weil es dir in den Kram passt?

In anderen News sagst du Kurden sind keine Türken.... na was denn nun.......

Was habt ihr für ein Problem? Kein deutscher käme auf den Gedanken das Bayern nicht zu Deutschland gehört (ok, auf witzige weise kann man mal nen Gag schieben, lach ich drüber).

Soll ich noch mal Armenien aus dem Hut zaubern, dafür konnten die Kurden nix. Oder das Bomben abwerfen auf Irakischen Gebiet letzte Woche?

Selbst Saddam hat Senfgas auf den Nordirak gehauen. Ja, sagt mal spinnt ihr? Ihr lest doch das gleiche Märchenbuch..... unglaublich
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:24 Uhr von Konstantin.G
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Bawaria: "sind kurden jetzt plötzlich türken? Nur weil es dir in den Kram passt?"

was willst du mir noch in den Mund legen ? Wo habe ich sowas geschrieben ?

"Soll ich noch mal Armenien aus dem Hut zaubern, dafür konnten die Kurden nix."

Die Armenien News ist die andere, du solltest nicht alles miteinander vermischen. ansonst passiert dir bei einer deiner News, wenn du über irgendetwas schreibst, dass jemand plötzlich mit Naziverbrechen ankommt.


Falls dir nicht passt, was der Kurden-Clanführer sagt, beschwere dich bei ihm anstatt hier was über Saddam und Senfgas zu verzapfen.

Fallst du den Angriff der türkischen Armee auf PKK-Verstecke meinst, allein letzten Monaten wurden von PKK-Terroristen etwa 100 Türken und Kurden sowie Soldaten und Polizisten mit feigen Anschlägen aus dem Hinterhalt ermordet.

Wenn du der Meinung bist, dass sich die Türkei das gefallen lassen muss, ist das was anderes aber du solltest etwas bei der Wahrheit bleiben.
Kommentar ansehen
08.09.2011 20:43 Uhr von poseidon17
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@ Autor: "Nach 30-jähriger Benachteiligung haben alle Minderheiten in der Türkei (nicht nur die Kurden),mittlerweile unter Ministerpräsident Erdogan alle Rechte und Pflichten."

Mein Güte, laber doch keinen Blödsinn. Bei dir hat man das Gefühl dass du denkst, je öfter du den Blödsinn postest desto mehr Leser würden den Quatsch glauben:

"Die Türkei will Mitglied der Europäischen Union werden. Die Regierung hat deshalb angekündigt, die Lage der Minderheiten, vor allem der Kurden, zu verbessern. "Doch bisher hat sich an ihrer Situation nicht viel geändert", meint der Nahostreferent der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV), Dr. Kamal Sido und fordert: Die Verfolgung von Kurden und anderen Minderheiten in der Türkei muss beendet werden.

Seit Mitte April läuft eine Kampagne der GfbV mit dem Ziel, die Erfüllung wichtiger Kriterien für eine EU-Mitgliedschaft der Türkei einzufordern. Dazu gehört vor allem die verfassungsrechtliche Verankerung der Rechte der Kurden, aber auch der christlichen Religionsgemeinschaften sowie kleinerer Volksgruppen.
Mehrere Millionen der 15 Mio. Kurden und der etwa 120.000 Christen in der Türkei haben wegen Diskriminierung, Verfolgung und kriegerischer Auseinandersetzungen ihre Dörfer und Ländereien verlassen müssen. Eine Wiedergutmachung gab es nicht. Auf ihre Rückkehr warten die Flüchtlinge und Vertriebenen bis heute vergeblich. Obwohl die AKP-Regierung unter R. T. Erdogan versprochen hat, den Kurden demokratische Rechte einzuräumen und restriktive Maßnahmen zu lockern,wurde kaum etwas davon in die Praxis umgesetzt. Selbst demokratisch gewählte kurdische Bürgermeister sind Schikanen wie Ausreiseverboten ausgesetzt, wenn sie sich offiziellen Sprachregelungen nicht beugen."

http://www.gfbv.de/...

Kurden:

http://de.wikipedia.org/...

Christen:

http://de.wikipedia.org/...

Blablabla schwallwall blubber.

