08.09.11 16:57 Uhr
 332
 

Alsdorf: Mitarbeiter eines Geldtransportes lässt seine Waffe auf einem WC liegen

Ein Mitarbeiter eines Geldtransportunternehmens hatte in einem Baumarkt das WC benutzt. Dort ließ er seine Waffe liegen.

Nach Angaben der Aachener Polizei bemerkte der Mann das Fehlen seiner Waffe erst nach etwa 90 Minuten.

Nach dem Revolver wird jetzt international gesucht. Wer die Waffe behält und nicht abgibt, muss wegen unerlaubten Waffenbesitzes mit einer Anzeige rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mitarbeiter, Waffe, WC, Geldtransport, Revolver
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2011 16:57 Uhr von mcbeer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Den Mann hätte ich sofort entlassen. Was wäre passiert, wenn ein Kind auf das Klo gegangen wäre und hätte die Waffe gefunden.
Kommentar ansehen
08.09.2011 17:21 Uhr von vespav50
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
das war nicht das schlimmste: Er hat nicht einmal gespült... ;)
Kommentar ansehen
08.09.2011 17:40 Uhr von Borey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würde auch jemand wegen unerlaubten Wafefnbesitzes angezeigt werden, wenn er einen Waffenschein hat?
Oder ist der nur auf bestimmte Waffen die "personalisiert" sind, zugelassen?

Bitte um Aufklärung :)
Kommentar ansehen
08.09.2011 17:57 Uhr von vespav50
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: wenn es der passende Waffenschein ist, dann ist es "nur noch" Unterschlagung einer Fundsache...
Kommentar ansehen
08.09.2011 18:16 Uhr von kingoftf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und: sich danach nicht die Hände gewaschen
Und die Klobrille war auch nicht heruntergeklappt
Kommentar ansehen
08.09.2011 21:32 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer die Waffe behält und nicht abgibt Hat jetzt eine geladene Schußwaffe und ebensowenig zu befürchen wie alle anderen Besitzer illegaler Waffen.
Tolle Wurst...

Das Ding verschwindet irgendwo in einem Schrank und kommt im besten Fall erst als unangenehmes Erbstück wieder zu Tage, im schlimmsten Fall schon vorher beim nächsten tödlich ausgehenden Ehestreit oder Amoklauf.
Kommentar ansehen
10.09.2011 08:21 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der bei seiner arbeit auch so fahrig ist, dann sollte er besser den job wechseln.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?