^^
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:01 Uhr von Konstantin.G
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
poseidon17: wenn du die BDP meinst mit demokratisch gewählten Politikern, so musst du doch eigentlich wissen, dass diese leute mit der Terrororganisation PKK zusammen agieren bzw.. ein verlängerter Arm der PKK sind.

Würde dich mal sehen, wenn es in Deutschland eine Partei geben würde, die offen Al-Quaida unterstützen.
Die machen ja auch kein Hehl daraus.
In Deutschland würden solche Terroristenfürsprecher nicht mal das Recht eine Partei zu gründen.

Man sprach von Verfolgung von Christen lange Zeit, allerdings wie wurden die Christen verfolgt ? Indem man konfisziertes Land nicht zurück gegeben hatte ?
Falls dir entgangen ist, waren diese Länderein konfisziert, nachdem die Türkei damals vom Westen zerteilt wurde.. was erwartet man da ?
Diese Länderein wurden nun wiedergegeben. Was kommt als Nächstes ?

Man zeigt immer auf die Türkei aber wie sieht es mit Teilen in Europa aus ?

Ein großer Teil Europas gehörte den Türken.. Überall standen Moscheen und diverse andere Kulturgüter.. Was passierte damit ?
Die Türkei hat alles christliche in der Türkei erhalten. Was hat Europa erhalten ?
Soll ich dir von den ganzen angerissenen Moscheen und enteigneten Länderein eine Liste machen ?

Wenn Europa an menschenrechten so sehr interessiert ist, was ist mit den Türken in Bulgarien die zwangsweise kurz bevor Bulgarien in die EU aufgenommen wurde, ihre muslimische Namen abändern mussten ?

Man sollte alles etwas distanzierter sehen und die Fehler nicht immer bei den Türken suchen. Der rest der Welt und ein großer Teil Europas hat mehr Dreck am Stecken als es die Türkei je haben könnte. Natürlich spricht keiner hier die Türkei von Fehlern frei, die hat jedes Land, nur sollte man die neuen Entwicklungen auch zu würdigen wissen. Ansonst macht man sich äußerst unseriös.

[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:21 Uhr von poseidon17
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Du irrst dich: und das ganz gewaltig alter Freund.^^

Ich sehe nicht erst seit Atatürk (den ich bewundere, auch wenn er eine alte Suffnase war) die Türkei als einen gelungenen Zustand der Koexistenz von Politik und Islam.

Ich halte den Werdegang der Türkei in den letzten Jahrzehnten sowohl wirtschaftlich als auch was die allgemeinen Menschenrechte betrifft immer weiter auf dem Vormarsch, aber noch sehr lange nicht angekommen, vor allem was Minderheiten betrifft. Und Erdogan tut der Türkei nicht gut, weil ihm eher ein neues osmanisches Reich als ein verlässlicher NATO-Partner als Verbindungsglied zwischen der westlichen und der arabischen Welt vorschwebt. Wobei man ja inzwischen schon dankbar sein muss, dass Erbakan als sein Ziehvater seine lustigen Vorstellungen kurz vor seinem Ableben nicht verwirklichen konnte.

Also erzähle du mir mit deinen oft kindlichen Vorstellungen bitte nicht, was ich von der Türkei oder türkischen Menschen zu halten habe, denn davon hast du keinen Schimmer.

Aber lass, vor allem im Interesse der Türken oder türkischstämmigen User hier bei SN, diese schwachsinnigen Versuche, aus der Türkei etwas zu machen was sie nicht ist, denn das ist für diese User nur peinlich. Kein Türke soll nicht stolz auf seine Herkunft sein dürfen noch soll er sich für manche seiner missratenen Landsleute entschuldigen müssen, wieso auch bitte?

Wenn ich nur lese, "man solle den Fehler nicht immer bei den Türken suchen" würde ich dich am liebsten übers Knie legen.

Und hör auf, Märchen zu erzählen, egal wie du dich grade nennst, du bist bereits unglaubwürdig.

Ändere doch mal die Taktik und komm mit durchaus positiven News über die Türkei.

Aber mach aus nem Wachstum von 4,5 Prozent bitte bei ner Inflation von knapp 9 Prozent keine Erfolgsstory, kapiers halt endlich. Schönen Abend.
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:38 Uhr von Konstantin.G
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Poseidon: "Und Erdogan tut der Türkei nicht gut, weil ihm eher ein neues osmanisches Reich als ein verlässlicher NATO-Partner als Verbindungsglied zwischen der westlichen und der arabischen Welt vorschwebt."

Blödsinn. In den 8 jahren Erdogan-Zeit haben die Minderheiten in der Türkei mehr Rechte bekommen als in den letzten 90 Jahren während der Zeit der Kemalisten.

Erdogan zu unterstellen, er täte der Türkei nicht gut kann nur von der Opposition kommen. Man darf aber nicht vergessen, dass es die Opposition war, die den Menschen in der Türkei allgemein die Rechte gekürzt hatte.
Daher finde ich den angriff auf den Erdogan etwas misslungen. Man kann über ihn persöhnlich denken was man will aber seine Politik spricht für ihn.
Auch die vor kurzem erfolgte Landzurückgabe erfolgte dank Erdogan. Warum nicht durch die "Kemalisten" ?

Die erdogananhänger sind auch Kemalisten jedoch, nicht wie die Opposition.
Du musst wissen, dass in der Türkei lange Zeit eine ähnliche Partei die Macht hatte wie Syriens Baath-Partei in der 15 Prozent der Bevölkerung über den Rest bestimmte. Damit ist nun Schluss.


"h als ein verlässlicher NATO-Partner als Verbindungsglied zwischen der westlichen und der arabischen Welt vorschwebt. "

Wieder ein unhaltbarer Vorwurf. Wann ist denn Türkei je nicht der Nato beigestanden ?

"dass Erbakan als sein Ziehvater seine lustigen Vorstellungen"

Wenn man keine anderen Argumente hat, bedient man sich schnell an Rufmord.

Beispiel: Man schreibt Hitler, Assad und Merkel in einem Satz um an der Frau einen Rufmord zu begehen.


Der Rest was du schreibst ist nur Mist gemischt mit Polemik.
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:52 Uhr von poseidon17
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
lol: "Blödsinn. In den 8 jahren Erdogan-Zeit haben die Minderheiten in der Türkei mehr Rechte bekommen als in den letzten 90 Jahren während der Zeit der Kemalisten."

Und dann bezeichnest du den heutigen Zustand der Minderheiten als gleichgestellt? Aha, sollen sie froh sein dass sie nicht vor 20 Jahren dort leben mussten.

"Wieder ein unhaltbarer Vorwurf. Wann ist denn Türkei je nicht der Nato beigestanden ?"

Ich sage nicht, dass die Türkei jemals der NATO gegenüber nicht loyal war. Nur dass Erdogan ein neues Osmanisches Reich wichtiger scheint als ein dauerhafter verlässlicher Partner, lies bitte genau.

Zu Erbakan:

"Wenn man keine anderen Argumente hat, bedient man sich schnell an Rufmord."

Auf was willst du raus? Auf seine Zeit als Gründer bzw. geistiger Vordenker der Milli Görüs?

Seine Verurteilungen?

Seine Ansichten des moderaten Islam und die eigentlichen Ziele muslimischer Einwanderung in die westliche Welt und das eigentlich verfolgte Ziel nach dem Willen Allahs?

Erbakan:

"Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan."

Behalt ihn, hier will ihn keiner.
Kommentar ansehen
08.09.2011 22:20 Uhr von Konstantin.G
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hallo ? Was zitierst du hier andauernd Erbakan ? Dir ist schon klar, dass der erbakan von großteil der Türkei belächelt wurde ?

Edogan hat mal vielleicht in seiner Partei angefangen aber er hat sich bereits vor langer zeit von ihm distanziert.

Das ist nun mal in der Politik so, dass man wenn man irgendwo hin will in einer großen Partei anfangen muss.
Verteidige ich hier Erbakan oder Erdogan ? Warum also schreibst du von Erbakan wenn ich hier von Erdogan schreibe ? #

Ist Merkel Helmut Kohl ? Jetzt aber ??..

behalt deine negative Dreckspropaganda für dich.. deine ständige Hetze nervt. Schau mal auf den Titel um was es hier geht.
Du schwingst dich von einem Ast zum anderem bis du wieder da ankommst wo du deiner eigentlichen Gesinnung Luft machen kannst. - Türkei-Basching



[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 22:44 Uhr von poseidon17
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dein Post:

"Was zitierst du hier andauernd Erbakan ? Dir ist schon klar, dass der erbakan von großteil der Türkei belächelt wurde ?

Edogan hat mal vielleicht in seiner Partei angefangen aber er hat sich bereits vor langer zeit von ihm distanziert.

Das ist nun mal in der Politik so, dass man wenn man irgendwo hin will in einer großen Partei anfangen muss.
Verteidige ich hier Erbakan oder Erdogan ? Warum also schreibst du von Erbakan wenn ich hier von Erdogan schreibe ? #"

Du verteidgst Erbakan also nicht, aha.

Dein Post:

""dass Erbakan als sein Ziehvater seine lustigen Vorstellungen"

Wenn man keine anderen Argumente hat, bedient man sich schnell an Rufmord."

Ich denke du verteidigst Erbakan nicht? Ja was denn nu?

"behalt deine negative Dreckspropaganda für dich.. deine ständige Hetze nervt."

Beleg doch mal du Langweiler, wo Dreckspropaganda und wo hetze ich denn stolzer Osmane?

Oder wieder zum 2458. Mal heiße Luft?

^^
Kommentar ansehen
08.09.2011 23:06 Uhr von Odysseus999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
super News: politisch durchsetzen bedeutet in etwa:
noch mehr Mist zu verzapfen, aber nicht mehr dabei erwischt oder dafür belangt werden.

btw, ich bin auch dafür, dass die in Spanien lebenden Zigeuner endlich auch ihr eigenes Stück vor Ort bekommen.

Eigentlich bin ich sogar dafür, dass jeder Mensch ein eigenes Stück Land bekommt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das eine Riesenmenge an Problemen lösen würde.

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 23:33 Uhr von Konstantin.G
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Poseidon: bischen schwer zu begreifen oder ?

"Ich denke du verteidigst Erbakan nicht? Ja was denn nu?"

Ich verteidige nicht Erbakan den Hans der ganzen Nation, Gott habe ihn seelig.. sondern Erdogan.

Du rückst Erdogan immer wieder in die Nähe von Erbakan weil du über Erbakan erdogans Ruf schaden willst und sonst keine Argumente gegen ihn hast. Jetzt verdrehst du sogar eine aussagen indem du mir unterstellst ich würde erbakan verteidigen.
Da sieht man was du für Manipulationen unternimmst um dein Ziel zu erreichen.

"Beleg doch mal du Langweiler, wo Dreckspropaganda und wo hetze ich denn stolzer Osmane?"

Du machst die ganze Zeit nichts anderes. Bester beleg ist dafür deine Behauptung, ich hätte >Erbakan verteidigt, was definitiv nicht so war.

"stolzer Osmane" sagt wer ? der stolze Reichs-Deutscher ?

Nun lass mal deine Polemik stecken. Wie du siehst geht das auch andersrum.

Du lenkst die ganze Zeit über von der eigentlichen News ab. Anscheinend hast du es arg nötig.
Antworten werde ich deine Polemik nicht weiter. Hast eh nix gescheites zum Thema beizutragen außer bestenfalls mit Polemik um dich zu werfen und von der News abzulenken..
mfg

[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
08.09.2011 23:48 Uhr von poseidon17
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Konstantin.G: Versuchs doch mal mit ner neuen Vorgehensweise. Wir wissen doch fast alle hier, wer über dich lacht. Deutsche, Türken wie auch türkischstämmige Deutsche.

Sagt dir Innovation was?
Kommentar ansehen
08.09.2011 23:51 Uhr von Konstantin.G
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
poseidon: wann warst du das letzte mal im Kindergarten ?
Kommentar ansehen
15.09.2011 17:13 Uhr von ehrlichkeitundwahrei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@poseidon17: Also ich kenne einige die nicht über ihn lachen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?